Innovationslabor wird »Ausgezeichneter Ort«

© Deutschland - Land der Ideen/Bernd Brundert

Projektleiter Dr. Frank Danzinger bei der Preisverleihung des Wettbewerbs »Ausgezeichneter Ort im Land der Ideen«.

Das JOSEPHS® wurde im Wettbewerb »Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen« 2017 prämiert.

»Offen denken – Damit sich Neues entfalten kann« lautete 2017 das Thema des Wettbewerbs »Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen«. Unter diesem Motto wurde das offene Innovationslabor JOSEPHS® als eines der besten hundert Projekte aus rund 1000 Bewerbungen ausgezeichnet. In der Nürnberger Innenstadt können Besucherinnen und Besucher aktuelle Innovationskonzepte von Unternehmen und Startups, wie beispielsweise neue Dienstleistungen, Produkte und Geschäftsmodelle, aktiv mit- und weiterentwickeln.

Das JOSEPHS® nutzt das Potenzial von Offenheit und leistet »einen herausragenden Beitrag für die Innovationskraft und Zukunftsfähigkeit Deutschlands«, begründete die Jury ihr Urteil. Die Auswahl der Gewinner übernahm eine unabhängige Jury aus Wissenschaftlern, Wirtschaftsmanagern, Journalisten und Politikern unter dem Vorsitz von Prof. Dr. Michael Hüther, Direktor und Mitglied des Präsidiums, Institut der deutschen Wirtschaft Köln e.V.

Das Mitmach-Labor JOSEPHS® ist kostenlos und für alle Interessierten von Montag bis Samstag geöffnet. Über 37 000 Ko-Creatoren haben sich seit der Eröffnung 2014 selbst aktiv in Innovationsprojekte eingebracht. Pro Jahr finden im JOSEPHS® über 250 Veranstaltungen statt.