Digitales Dorf Steinwald-Allianz

© Fraunhofer IIS

Das Digitale Dorf in der Themenwelt »Smarte Services« im offenen Innovationslabor »JOSEPHS®«.

Nahversorgung, Mobilität, Gesundheit: Potenziale der Digitalisierung für ländlichen Raum nutzen.

Die Digitalisierung betrifft nicht nur Unternehmen, sondern das ganz alltägliche Leben. Doch wie ausgeprägt und in welcher Form findet diese Entwicklung im ländlichen Raum statt? Die Digitalisierung hat große Potenziale, die Versorgung im ländlichen Raum im Hinblick auf Nahversorgung, Mobilität und Gesundheit zu verbessern.

Das ist auch Ziel des Projekts »Digitales Dorf«, das seit April 2017 durch die Bayerische Staatsregierung gefördert wird. In der Steinwald-Allianz in der Oberpfalz entwickelt unsere Arbeitsgruppe für Supply Chain Services SCS gemeinsam mit dem Fraunhofer-Institut für Experimentelles Software Engineering IESE einen »Mobilen Dorfladen«, der die Nahversorgung gerade in entlegenen Gemeindeteilen ermöglichen soll. Kern des Mobilen Dorfladens ist eine Plattform, die die Bevölkerung, Erzeuger und einen stationären Dorfladen miteinander vernetzt. Auf der Plattform bauen eine Reihe von Anwendungen auf, wie ein Onlineshop zur Bestellung von Waren, eine App zur Verwaltung des Warenbestands sowie eine App zur Tourenplanung.

Daneben wird ein Verkaufsfahrzeug eingesetzt, das die Gemeindeteile ohne Nahversorgungseinrichtungen anfährt. Im Fahrzeug befinden sich ein Grundsortiment an Waren des täglichen Bedarfs mit einem besonderen Fokus auf regionale Produkte sowie vorab bestellte Waren. Mindestens genauso wichtig wie die funktionierende Infrastruktur des Mobilen Dorfladens sind dessen Wirtschaftlichkeit und Akzeptanz in der Bevölkerung. Aus diesem Grund wird seit Projektstart ein nachhaltiges Geschäftsmodell entwickelt. Zusätzlich wurden die Bürgerinnen und Bürger in einer Roadshow zu ihren Bedürfnissen an den Mobilen Dorfladen befragt und in allen Haushalten eine Befragung zur Internetnutzung und zum Einkaufsverhalten durchgeführt.

Der Mobile Dorfladen wird Mitte 2018 online und auf die Straße gehen. Parallel arbeiten wir schon jetzt an weiteren Anwendungen, die das tägliche Leben in der Steinwald-Allianz verbessern sollen, wie einen digitalen Dorf-Funk zum Austausch von Informationen und Hilfeleistungen, oder eine digitale Wohnberatung.