Drahtlose Verteilsysteme

Die Abteilung »Drahtlose Verteilsysteme« in Ilmenau kooperiert eng mit dem gleichnamigen Lehrstuhl an der Technischen Universität Ilmenau. Ziel der Zusammenarbeit ist der Transfer grundlegender wissenschaftlicher Ergebnisse in anwendungsorientierte Projekte. Der Thüringer Standort ist auf Forschungstätigkeiten in den Bereichen Test von Kommunikationsgeräten, Modellierung und Charakterisierung von Übertragungskanälen sowie Langwellenkommunikation ausgerichtet.

Forschungsschwerpunkte:

  • Over-the-Air Testing in virtueller, elektromagnetischer Umgebung (OTAinVEE)
  • Wellenfeldsynthese (700 MHz bis 3 GHz, ausgeführt bis 18 GHz)
  • Nachbildung von Satellitenverbindungen (Ku-Band (10/14 GHz), Ka-Band (20/30 Ghz))
  • Nachbildung von Szenarien für mobile Geräte (z. B. Satellitenterminals)

Modellierung und Charakterisierung von Übertragungskanälen

  • Landmobiler Satellitenkanal
  • Bildbasierende Kanalmodellierung und Versorgungsvorhersage
  • Vermessung und Modellierung von VHF/UHF-Übertragungskanälen

Langwellenkommunikation

  • Datenverteilung über große Entfernungen
  • Funkrundsteuerung

Der Standort Ilmenau verfügt über eine hervorragende Ausstattung. Besonders erwähnenswert ist die „Over-the Air Research and Testing“-Anlage FORTE mit einem 50 Meter hohen Antennenturm und Laborgebäude mit Motionemulator.

 

FORTE – Facility for Over-the-Air Research and Testing

Publikationen der Abteilung Drahtlose Verteilsysteme DVT