Produktqualität optimieren – Neue Kurstermine für Digitale Radiologie und Industrielle Computertomographie

/ 12.9.2016

Fürth: Moderne Produktionsmethoden und komplexe Werkstoffe stellen immer höhere Ansprüche an die Qualitätssicherung in Unternehmen. Um optimal auf den Umgang mit entsprechenden Röntgenprüfsystemen und Methoden geschult zu sein, bietet das Entwicklungszentrum Röntgentechnik EZRT, ein Bereich des Fraunhofer-Instituts für Integrierte Schaltungen IIS, umfangreiche Seminare an. Die Kurstermine für das Jahr 2017 stehen fest. Eine Anmeldung ist ab sofort möglich.

Fehler finden leicht gemacht: Seminare Digitale Radiologie »RT S 1« und »RT S 2«

Experten des Entwicklungszentrums Röntgentechnik bieten in Zusammenarbeit mit der Deutschen Gesellschaft für Zerstörungsfreie Prüfung DGZfP am EZRT in Fürth Kurse für die Anwender von Röntgeninspektionssystemen an. Neben der Vermittlung physikalischer Grundlagen erlernen die Teilnehmer in diesem zweistufigen Kurs die zielgerichtete Anwendung der digitalen Bildverarbeitung sowie das Anfertigen von Prüfanweisungen. Personal mit einer Stufe 1-Zertifizierung kann Zerstörungsfreie Prüfungen unter Anleitung durchführen und auf der Grundlage vorgegebener Kriterien bewerten. Die Überwachung und Anleitung der Prüfungen bleibt Personen mit einer Stufe 2-Zertifizierung vorbehalten. Die Kurse richten sich an Beschäftigte im Bereich der industriellen digitalen Röntgenprüfung, um diese für den Einsatz der Anlagen sowie die Optimierung und Kontrolle entsprechend der DIN EN ISO 9712 zu qualifizieren. Folgende Kurstermine stehen im Jahr 2017 zur Verfügung:

 

Digitale Radiologie »RT S 1«                          Digitale Radiologie »RT S 2«

 

- 23.–27.1.2017                                                - 20.–24.3.2017

 

- 18.–22.9.2017                                                - 6.–10.11.2017

 

Anmeldungen sind möglich unter:

http://www.dgzfp.de/RT

 

Wissen, wo der Fehler steckt: Seminar »Industrielle Computertomographie«

Die 3D-Computertomographie liefert zuverlässige Daten für die Bestimmung von Faserlagen, Fehlererkennung und ortsaufgelöster Dichteverteilung sowie im Bereich des dimensionellen Messens. Da in diesem Bereich ein Qualifizierungsstandard fehlt, beschränkte sich das Ausbildungsangebot oftmals auf Produktschulungen der Hersteller. Diese Lücke schließt das Entwicklungszentrum Röntgentechnik.

 

Das erfolgreich erprobte Seminarkonzept geht allerdings noch einen Schritt weiter und beschränkt sich nicht ausschließlich auf gängiges CT- und Anlagenwissen: Es vermittelt neue Anwendungspotentiale im Sinne von Industrie 4.0, z. B. für Aufgaben der Prozessregelung, Zustandsüberwachung sowie Rohstoffrückgewinnung. In einem ausgewogenen Mix aus Theorie- und Praxisteilen werden spezielle Kenntnisse im Bereich der Computertomographie vermittelt. Die Kursteilnehmer profitieren hierbei von Expertenwissen aus erster Hand sowie einem äußerst umfangreichen Anlagenpark. Neben eigenen Messungen an den 3D-CT-Röntgenanlagen sowie Simulationsübungen widmet sich der Kurs grundlegenden Fragen der Anwendung. Sie erstrecken sich von den Unterschieden zwischen 2D- und 3D-CT über die Planung und Durchführung einer Messung, Objektkunde, Datensicherung, Erstellen einer Dokumentation bis zu Aspekten des Strahlenschutzes.

 

Der Kurs wendet sich an Facharbeiter, Techniker, Ingenieure und Produktplaner, die sich mit 3D-CT-Anlagen und Technik beschäftigen oder dies zukünftig planen. Folgende Kurstermine stehen im Jahr 2017 zur Verfügung:

 

- 29.–31.3.2017

- 6.–8.12.2017

 

Anmelden können Sie sich unter: http://www.iis.fraunhofer.de/de/ff/zfp/wb/industrielle-computertomographie.html

 

Für Kurzentschlossene: Freie Plätze 2016

Auch im laufenden Jahr 2016 haben Kurzentschlossene noch die Möglichkeit, sich für Seminare anzumelden. Die Termine sind zu finden unter:

 

http://www.iis.fraunhofer.de/de/ff/zfp/wb.html