»DProdLog«

Plattform zur Digitalisierung produktionsnaher logistischer Dienstleistungen »DProdLog«

© Foto Fraunhofer IIS

In der Praxis verfügen produzierende Unternehmen und Logistikdienstleister über wenig Möglichkeiten, um Behälter zur Produktionsversorgung punktgenau zu steuern. Die Folgen sind aufwändige manuelle Tätigkeiten für Erfassungsprozesse und hohe Behälterbestände. In der Regel fehlen für die Steuerung die notwendigen Informationen, bzw. wenn diese in Form von Daten gesammelt vorliegen, die technische Infrastruktur, um aus den vielen einkommenden Informationen die wesentlichen herauszufiltern. Das Forschungsprojekt »DProdLog« zielt daher auf die Entwicklung einer modularen Serviceplattform zur Digitalisierung produktionslogistischer Dienstleistungen rund um »smarte Behälter« ab.

Dafür werden Daten von Behälterprozessen mit Hilfe von Industrie 4.0-Basistechnologien erhoben und in einer Softwareplattform analysiert und aufbereitet. Die Datenerhebung erfolgt durch die Integration von Mikroelektronik an den Kleinladungsträgern. Die datenbasierten Dienstleistungen werden entwickelt und über die Softwareplattform zur Verfügung gestellt. Der Nutzen: schnellere und verbesserte Prozesse, weniger Kosten und mehr Qualität.

Projektpartner sind die Euro-Log AG, Böllhoff GmbH, GS Frachtlogistik GmbH und die Otto-Friedrich-Universität Bamberg. Das Projekt endet im März 2019. Fraunhofer SCS entwickelt darüber hinaus weitere Lösungen für ein smartes Behältermanagement. Im Fokus stehen die Entwicklung von Dienstleistungen auf Basis von Industrie-4.0-Technologien für unterschiedliche Behältertypen.

Weitere Themen

 

SCS Spezial 2016

Gerade in Zeiten der Digitalisierung erhöhen Daten Flexibilität und Schnelligkeit und sorgen für mehr Effizienz. Lesen Sie dazu mehr in der aktuellen Ausgabe des SCS Spezial zum Thema „Mit Daten und Kennzahlen zu mehr Effizienz und Umsatz“.

Was bedeutet Transportlogistik 4.0 für die Logistikbranche

Das Fraunhofer SCS ermittelt unter dem Schlagwort »Transportlogistik 4.0« den Umsetzungsgrad von Industrie 4.0-Technologien im Bereich Transport.

 

Forschungsprojekt »eDorf« – Wie sieht das Dorf der Zukunft aus?

Beim Wettbewerb des Projekts »eDorf – Bayern Digital«, das Anfang Juli gestartet ist, haben sich insgesamt 59 Gemeinden beteiligt. Ziel des Projektes ist die Umsetzung von eingereichten Projektideen, die die Potenziale der Digitalisierung aufgreifen.

 

Ortung von Flurförderzeugen in Kooperation mit der Jungheinrich AG

Zusammen mit der Jungheinrich AG wurde eine Lösung entwickelt und installiert, die fahrzeugtypen- und baureihenunabhängig in Lagern zur Ortung eingesetzt werden kann.

 

Messe-Rückblick electronica

Das Fraunhofer IIS präsentierte neueste Entwicklungen im Bereich Batteriemanagementsysteme und Energy Harvesting.

8. awiloc Technologietag – INNOVATIONEN VOM BAHNHOF BIS ZUR WERKSHALLE

Unter dem Motto »Indoor-Lokalisierung – Innovationen vom Bahnhof bis zur Werkshalle« fand am 20.10.2016 in Nürnberg der 8. awiloc® Technologietag mit über 100 Teilnehmern statt. Neben neuen Erkenntnissen aus den praxisbezogenen Vorträgen boten die Pausen viele Möglichkeiten mit Experten ins Gespräch zu kommen.