Presseinformationen nach Forschungsfeldern

Sicherheitstechnik

2015

Sichere Methoden zur Authentifizierung von Informationen mit Galileo

Erlangen/Nürnberg, 19. Februar 2015: Das Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS und die Siemens AG starten das Forschungsprojekt »PRSauth«. Ziel des Projekts ist es, eine Messung bzw. Informationen im europäischen Satellitennavigationssystem Galileo mit einem Zeit- und Ortsstempel zu versehen, den man später zweifelsfrei und rechtssicher überprüfen kann. Dazu werden die speziellen Eigenschaften des kryptographisch geschützten Galileo-PRS-Dienstes verwendet.

2013

Neuer Service: Fraunhofer IIS testet GNSS-Empfänger auf ihre Eignung für unterschiedliche Anwendungen

13.11.2013: Welcher GNSS-Empfänger eignet sich für meine Anwendung? Firmen, die vor dieser Frage stehen, können sich an das Fraunhofer IIS wenden. Zusammen mit dem Lehrstuhl für Informationstechnik LIKE der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg wurden in einer umfangreichen Studie Kriterien für Tests von Receivern entwickelt. Kunden erhalten eine fundierte Beratung dazu, welche Empfänger sich für ihre Anwendungsszenarien eignen.

Mobilitätspreis des ADAC in Bayern für die kooperative Sensortechnologie des Verbundprojekts Ko-TAG

2.10.2013: Kooperative Transpondersysteme des Fraunhofer-Instituts für Integrierte Schaltungen IIS können die Sicherheit im Straßenverkehr erhöhen und Autofahrer rechtzeitig vor gefährlichen Situationen warnen. Funksensoren erkennen bei verdeckter Sicht Fußgänger und Radfahrer und lassen Fahrzeuge miteinander kommunizieren. Zusammen mit Partnern aus dem Verbundprojekt Ko-TAG erhielten die Fraunhofer-Wissenschaftler am 2. Oktober 2013 dafür in Alzenau den Mobilitätspreis des ADAC in Bayern.
 

Fraunhofer IIS eröffnet neues Test- und Anwendungszentrum L.I.N.K.

26.4.2013: Am 26. April eröffnet das Fraunhofer IIS sein neues Test- und Anwendungszentrum L.I.N.K. für Lokalisierungstechnologien, Identifikation, Navigation und eingebettete Kommunikation in Nürnberg. Das Test- und Anwendungszentrum konnte durch Initiative der Europäischen Union, der Bundesregierung, der Bayerischen Staatsregierung und der Fraunhofer-Gesellschaft realisiert werden.

Archiv

Ältere Presseinformationen zum Forschungsfeld Sicherheitstechnik finden Sie in unserem Archiv.