Multimodale Fahrerzustandserkennung mit SHORE® Drive

Driver Monitoring System für sicheres Fahren in allen Lagen

Fahrsimulator SHORE Drive
© Fraunhofer IIS/Bianca Möller

Der Fahrsimulator SHORE© Drive analysiert in Echtzeit das Fahrverhalten des Fahrers und liefert Rückschlüsse auf dessen emotionalen Zustand (bspw. Stress, Müdigkeit). Dies erfolgt durch die Fusionierung der Daten aus der integrierten Gesichtsanalyse-Software, der Messung physiologischer Signale mithilfe von Wearables und der Daten aus dem Fahrzeug selbst. Durch den Einsatz von SHORE© Drive kann die Sicherheit im Straßenverkehr signifikant verbessert werden. 

Vorteile SHORE® Drive im Überblick

GUI Fahrsimulator SHORE Drive
© Fraunhofer IIS
SHORE Drive Board
© Fraunhofer IIS/Bianca Möller
  • Visualisierung der Daten in Echtzeit
  • Offline-Processing
  • Verarbeitung auf Embedded Systemen
  • Verwendung von Low power Hardware
  • Unterstützung neuer Servicekonzepte (»Automotive Health«)
  • Automatische Anpassung an Lichtverhältnisse (u.a. IR-Kameras)

Unser Fahrsimulator bietet eine optimale Umgebung, um neue Ansätze und Algorithmen schnell auf ihre Praxistauglichkeit zu testen. Dazu ist es möglich schon im Testszenario auf sämtliche Daten zuzugreifen, wie sie auch im Realeinsatz vorliegen. Dies umfasst sowohl die Echtzeit-Gesichtsanalyse, berührungslose Erfassung physiologischer Daten, Auswertung von Wearables und Nutzung von Metainformationen des PKWs (Lenkverhalten, GPS u.v.m.).

Das Gesamtsystem ermöglicht eine schnelle und unkomplizierte Validierung von Fahrerbeobachtungssystemen der nächsten Generation.

Auswertung multimodaler Sensorik im Fahrzeuginnenraum

SHORE Drive – Fahrerassistenzsysteme
© gutmilos/istock.com
  • Fahrerzustandserkennung (Müdigkeit, Ablenkung, Stress)
  • Insassenanalyse (Erfassung von Informationen wie Alter/Geschlecht aller Personen im Fahrzeug; z.B. Warnung bei vergessenem Kind)
  • Well-being (Emotionsanalyse)

Kern des Driver Monitoring Systems ist die Analysesoftware SHORE©, welche mithilfe von state-of-the-art Ansätzen des Maschinellen Lernens Informationen über Fahrer und weitere Insassen liefert. Diese Daten (Emotion, Alter, Geschlecht, Vitalparameter etc.) werden zur Beurteilung des Fahrerzustands und der Mitfahrer genutzt. Hierzu werden durch die Fusion multimodaler Daten Rückschlüsse auf Merkmale wie Müdigkeit, Stress, Aufmerksamkeit und andere physische Zustände getroffen.
Ein solches System dient vor Allem der Sicherheit im Straßenverkehr, gerade in der Entwicklung des autonomen Fahrens (teilautonomes Fahren) ist es wichtig, das rechtzeitige Eingreifen des Fahrers sicherzustellen. Hierzu muss das System den Zustand und die Verfügbarkeit des Fahrers zu jederzeit akkurat einschätzen können. Ein weiterer Nutzen ist die automatische und adaptive Steuerung von Komfortfunktionen im PKWs/LKWs, die sich so individuell an die Bedürfnisse des Fahrers anpassen.

Nutzen Sie SHORE© Drive für ein verbessertes Fahrgefühl durch nutzerspezifische Programm- und Komfortfunktionen und für mehr Sicherheit beim Fahren!
Wir freuen uns auf Ihren Anruf oder Mail!

 

 

Gesichtserkennungs-Software SHORE®: Schnell, robust und in Echtzeit