Hannover Messe 2018: Kognitive Sensorik in der Produktion

Im Zuge von Industrie 4.0 wird die Produktion individueller – langfristig wird die Losgröße Eins angestrebt. Digitalisierung bedeutet in den Firmen aber heute häufig noch Insellösungen, die nur schwer oder gar nicht miteinander vernetzt sind. So können nachfolgende Prozesse noch nicht von den erfassten Daten profitieren. Damit eine Verzahnung der verschiedenen Prozesse, ein Austausch anwendungsspezifischer Daten und eine Optimierung der Abläufe stattfinden kann, entwickelt das Fraunhofer IIS Technologien zur Identifikation, Lokalisierung und Kommunikation für kognitive Sensorik und Systeme. Forscher des Fraunhofer IIS stellen auf der Hannover Messe entsprechende Technologien und datengetriebene Anwendungen unter anderem am Beispiel des Montageprozesses eines Motors vor.

Die Technologien und Anwendungen reichen dabei

  • von der Lokalisierung der Flurförderzeuge für eine Verbesserung der Lagerabläufe und der Anlieferung des Motors an die korrekte Station,
  • über die Unterstützung der Montage mit intelligentem Werkzeugtracking,
  • intelligenten Behältern und Kommissioniersystemen
  • bis zum Condition Monitoring und prädiktiver Wartung.

Die datenbasierte Optimierung von Arbeitsprozessen ist dabei Grundlage für die Effizienzsteigerung im gesamten Betrieb. So können die mittels kognitiver Sensorsysteme gesammelten Daten beispielsweise mit Verfahren der Predictive Analytics auch bei der automatisierten Steuerung und Überwachung der Supply Chain verwertet werden. Alle vorgestellten Technologien haben bereits einen Reifegrad erlangt, so dass sie in industriellen Pilotprojekten getestet und optimiert wurden.

Themen

 

Mittelstand 4.0-Mobil on Tour

Zur Hannover Messe 2018 präsentiert Fraunhofer SCS zusammen mit dem Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Augsburg erstmalig das Mittelstand 4.0-Mobil

 

Smartes Behältermanagement

Fraunhofer IIS und SCS entwickeln eine flexible und infrastrukturarme Lösung zur Erkennung, Überwachung und Lokalisierung von Behältern und deren Inhalten.

 

MIOTY® – LPWAN-Technologie für IIoT

Die vom Fraunhofer IIS entwickelte LPWAN-Technologie setzt neue Maßstäbe im Bereich der drahtlosen Datenübertragung.

 

IndLoc® – Induktive Nahfeldortung für Industrie 4.0

Mit der Lokalisierungstechnologie IndLoc® ist es möglich, Objekte in Echtzeit dreidimensional zu erkennen und zu lokalisieren.

 

Intelligente Werkzeuge assistieren in der Montage

Das Fraunhofer IIS zeigt ein kostengünstiges, smartes Sensormodul, mit dem Werkzeuge unabhängig vom Werkzeughersteller und alle Arten von Schraubern nachgerüstet werden können.

 

Gewinner des VW Logistik Innovationstages: Pick-by-Local-Light

Das System stellt Kommissionierern auf Basis der s-net®-Technologie drahtlos Informationen zur Verfügung und bietet eine schnelle Installation und flexible Umgestaltung von Regalen bei hoher Energieeffizienz.

 

Data Analytics im Supply Chain Management

Das Fraunhofer SCS stellt einen Konfigurator vor, mit dem relevante Anwendungsszenarien für Geschäftsprozesse identifiziert werden können.

 

IoT-Foresight - kollaborative Trend-Plattform

Um den innerbetrieblichen Aufwand der strategischen Früherkennung zu reduzieren, hat das Fraunhofer SCS eine Trendplattform mit IoT-Fokus entwickelt. Ziel ist, Innovationsmeldungen (z. B. Patente, Pressetexte) automatisiert zu sammeln, zu priorisieren und auszuwerten.