Spatial Audio Conferencing

Überblick

Spatial Audio Conferencing – Telekonferenzen mit dem Gefühl im selben Raum zu sein

 

Fraunhofer Spatial Audio Conferencing bringt hochqualitativen, einhüllenden Klang in IP-Konferenzanwendungen und erweckt damit den Eindruck, mit den Gesprächspartnern am gleichen Ort zu sein. Alle Teilnehmer einer Telefonkonferenz werden akustisch in einem virtuellen Raum abgebildet und können unter der Verwendung von Stereo-Headsets aus einer jeweils anderen Richtung wahrgenommen werden – als ob sie sich in der Realität an verschiedenen Positionen an einem Tisch gegenübersitzen würden.

Dank „Full-HD Voice“ klingen Stimmen und Umgebungsgeräusche klar und natürlich, da das gesamte vom Menschen wahrnehmbare Audio-Frequenzspektrum übertragen wird.

 

Produktivere Telekonferenzen

Die Wahrnehmung der Stimmen aus unterschiedlichen Richtungen hilft den Teilnehmern einer Telefonkonferenz intuitiv zu erkennen, wer gerade spricht. Dadurch können sie sich besser auf den Inhalt fokussieren und Telekonferenzen werden effektiver und weniger ermüdend.

 

Natürlicher Klang in Full-HD

Die Stimmen der Konferenzteilnehmer sowie alle anderen umgebenden Geräusche (inklusive Warteschleifenmusik und Ansagen) klingen so natürlich und klar wie man sie von „echten Gesprächen“ im selben Raum kennt.

 

Skalierbarer Betrieb in der Cloud

Die Technologie ist für den Cloud-basierten Einsatz unter der Verwendung von Docker-Containern optimiert. Ihr Betrieb ist somit plattformunabhängig, skalierbar und kostengünstig.

Komponenten

AAC-ELD

Durch die Unterstützung der vollen Audio-Bandbreite von 20kHz bei sehr geringer Codierverzögerung liefert AAC-ELD „Full-HD-Voice“-Klang für IP-basierte Kommunikationsanwendungen mit maximaler Sprachqualität. AAC-ELD wird täglich von Millionen FaceTime-Nutzern verwendet und ist fester Bestandteil von Android, iOS und OS X.

 

Binaural Mixing Library

Die Umsetzung von Spatial Audio Conferencing wird dadurch vereinfacht, dass der Großteil der Rechenlast von der Server-Infrastruktur übernommen wird. Als Kernkomponente hierfür kann die „Binaural Mixing Library“ lizenziert werden, welche bis zu 50 Teilnehmer auf einem einzgen Cloud-Server handhaben kann. Die Bibliothek implementiert dabei AAC-ELD-Dekodierung, binaurales Mischen für Kopfhörer sowie AAC-ELD-Kodierung mit reduzierter Rechenlast. Für Mono-Codecs anderer Anbieter, wie beispielsweise G.711, wird eine PCM-Schnittstelle zur Verfügung gestellt, um Interoperabilität mit bisherigen Systemen zu gewährleisten.

Kooperationen

Um Fraunhofer Spatial Audio Conferencing auf den Markt zu bringen, besteht eine Zusammenarbeit mit der Lindenbaum GmbH. Lindenbaum ist ein führendes Unternehmen im Bereich Audio- und Webkonferenzplattformen und –services. Zu ihren Kunden zählen weltweite Telefongesellschaften und Anbieter von Konferenzdiensten in Europa und darüber hinaus.

Verfügbarkeit

Fraunhofer bietet White-Label-Komponenten für Serviceprovider und Systemintegratoren. Das Plattform-SDK beinhaltet Bibliotheken und umfangreiche Quellcodebeispiele für eine einfache Integration.

Lizenzanfrage: Spatial Audio Conferencing

Bitte füllen Sie für weitere Fragen zur Technologie und ihrer Lizenzierung das Formular aus und schicken Sie es dann ab.

* Required

Für welche Art der Lizenz interessieren Sie sich?
Software-Plattform
Hardware-Plattform
Anrede
Name