Presse und Medien

Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS

Informationen zum Fraunhofer IIS

Aktuelle Presseinformationen lesen Sie weiter unten auf dieser Seite. Eine Übersicht über alle News-Angebote des Instituts finden Sie in unserem Newsroom. Der IIS-Newsletter »Im Blickpunkt« versorgt Sie vierteljährlich mit den wichtigsten Informationen aus dem Institut. Weiteres Infomaterial und Fachtexte können Sie in den Downloadbereichen herunterladen. Für aktuelle Clippings zum Fraunhofer IIS in den Medien klicken Sie bitte auf die Startseite.

Presseinformationen suchen:

Datum

Datum
Datum

Angaben zurücksetzen

Seite:

  • Endoskopie mit Panoramablick

    Die Software errechnet aus endoskopisch aufgenommenen Bildern der Blaseninnenwand eine Panoramaansicht. Optional kann auch dargestellt werden, welchen Weg der Arzt mit dem Endoskop genommen hat (graue Linie). © Fraunhofer IIS

    Untersuchen oder operieren Ärzte die Blasenwand mit einem Endoskop, erhaschen sie jeweils nur einen winzigen Ausschnitt des Organs – ihr Blick ähnelt dem durch ein Schlüsselloch. Künftig weitet sich die Sicht zu einem Panorama. Die Software »Endorama« setzt es aus allen aufgenommenen Bildern zusammen. Vom 12. bis 15. November stellen Forscher des Fraunhofer IIS das Forschungsprojekt auf der Medizintechnikmesse MEDICA in Düsseldorf vor (Halle 10, Stand G05).

  • Fraunhofer IIS unterstützt Familien am Buß- und Bettag

    Erlangen, 11. November 2014: Alle Mitarbeiterkinder von zwei bis zehn Jahren sind am 19. November 2014 im Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS herzlich willkommen. Das Institut bietet an diesem Tag eine ganztätige Kinderbetreuung an, da Schulen und viele Kindergärten geschlossen haben. Der Kindertag ist eine von vielen Maßnahmen zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie am Fraunhofer IIS.

  • »Freizeit – aktiv und selbstgemacht«: die neue Themenwelt im JOSEPHS® entdecken

    Seit Anfang November lädt das »JOSEPHS® – Die Service-Manufaktur« in der Karl-Grillenberger-Straße 3 in Nürnberg mit neuer Themenwelt wieder Besucher zum Gestalten, Ausprobieren und Mitmachen ein. Die nunmehr 3. Themenwelt steht unter dem Motto »Freizeit – aktiv und selbstgemacht«: Technologie für den Freizeitsport, digitale Häkeltrends, Basteln mit moderner Lasertechnologie und Public Gaming.

  • Großer Andrang bei der »Offenen Werkstatt« zum Thema: Datensicherheit im Internet – der gläseren Nutzer

    Erlangen, 6. November 2014: Apps auf Smartphones und Server im Internet sammeln unsere persönlichen Daten, erstellen ein Bewegungsprofil und erfassen unser Verhalten. Ohne dass wir etwas davon merken und oft auch ohne unsere Zustimmung. Ist ein Einkauf per Kreditkarte im Internet wirklich sicher? Welche Daten greifen Facebook oder Amazon ab? Und was passiert, wenn ich über GoogleMaps eine Route berechnen lasse? Diese und weitere Fragen wurden auf der Offenen Werkstatt 2014 geklärt. Etwa 300 Gäste diskutierten mit dem Podium und informierten sich zum Thema Datensicherheit im Internet.

  • Fraunhofer-Technologie schafft leistungseffiziente Vernetzung im Auto für Datenraten bis 10 Gbit/s

    Erlangen/München, 3. November 2014 – electronica, Halle A, Stand 113: Wissenschaftler des Fraunhofer-Instituts für Integrierte Schaltungen IIS in Erlangen stellen auf der electronica vom 11.–14. November 2014 in München einen neuen High-Speed-Link vor. Mit dem 10+ Gbit/s Physical Layer für die Datenübertragung über ein einfaches Kupferkabel können Datenraten von 10 Gbit/s in Echtzeit übertragen werden. Der Layer eignet sich besonders für hochbitratige Datenströme in Fahrerassistenzsystemen, für die Anbindung mobiler Endgeräte sowie für Multimediaanwendungen im Fahrzeug.

  • Stromsparender WakeUp-Receiver für das »Internet of Things«

    Erlangen/München, 3. November 2014 – Jahrelang in Betrieb und ständig auf Empfang – das leistet der WakeUp-Receiver, den das Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS entwickelt hat. Der Funkempfänger kommt ohne Mikrocontroller aus, hat eine sehr niedrige Reaktionszeit von 32 ms und eignet sich für die kontinuierliche Überwachung drahtloser Sensornetze. Die Stromversorgung ist mittels Energy Harvesting möglich.

  • Zeilenkamera macht Magnetfeldlinien in Echtzeit und 3D sichtbar

    Erlangen/München, 3. November 2014 – electronica, Halle A4, Stand 113: Fraunhofer-Wissenschaftler haben eine hochauflösende magnetische Zeilenkamera entwickelt, um Magnetfelder vektoriell in Echtzeit zu messen. Damit lassen sich die für das menschliche Auge unsichtbaren Feldlinien von magnetischen Systemen – etwa bei Generatoren oder Motoren – sichtbar machen. Die Kamera eignet sich vor allem für industrielle Anwendungen, zum Beispiel zur Quali-tätssicherung in der Magnetfertigung. Ein Prototyp wird erstmals auf der electronica vom 11. bis 14. November in München in Halle A4 am Stand 113 zu sehen sein.

  • CT-Blick ins Innere eines Ferrari: Röntgenkünstler Nick Veasey und Fraunhofer EZRT zeigen bisher unbekannte Einblicke

    Erlangen, 29. Oktober 2014 – Der Röntgenblick ins Innere eines Ferrari ─ für Fans, Autonarren und Technikinteressierte bislang nur ein Traum, der dank des Know-hows von Fraunhofer nun Wirklichkeit wird: Mittels europaweit einzigar- tiger XXL-Computertomographie-Technologie werden zehn Ferrari-Boliden der vergangenen 50 Jahre durchleuchtet. Bei einem Pressetermin wurde das erste Röntgenbild präsentiert.

  • Fraunhofer IIS mit leistungsstarker Plattform für die industrielle Bildverarbeitung und Polarisationskamera für die Spannungsmessung in Glasartikeln auf der VISION

    Fraunhofer IIS/Bianca Möller

    Erlangen, 21. Oktober 2014 – VISION Stand 1G42: Auf der Weltleitmesse für Bildverarbeitung, der VISION in Stuttgart (4.–6. November 2014) ist das Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS mit zwei zukunftsweisenden Exponaten vertreten: der Embedded-Plattform Vempire® und der Polarisationskamera POLKA. Robust, leistungsfähig und vielseitig einsetzbar sind beide Technologien und können damit für Industrieunternehmen den entscheidenden Wettbewerbsvorteil bringen.

  • Die Fraunhofer-Arbeitsgruppe für Supply Chain Services SCS auf dem 31. Deutschen Logistik-Kongress in Berlin

Seite:

Social Bookmarks