RSSI - Received Signal Strength Indication

Die autarke Lokalisierungstechnologie für Städte und Gebäude

awiloc® - Die Lokalisierungstechnologie für Städte und Gebäude

Ein großer Teil des öffentlichen Lebens spielt sich in Städten und Gebäuden ab, z.B. in Bahnhöfen, Einkaufszentren, Bürogebäuden, U-Bahn-Stationen oder Museen. Gerade dort ist es daher wichtig, ortsabhängige Dienste anbieten zu können. Auch für professionelle Indoor-Anwendungen, z. B. in Lagerhallen, bieten Ortungstechnologien vielfältige Möglichkeiten.

Mit awiloc® wurde vom Fraunhofer IIS eine Lösung zur Positionsbestimmung entwickelt, die kein eigenes Signalnetz benötigt, da sie die charakteristische Feldstärkenverteilung vorhandener Funknetzwerke nutzt. Auf Basis von Feldstärkemessungen (Fingerprinting) können mobile Endgeräte mit der Lösung des Fraunhofer IIS ihre Position selbstständig bestimmen. Der Lokalisierungsalgorithmus ist dabei unabhängig von der verwendeten Funktechnologie.  Drahtlose Netzwerke der stark verbreiteten Familie des IEEE 802.11 WLAN-Standards bieten die ideale Basis. Geeignet sind aber alle Formen von Kommunikationsnetzen, z. B. GSM, UMTS oder Bluetooth LE.

Die nahtlose Lokalisierung erreicht dabei eine Genauigkeit von wenigen Metern und stellt somit eine perfekte Ergänzung zum etablierten, satellitengestützten Global Positioning System (GPS) dar.

Die Vorteile der awiloc®-Technologie auf einen Blick:

  • Kontinuierliche Positionierung in mehrstöckigen Gebäuden, unterirdischen Anlagen sowie ganzen Stadtgebieten 
  • Geprüft durch Datenschutzaufsicht – die Position ist nur dem Nutzer bekannt 
  • Rein endgerätebasiert – keine Datenkommunikation, kein zentraler Server 
  • Kontextbewusste Lokalisierung erlaubt Bestimmung logischer Positionen z. B. Etage, Raum 
  • Kundenspezifische Referenzdaten ermöglichen exklusive Dienstangebote

In Abstimmung mit den für Datenschutz zuständigen Aufsichtsbehörden wurde bei der Entwicklung der awiloc®-Technologie besonderer Wert auf die Einhaltung rechtlicher Vorgaben gelegt. Damit ist ein breiter und einfacher Einsatz für ortsabhängige Anwendungen möglich.


Eine autarke Positionsbestimmung auf dem Endgerät:

  • ermöglicht neue Geschäftsprozesse 
  • optimiert Abläufe 
  • verbessert die Orientierung 
  • erlaubt autonom agierende Systeme 
  • fördert neue Serviceangebote 
  • liefert kontinuierliche Positionswerte 
  • verursacht keine Providerkosten

Typische Anwendungsgebiete:

  • Industrieanwendungen (z.B. Gabelstaplerortung, Personenortungssysteme)
  • Navigationsysteme (Indoor/Outdoor)
  • Standortbezogene Dienste (Location-based Services, LBS)