Projekte

Automated Stereo Production ASP
© Foto Fraunhofer IIS/Bianca Möller

ASP - Automatische Stereoproduktion

 

Im Gemeinschaftsprojekt „Automatische Stereo Produktion“, das vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie gefördert wird, entwickeln mehrere Projektpartner ein eingebettetes 3D Stereokamerasystem für bedienungsfreie Broadcast- und Point-of-View-Applikationen. Es basiert auf einem spiegellosen Side-by-Side-Kamerasystem und beinhaltet neu entwickelte Komponenten. Ziel ist es, die Kosten zukünftiger 3D Stereoaufnahmen zu reduzieren, ohne Abstriche in der Bildqualität hinnehmen zu müssen.

Kontakt: Stephan Gick

Spatial-AV - Die Zukunft der Filmproduktion

 

Ziel des Projekts ist es, Arbeitsabläufe in der 3D-Produktion zu automatisieren - Daten und Informationen, einmal aufgenommen, einfach und flexibel mehrfach zu verwenden und zu bearbeiten.

Dies hilft den Kostendruck bei aufwändigen Produktionen zu minimieren. Intelligente und vernetzte Kameras, Kamera– und Mikrofonarrays sowie zusätzliche Sensoren für Position, Bewegungsrichtung oder Tiefe sollen Informationen liefern, damit die Systeme selbstständig Aufnahmeparameter korrigieren. Zusätzliche Hilfsdaten für die Postproduktion machen viele unterschiedliche Produktions- und Wiedergabeszenarien nutzbar. Aus den Aufnahmedaten lassen sich Visualisierungs- und Aurealisierungsdaten ableiten, die für 2D, 3D, Free-Viewpoint oder Rumdum-Video optimiert sind. Die Aufnahme- und Produktionssysteme können dabei sowohl für klassische Kino- und TV-Wiedergabe wie auch für dreidimensionale Screens, autostereoskopische Displays oder für Panorama- und Kuppelkinos eingesetzt werden

Beteiligte Fraunhofer-Institute sind das IIS, HHI, IDMT und FOKUS.

Kontakt: Dr. Siegfried Foessel

EDCINE


Im EU-Projekt EDCINE (Enhanced Digital Cinema) arbeitete das Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS zusammen mit weiteren europäischen Partnern an der Entwicklung und Erprobung eines Konzeptes für ein digitales Filmarchiv, das die beiden Grundprobleme der Langzeitarchivierung digitaler Daten und des Zugriffs auf Archivmaterial adressiert. (abgeschlossen 2010)

Kontakt: Dr. Siegfried Foessel