Ereigniserkennung im Sport

Auf einen Blick

Übermitllung relevanter Informationen zur Ereigniserkennung

Übermitllung relevanter Informationen zur Ereigniserkennung

Das primäre Ziel der Ereigniserkennung ist nicht die Ermittlung von tatsächlichen Positionsdaten, sondern vielmehr die Steuerung, Kontrolle und Erkenntnisgewinnung, die auf jenen zuverlässigen Ortungsdaten basieren. Der Fokus liegt daher in der rechtzeitigen Erkennung von situationsrelevanten Ereignissen und in der Aufbereitung dieser Information für den Nutzer. Ermöglicht wird dies durch den Einsatz intelligenter Algorithmik, welche aus den Positionsdaten Ereignisse filtert und dadurch eine zeitnahe Reaktion mit den geeigneten Maßnahmen veranlasst.

Technische Beschreibung

Das vom Fraunhofer IIS entwickelte System RedFIR® ist eine Ortungstechnologie, die unter anderem im Fußballtraining Auswertungen und Analysen in Echtzeit liefert und dabei diese Ereigniserkennung effektiv nutzt. Bei RedFIR® werden sogenannte »Events« vom Benutzer angelegt und definiert. Der »Eventobserver« liefert im Anschluss die automatische Erkennung von bestimmten anwendungstypischen Ereignissen. Zahlreiche Basisevents wie Ballbesitz, Pass, Torschuss oder Flanken sowie physische Daten wie Schrittzahl, gelaufene Meter oder Bewegungsgeschwindigkeiten der Spieler werden vom Eventobserver erkannt und in Sekundenbruchteilen ausgegeben.

Das System kann nach der Zielsetzung der Nutzer um beliebig viele Events erweitert werden. Die ermittelten Eventdaten werden automatisch in eine Datenbank eingespeist, auf deren Grundlage anschließend statistische Auswertungen generiert werden.

Anwendung

Ereigniserkennung als Technologie ergänzt die von Lokalisierungssystemen aufgezeichneten Ortungsdaten um eine intelligente Komponente. Die Anwendungsmöglichkeiten sind vielfältig. Ob zur Verbesserung der aktiven Sicherheit im Straßenverkehr, zur computergestützten Situationsanalyse im Sport, bei der Überwachung von Einsatzkräften in gefährlichen Situationen oder zur automatischen Kontrolle von Sicherheitsbereichen auf Flughäfen - Verbunden mit Umgebungsmodellen und Positionsdaten erweitert eine integrierte Ereigniserkennung den eigentlichen Nutzen des Endanwenders maßgeblich und kann bis hin zur Ereignisprädiktion ausgebaut werden.

Angebot

Das Fraunhofer IIS bietet Ihnen alle Kompetenzen, die für eine vollständige kundenspezifische Systemlösung im Bereich Lokalisierung und Navigation nötig sind.

Dabei kommt eine Erweiterung Ihrer bereits vorhandenen Lokalisierungsplattform um ein System zur Ereigniserkennung ebenso in Frage wie eine komplett neue Lösung. Die Technologie der Ereigniserkennung hat sich bereits in Fraunhofer Projekten wie RedFIR®, Ko-TAG und LocON bewährt und dabei die zielgerichtete Bewertung und Interpretation von Lokalisierungsdaten gewährleistet.

Aufgrund unserer umfassenden Erfahrungen im Bereich Antennen- und Funktechnik können wir Ihre Ideen und Ansätze objektiv bewerten, diskutieren und erweitern. Das Fraunhofer IIS begleitet Sie bei der gesamten Entwicklung bis hin zu messbaren und nachhaltigen Erfolgen für neue strategische Lösungen.

Auf vorhandenes Know-how, sowie Hard- und Software kann im Rahmen eines F&E-Auftrags bzw. eines Lizenzvertrags zugegriffen werden.