Autonom fahrende Modellautos im Fokus

Endrunde des NXP-Cups für Europa, den Nahen Osten und Afrika 2018 am Fraunhofer IIS

© Fraunhofer IIS/Giulia Iannicelli
© Fraunhofer IIS/Giulia Iannicelli
Voller Einsatz beim EMEA-Finale des NXP-Cups am Fraunhofer IIS.

Der NXP-Cup ist ein internationaler Wettbewerb, bei dem Studierende die neueste Technologie für selbstfahrende Fahrzeuge von dem Halbleiterhersteller NXP erhalten. Mehr als 110 Universitäts- und Hochschulteams aus Europa, dem Nahen Osten und Afrika (EMEA) haben sich in dieser Saison für den Wettbewerb angemeldet. Für das EMEA-Finale 2017/18 in unserem Hauptgebäude in Erlangen haben sich insgesamt 18 Teams aus 12 Ländern qualifiziert.

Vier Monate montierten, programmierten und erprobten die Studenten ihre Fahrzeuge, die sie in eineinhalb Tagen vor dem entscheidenden Rennen testeten und präzise einstellten. Beim Training mussten die Modellautos Hindernisse umfahren und auf einer vorgegebenen Strecke rasch beschleunigen und bremsen.

Die Teams schickten ihre Modellautos in zwei unterschiedlichen Modelklassen ins Rennen. Zum Parcours auf 160 Quadratmetern gehörten Bodenwellen, Kreuzungen, Steigungen und weitere Hindernisse.

Sieger des Wettbewerbs mit dem Modelkit »Alamak« war das Team »FasTech« von der University Craiova aus Rumänien. Den zweiten Platz belegte das Team »Athlos« von der University of West Attica aus Griechenland. Auf Platz drei folgte »ACDT« von der Technical University of Iasi aus Rumänien.

Beim Modelkit »Model C« setzte sich das Team »Koala Racer« von der Hochschule Landshut durch. Zweiter wurde »The K-Team« von der Technischen Hochschule Deggendorf. Das drittplatzierte Team war das Team »Mac« von der University Mundiapolis in Marokko.

Datenschutz und Datenverarbeitung

Wir setzen zum Einbinden von Videos den Anbieter YouTube ein. Wie die meisten Websites verwendet YouTube Cookies, um Informationen über die Besucher ihrer Internetseite zu sammeln. Wenn Sie das Video starten, könnte dies Datenverarbeitungsvorgänge auslösen. Darauf haben wir keinen Einfluss. Weitere Informationen über Datenschutz bei YouTube finden Sie in deren Datenschutzerklärung unter: http://www.youtube.com/t/privacy_at_youtube