Intelligente Sensorik für Gase und Gerüche

Die Gasdetektion kann in einer Vielzahl von automatisierten Überwachungslösungen erfolgreich eingesetzt werden. Um ihr wahres Potenzial zu entfalten, ist jedoch eine sorgfältige Auswahl der Sensoren entscheidend. Die meisten Sensoranbieter konzentrieren sich auf bestimmte technische Spezifikationen und verfügen nicht über die notwendige Flexibilität und Objektivität, die für eine optimale Sensorauswahl erforderlich sind.

Um die Eignung der Sensoren für Ihren speziellen Anwendungsfall im realen Einsatz zu gewährleisten, sollte zudem eine objektive Validierung der Sensoreigenschaften durchgeführt werden, um die Risiken zu verringern, die später im Produktzyklus auftreten können.

Sensorik für Gase und Gerüche - Anwendungsbeispiele:

  • Überwachung der Luftqualität im Innen- und Außenbereich, z.B. für HLK-Anlagen, Brandmelder 
  • Lebensmittelüberwachung in Kleingeräten (Kühlschränke, Dunstabzugshauben etc.) 
  • Zustandsüberwachung und Anomalieerkennung, zum Beispiel von Batterien

Unsere Kompetenzen

Unsere Lösung – Auswahl und Evaluierung von Gassensorik

One-Stop-Shop zur automatischen Überwachung und Anomalieerkennung mithilfe anwendungsspezifischer Gassensorlösungen mit KI-basierter Analyse

  • Ein an spezielle technische und wirtschaftliche Anforderungen zugeschnittenes Gas-Monitoring
  • Auswahl, Kombination und Entwicklung von Sensoren für verschiedene Bedingungen
  • Sensorvalidierung und -kalibrierung in unserer erstklassigen Laborinfrastruktur
  • Optimierung der Sensoreigenschaften mithilfe von KI

Ihre Vorteile auf einen Blick

  • Wir bieten Sensor- und KI-Kompetenzen für die Entwicklung kompletter Systemlösungen aus einer Hand. 
  • Wir kombinieren geeignete Messprinzipien und Hardware, ohne eine Sensortechnologie zu definieren. 
  • Wir optimieren die Sensoreigenschaften wie Empfindlichkeit und Selektivität durch KI-basierte Auswertung. 
  • Wir sind ein unabhängiges Institut mit flexiblen Netzwerkstrukturen und eigenen Kapazitäten.

Unsere Infrastruktur

Gassensorik – Infrastruktur

So arbeiten wir

Multigassensorik – Sensor Clickboard
© Fraunhofer IIS

(Vor-)Auswahl und Bewertung geeigneter kommerzieller Sensoren

  • Klärung der Sensoranforderungen für Ihre Anwendung 
  • Identifizierung passender Gase für diesen speziellen Anwendungsfall
  • Vorauswahl geeigneter Sensoren gemäß wissenschaftlichen Standards
  • Bau von Sensorarrays: beliebige Kombinationen von über 100 Sensoren möglich 
  • Evaluierungsmessungen in einer erstklassigen Laborinfrastruktur, z.B. Tests für 
    • Querempfindlichkeiten  
    • Alterung
    • Drift
  • Entwicklung von KI-Algorithmen zur optimalen Datenanalyse

Zurück zur Übersicht "Digital Sensory Perception"

Weiterentwicklung

In unseren Forschungsprojekten arbeiten wir bereits an den Technologien zur Gas- und Geruchsdetektion von morgen. Von unseren Innovationen auf dem Gebiet der Absorptionspektroskopie erhoffen wir uns mittelfristig:

  • selektive Analysen komplexer Proben im ppm/ppb Bereich
  • frei wählbare Anzahl der Gase durch modularen Aufbau
  • kostengünstig im Vergleich zu aktuellen Lösungen
  • kleiner Formfaktor, hohe Stabilität und schnelle Messung

Kommen sie gerne mit Ihrer konkreten Fragestellung auf uns zu, um diese z.B. im Rahmen einer Machbarkeitsstudie zu diskutieren.

Ihr Ansprechpartner

Wir sind Ihr perfekter Partner

  • KI-Leistung auf dem neuesten Stand der Technik
    durch die Verwendung geeigneter Machine Learning Methoden zur Geruchsvorhersage
  • Langjährige Erfahrung in der anwendungsspezifischen Entwicklung von KI-Lösungen
    durch viele erfolgreiche Entwicklungsprojekte
  • Langjährige Erfahrung als Partner in großen Industrieprojekten
    von der ersten Idee bis zum Produkt

Die Forschungs- und Entwicklungsarbeiten zur Intelligenten Sensorik für Gase und Gerüche am Fraunhofer IIS werden im Rahmen des Bayerischen Förderprojektes »Campus der Sinne« vom Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie finanziell unterstützt.