Die Maus feiert 50sten – und das Fraunhofer IIS erinnert sich an eine große Veranstaltung vor zehn Jahren

Türöffnertag 2011: Die Maus war los am Fraunhofer IIS

Datenschutz und Datenverarbeitung

Wir setzen zum Einbinden von Videos den Anbieter YouTube ein. Wie die meisten Websites verwendet YouTube Cookies, um Informationen über die Besucher ihrer Internetseite zu sammeln. Wenn Sie das Video starten, könnte dies Datenverarbeitungsvorgänge auslösen. Darauf haben wir keinen Einfluss. Weitere Informationen über Datenschutz bei YouTube finden Sie in deren Datenschutzerklärung unter: http://www.youtube.com/t/privacy_at_youtube

Eine Riesenbühne und die echte Maus aus dem Fernsehen – das war der Türöffnertag am Fraunhofer IIS.

Herzlichen Glückwunsch – danke, ebenso!

Zwei ganz unterschiedliche Berühmtheiten gratulieren sich auf unserer Grafik: Die Maus und der Namenspatron der Fraunhofer-Gesellschaft, Joseph von Fraunhofer.

Joseph von Fraunhofer wurde am 6. März 1787 geboren. Der gebürtige Straubinger gilt als Begründer der wissenschaftlichen Methodik im Bereich Optik und Feinmechanik. Seine Entdeckung der Spektrallinien im Sonnenlicht revolutionierte die Optik und legte den Grundstein für die Spektroskopie. Weil es ihm gelang, Wissenschaft und Unternehmergeist zu verbinden, wählte ihn die Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der Angewandten Forschung zum Namensgeber.

Am 7. März 2021 wird die Maus 50 Jahre alt. Das weckt Erinnerungen: Vor zehn Jahren, am 40. Geburtstag der beliebten Fernsehfigur, veranstaltete der WDR zusammen mit dem Fraunhofer IIS einen Türöffner-Tag. Rund 10 000 kleine und große Gäste kamen ins Institut in Erlangen-Tennenlohe. Und die Maus war höchstpersönlich mit dabei. Wir blicken zurück mit Bildern und einem Video und wünschen:

 

Alles Gute zum 50sten, liebe Maus!

 

Am 10. Juli 2011 lud das Fraunhofer IIS kleine und auch große Kinder ein, einen Blick in die Labore zu werfen. An vielen Stationen durften sie die neuesten Entwicklungen sogar selbst ausprobieren. Dieses außergewöhnliche Familienfest wollte die Maus nicht verpassen und besuchte persönlich mit ihren Freunden das Forschungsinstitut in Erlangen.

Zum 40. Geburtstag der Sendung mit der Maus hatte der Westdeutsche Rundfunk einen bundesweiten »Türöffnertag« ins Leben gerufen. Er sollte Kindern die Gelegenheit geben, Firmen und Einrichtungen kennenzulernen, deren Türen ihnen normalerweise verschlossen sind. Bei vier Veranstaltungen war die Maus dann auch persönlich anwesend – in Süddeutschland exklusiv beim Fraunhofer IIS.