Technologien für Filmproduktion und Postproduktion auf der IBC 2015

Fraunhofer-Gemeinschaftsstand:

Halle 8 Stand B.80

HIGGS - Mobile Video Content Produktion

Online-Videos liegen im Trend.Doch eiine Geschichte mit mehreren Kameras zu erzählen, ist meist aufwändig. Nicht so mit dem mobilen Produktionssystem HIGGS. Die Kamerasysteme sind mit zehn Zentimetern Länge und jeweils vier Zentimetern Höhe und Breite kaum größer als eine Packung Taschentücher, als Regie dient eine App auf dem Tablet.

Über diese kann der Nutzer nicht nur bis zu fünf Kameras bedienen, sondern das Video mit wenigen »Klicks« in Echtzeit zusammenschneiden und live ins Internet streamen – und zwar in HD-Auflösung.

Kontakt: Yvette Kunze, Bildsensorik

Lici®- Lightweight Image Coding

Bei der Datenübertragung von hochauflösenden Bildern sind die verfügbare Infrastruktur und die zuteilbaren Bandbreiten häufig das Nadelöhr und dies nicht nur im Consumerbereich. Auch bei professionellen Anwendungen im Produktionsumfeld, bei Remote Desktop-Anwendungen und der Übertragung von hochauflösenden Kameradaten mit 30 bis 120 Hz, einer Farbtiefe bis zu 12 Bit für die Darstellung auf HDR-Monitoren, sind schnell die Grenzen herkömmlicher Übertragungskabel wie Ethernet oder HD-SDI erreicht.

Lici® bietet hierfür die effiziente Lösung:

– Kurze Verzögerungszeiten
– Niedrige Komplexität (low complexity), kein externer Speicher
– Kein Bildausfall bei der Übertragung
– RGB/YCbCr und Rohdatenkompression
– 2k/4k/8k Auflösung
– Bildwiederholraten bis zu 120 Bildern/Sekunde
– IP cores für Xilinx oder Altera FPGAs

Anwendungen: Video over IP, produktionsseitige Bildübertragung

Kontakt: Wolfgang Heppner, Bewegtbildtechnologien

Software und Plug-ins für IMF und DCP

© Fraunhofer IIS

easyDCP die effiziente und zuverlässige Software, um IMFs und DCPs zu erstellen und abzuspielen.

easyDCP im neuen Look und mit erweiterten Funktionen zeigt das Team Digital Cinema. Häufig genutzte Funktionen sind schneller erreichbar und objekt-orientierte Audioformate der neuesten Generation werden unterstützt. Optimierte Software-algorithmen steigern die Dekodierungsleistung für den easyDCP Player, was die echtzeitfähige Darstellung von DCPs und das Abspielen von IMPs mit einer Datenrate bis zu 800 Mbit pro Sekunde (2k) erlaubt. Der easyDCP Creator verwendet eine leistungsstarke Grafikkarte zum Encodieren der Bilddaten und führt damit die Paketgenerierung deutlich schneller durch.

Kontakt: Dr. Heiko Sparenberg, Bewegtbildtechnologien

Multi-Kamera Postproduktions-PlugIn-Suite für NUKE

Lichtfeldtechnologie ist eine der viel versprechenden neuen Technologien, um mehr Kreativität und mehr Möglichkeiten für die Bearbeitung und Erstellung von Filminhalten anzubieten.

In der Postproduktion kann das aufgenommene Material von Multikamera- oder Lichtfeldaufnahmesystemen frei bearbeitet und die Szenen verändert werden. Die am Fraunhofer IIS entwickelten Algorithmen bieten verschiedenste Bearbeitungsmöglichkeiten: Veränderung von Blickwinkel und Fokus, virtuelle Kamerafahrten, tiefenkartenbasierte Farbkorrektur, Erstellung von Punktwolken und Re-lighting von Objekten. Diese Funktionalität wurde für Realaufnahmen in einem Pilotprojekt mit der HDM in Stuttgart getestet.

Neu auf der IBC 2015 - PlugIn der Fraunhofer IIS Postproduktionsalgorithmik in der professionellen Umgebung von NUKE.

Kontakt: Frederik Zilly, Bewegtbildtechnologien

Technology in Action Theatre

Zusammen mit unserem Partnern IHSE GmbH und Viscon GmbH stellt das Fraunhofer IIS seinen neuen Lici-Codec vor:

"Use of Mezzanine Image Compression for KVM Extenders and Video Transmission,”                Freitag, 11. September, 15:00 Uhr
Halle 3, Stand 3.A19