Kontinuierliches Energiemonitoring unterstützt Lastmanagement und Zustandsüberwachung

Mit unseren Technologien für Leistungsmonitoring unterstützt das Fraunhofer IIS ein Energiemanagement nach ISO 50001 Vorschriften.

Leistungsmonitoring

Die Verbrauchswerte einer Anlage während des Fertigungsprozesses sind durch Messungen mit unserem Leistungsmonitoringsystem bekannt, somit kann die Energielogistik optimiert werden. Außerdem kann die Lastschwelle gedrückt und der Energiebezugspreis gesenkt werden. 

Ziele des Energiemonitorings sind:

  • Reduzierung des Stromverbrauchs
  • Analyse und Optimierung der Fertigungsanlagen
  • Vergleich fertigungstechnisch ähnlicher Anlagen
  • Kostenrechnung bzw. -kalkulationen
  • Controlling
  • Optimierung beim Energieeinkauf

Mittels Energiemonitoring entwickeln wir das Thema »Condition Monitoring« für industrielle Anwendungen weiter. Aus den erfassten Strom- und Spannungsverläufen können mit neu zu entwickelnden Algorithmen Merkmale extrahiert werden, die Hinweise auf sich anbahnende Defekte oder Fehlfunktionen geben. Eine nachgeschaltete Auswertung mit Hilfe dieser Kriterien meldet den Betreibern Anzeichen auf mögliche Probleme in der Fertigung. Ziel ist es, mit diesen Informationen eine zustandsbasierte Wartung durchzuführen, statt Arbeiten nach einem starren Zeitplan, der den wirklichen Zustand der Maschine in keiner Weise berücksichtigt. Damit sollen Stillstandszeiten im Produktionsbereich, Anlagenreparaturen oder Ausschuss der produzierten Ware minimiert werden.