Projekte

ADMONT

Europaweit ist derzeit eine durchgehende Fertigungslinie entlang der Wertschöpfungskette für More-than-Moore-Technologien nicht vorhanden. Hier setzt das Projekt ADMONT an und wird verschiedene im Raum Dresden vorhandene Kompetenzen und technischen Ausstattungen rund um dieses Thema zusammenführen. Das Ziel ist die Etablierung einer verteilten Pilotlinie für Produkte und Services vom Wafer-Material über CMOS-ICs bis zur 3D-Systemintegration auf Wafer-Level in einem Herstellungsablauf. Durch die lokale Nähe der einzelnen Module in der Pilotlinie können Nutzer von kurzen Durchlaufzeiten und schnellen Fertigungsabläufen profitieren. Die Projektpartner aus Industrie und Forschung schaffen damit ein Angebot vor allem für zukunftsweisende Entwicklungen, z. B. aus den Bereichen Medizintechnik, Mobilität, intelligente Produktion oder Energiemanagement.

Anteil des Fraunhofer IIS/EAS

Die Pilotlinie verfolgt den Anspruch, eine möglichst breite Prozessvielfalt abzudecken und dabei eine hohe Zuverlässigkeit und Robustheit der entstehenden Produkte zu gewährleisten. Das Fraunhofer IIS/EAS wird dazu beitragen, diese Herausforderungen durch seine Designkompetenz zu bewältigen. Dazu sollen vor allem automatisiert erstellte Modelle beitragen, die in Simulationen mit typischen Entwurfsumgebungen von IC-Designern integriert werden können. Dafür betrachten und charakterisieren die Forscher verschiedene Effekte, die aus Prozessschwankungen, Verschleiß und elektro-thermischen Wechselwirkungen entstehen. Aus den hierfür entwickelten mathematischen Modellen werden dann Simulationsmodelle abgeleitet, mit denen das zukünftige Verhalten von Schaltungen und ihren Komponenten virtuell geprüft werden kann. Damit diese Simulationen von einer Vielzahl potentieller Auftraggeber genutzt werden können, werden sie für alle gängigen Entwurfsumgebungen angepasst, mit denen Halbleiter-Designer arbeiten. Da die Modelle automatisiert erstellt und angepasst werden sollen, stehen sie konsistent für die verschiedenen technischen Plattformen zur Verfügung.

EU
BMBF

ADMONT ist eine Innovation Action von ECSEL. Sie wird zur einen Hälfte von der Europäischen Kommission und zur anderen Hälfte von den beteiligten Mitgliedsstaaten finanziell unterstützt. Die nationale Förderung für sächsische Projektpartner tragen Bund und Freistaat Sachsen wiederum jeweils zur Hälfte.