Presse und Medien

Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS

Pressekonferenz am Fraunhofer IIS

Aktuelle Presseinformationen

Pressemitteilungen suchen:

Datum

Datum
Datum

zurücksetzen

  • Fraunhofer investiert in Thüringen

    Ilmenau/Karlsruhe/Erlangen, 10. Juli 2014: Die Fraunhofer-Gesellschaft errichtet für die Forscher des Fraunhofer IOSB und des Fraunhofer IIS einen Neubau am Standort Ilmenau. Die geschätzten Baukosten werden bei ca. 25 Mio € liegen. Der Baubeginn ist auf den Sommer 2016 terminiert. Die Fertigstellung und Nutzerübergabe ist für Ende 2018 geplant.

  • 7. Embedded Talk: Eingebettete Sensorik für Gesundheit, Sport und Fitness

    Erlangen, 7. Juli 2014: Das ESI-Anwendungszentrum lädt am 8. Juli 2014 zum siebten Embedded Talk ein, der im Zeichen der Fußballweltmeisterschaft auch am Beispiel Fußball eingebettete Sensorik für Gesundheit, Sport und Fitness vorstellt. Experten des Fraunhofer-Instituts für Integrierte Schaltungen IIS und der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, der Firmen Astrum IT und Adidas erläutern und diskutieren, wie und welche Technologien im Sport, beim Training und in Gesundheitsanwendungen eine Rolle spielen und ob sie dort eingesetzt werden können. Live-Demonstrationen runden das Programm ab, in denen die Zuhörer hautnah die Technik beim Fußball oder beim Jogging kennenlernen und testen können.

  • High-Octane Motorsports e. V. stellt neuen Rennwagen »FAUmax eta« für die Saison 2014 vor

    Christian Schlenk, Peter Warter (Technischer Betreuer am Fraunhofer IIS), Tobias Weidner, Alexander Durst, Max Mönch. © High-Octane Motorsports e. V./Hans Haberkorn

    Das Team des »High-Octane Motorsports e. V.« hat gestern den neuen Rennwagen für die Saison 2014, den »FAUmax eta«, in den Räumen des Fraunhofer-Instituts für Integrierte Schaltungen IIS enthüllt. In dem Verein High-Octane Motorsports engagieren sich bis zu 70 Studenten der Friedrich- Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg. Sie planen, konstruieren und bauen einen Boliden, einen Rennwagen, mit dem das Team an dem jährlichen Konstruktionswettbewerb der Formula Student teilnimmt. Der siebte und neueste Rennwagen des Teams, der »FAUmax eta«, wurde erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt. Das Fraunhofer IIS unterstützt High-Octane Motorsports e. V. seit seiner Gründung vor acht Jahren.

  • Fraunhofer IIS entwickelt integrierten und preiswerten Farbsensor zur Regelung von LED-Leuchten

    Wissenschaftler des Fraunhofer IIS in Erlangen haben einen Farbsensor mit integrierten on-chip-Filtern entwickelt, der Schwankungen in Farbe und Helligkeit von LEDs steuert. Metallische Nanostrukturen zur spektralen Filterung und darunter liegende Photodioden können für eine Farbregelung genutzt werden, die eine definierte Farbempfindung ermöglichen. Durch die kostengünstige Herstellung des Farb- und Multispek-tralsensors im CMOS (Complementary metal-oxide-semiconductor)-Halbleiter-Prozess verspricht diese Lösung zudem einen breiten Einsatz. Einen Prototyp präsentieren die Forscher vom 3. bis 5. Juni 2014 auf der Messe SENSOR + TEST in Nürnberg (Halle 12, Stand 12-537).

  • Mit RFID & Co. zum Erfolg – Anwenderkonferenz des Zentrums für Intelligente Objekte ZIO

    Auf der ZIO-Anwenderkonferenz am 3. Juni 2014 am Fraunhofer IIS in Nürnberg treffen sich Anwender und Experten zum Austausch über RFID & CO. Kooperationspartner der Veranstaltung sind der Industrieverband AIM-D, das Bayerische IT-Logistikcluster, die Industrie- und Handelskammer Nürnberg für Mittelfranken, das Automation Valley Nordbayern und Bayern Innovativ. Anmeldungen sind bis 28. Mai 2014 möglich. Journalisten sind eingeladen, an der Veranstaltung teilzunehmen.

  • Röntgenprüftechnik für die moderne Gießerei – Seminar am Fraunhofer EZRT in Fürth

    Das Fraunhofer-Entwicklungszentrum Röntgentechnik EZRT, ein Bereich des Fraunhofer IIS, veranstaltet am 24. Juni 2014 in Fürth zum ersten Mal das Seminar »Röntgenprüftechnik für die moderne Gießerei«. Die Veranstaltung bietet einen Überblick über praxisrelevante Technologien der Röntgentechnik.

  • Hollywood made in Franken

    Wissenschaftler des Fraunhofer IIS für Entwicklungen des digitalen Kinos mit dem Joseph-von-Fraunhofer-Preis 2014 ausgezeichnet: Dr. Siegfried Fößel, Leiter der Abteilung Bewegtbildtechnologien, und Heiko Sparenberg, Leiter der Gruppe Digitales Kino, beide vom Fraunhofer IIS, erhalten für die Softwareentwicklung easyDCP am Mittwoch, 21. Mai 2014, einen der diesjährigen Joseph-von-Fraunhofer-Preise. Diese Software macht es auch kleineren Produktionen möglich, zuverlässig digitale Kinopakete (DCPs) für alle Kinosysteme zu erstellen – und dies ohne vertieftes Expertenwissen über Besonderheiten der gültigen Standards. Das Fraunhofer IIS ist seit Beginn der Digitalisierung in der Film- und Kinotechnik maßgeblich an dieser Standardisierung für das digitale Kino beteiligt.

  • »JOSEPHS® – Die Service-Manufaktur« bindet Besucher in die Entwicklung von Produkten und Services ein

    Mit »JOSEPHS® – Die Service-Manufaktur« eröffnet am 20. Mai in der Karl-Grillenberger Str. 3 in Nürnberg ein Ladengeschäft, in dem die Besucher ein Produkt oder einen Service selbst mit konzipieren können. Er kann sich in die Entwicklung, Einführung und Vermarktung von neuartigen Produkt- und Dienstleistungskonzepten einbringen und so der einen oder anderen Unternehmensidee noch den letzten Schliff geben. In wechselnden dreimonatigen Testzyklen zu verschiedenen Erlebniswelten werden unterschiedlichste Produkte und Services den Besuchern zum Testen und Bewerten vorgestellt. Die erste Themenwelt startet unter dem Motto »Kreativ mit Hand und Fuß«.

  • Fraunhofer IIS startet Projekt »GOOSE« zur Entwicklung eines GNSS-Empfängers mit offener Software- Schnittstelle

    Das Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS beteiligt sich an dem vom Bundeswirtschaftsministerium geförderten Projekt »GOOSE«. Dabei wird erstmalig ein GNSS-Empfänger (Global Navigation Satellite System) mit einer offenen Software-Schnittstelle entwickelt. Projektträger ist das Raumfahrtmanagement des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt e. V. (DLR), Projektpartner sind die navXperience GmbH, deutscher Hersteller für GNSSTechnologie, sowie die Universität der Bundeswehr München (UniBW).

  • Studententeam aus der Slowakei gewinnt EMEA Freescale-Cup 2014 am Fraunhofer IIS

    Erlangen, 30. April 2014 – Bei der Endrunde des Freescale-Cups EMEA 2014, den das Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS in Erlangen ausgerichtet hatte, setzte sich das Studententeam FEI-minetors von der Slovenská technická univerzita v Bratislave aus der Slowakei durch.

  • Fraunhofer EZRT beschleunigt Röntgenprüfung von Eisbohrkernen

    Mit einer neu entwickelten Röntgenprüfmethode des Fraunhofer-Entwicklungszentrums Röntgentechnik EZRT, ein Bereich des Fraunhofer IIS, können Arbeiten im Bereich Klimaforschung erheblich beschleunigt werden. Die Röntgenprüfung von Eisbohrkernen gibt Rückschlüsse auf Klimaverhältnisse vergangener Epochen. Das Fraunhofer IIS unterstützt das Alfred-Wegener-Institut bereits seit vielen Jahren bei Forschungsarbeiten auf dem Gebiet der Klimaforschung.

  • Diamanten mit Röntgentechnik aufspüren

    Das Entwicklungszentrum Röntgentechnik EZRT in Fürth hat einen Demonstrator entwickelt, der Diamanten in Gestein vulkanischen Ursprungs aufspürt. Das EZRT ist ein Bereich des Fraunhofer-Instituts für Integrierte Schaltungen IIS, der eng mit dem Fraunhofer-Institut für Zerstörungsfreie Prüfverfahren IZFP in Saarbrücken kooperiert. Die Schwerpunkte liegen bei den Themen Röntgensensorik, Computertomographie, Bildverarbeitung und optischen 3D-Prüfsystemen sowie -Applikationen.

  • Industrie 4.0: Drahtlose Kommunikation, Lokalisierung und RFID machen Gabelstapler intelligent

    Ein Gabelstapler, der immer intelligente Routen fährt. Paletten, die immer im richtigen Zustand an der richtigen Stelle ankommen. Produkte und Maschinen, die miteinander kommunizieren. Das ist die Vision von Industrie 4.0. Forscher am Nürnberger Standort des Fraunhofer-Instituts für Integrierte Schaltungen IIS sind dieser Vision ein Stück nähergekommen: Durch die intelligente Kombination mehrerer Ortungs- und neuer Kommunikationstechnologien haben sie einen intelligenten Gabelstapler entwickelt. Auf der HANNOVER MESSE HMI vom 7. bis 11. April 2014 auf dem Wireless Pavillon in Halle 8, Stand D30/1 werden Beispiele dieser Technologien für Industrie 4.0 anhand dieses Gabelstaplers gezeigt.

  • Neue Studie über Lean Management im Maschinenbau »Lean Management – Worthülse oder Erfolgskonzept?«

    Wie weit ist der Lean Management-Ansatz in der Maschinenbaubranche verbreitet und welche Potenziale ergeben sich für umsetzende Unternehmen? Um diese Frage zu beantworten, wurde im zweiten Band der Studienreihe »Lean Management – Worthülse oder Erfolgskonzept?« der Fraunhofer-Arbeitsgruppe für Supply Chain Services SCS eine Branchenumfrage mit über 100 Unternehmen aus dem Bereich Maschinenbau durchgeführt.

  • Fraunhofer IIS: Mit SCube biologische Proben günstiger auswerten

    Die Plattform SCube ist ein automatisiertes Mikroskopiesystem mit offener Softwareschnittstelle zur Digitalisierung und Analyse biologischer Proben. Das Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS stellt SCube vom 1. bis 4. April 2014 auf der Analytica in München vor.

  • Fraunhofer EZRT zeigt die CTportable auf der Fachmesse Analytica

    Das Fraunhofer-Entwicklungszentrum Röntgentechnik EZRT, ein Bereich des Fraunhofer-Instituts für Integrierte Schaltungen IIS, ist zum ersten Mal auf der Fachmesse Analytica in München vertreten. Vom 1. bis 4. April 2014 haben Besucher die Möglichkeit, sich auf dem Gemeinschaftsstand von Bayern Innovativ in Halle A3 am Stand 317 über das Anwendungsspektrum der zerstörungsfreien Prüfung im Bereich der Labortechnik, Analytik und Biotechnologie zu informieren.

  • Im Katastrophenfall schnell informieren / Sofortige Notfall-Alarmierung über Digitalradio dank „Emergency Warning Functionality“ (EWF)

    München / Nettetal / Erlangen, 10. März 2014 – Hochwasser, extreme Unwetter, Chemieunfall – über drohende Gefahren soll künftig unmittelbar und zuverlässig über Digitalradio informiert werden. Dabei werden die nötigen Informationen schnell, detailliert und barrierefrei der Bevölkerung zur Verfügung gestellt. Digitalradio ist dafür das ideale Medium, da es keine Netzüberlastung kennt, über robuste und überschaubare Infrastrukturen verfügt und die Menschen überall erreicht – egal ob zu Hause, im Auto oder im Büro.

  • Technologien für intelligente Energienutzung in Wohnhäusern

    Das Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS stellt das Framework OGEMA 2.0 für das Energiemanagement in Gebäuden auf der embedded world 2014 vor. OGEMA 2.0 eignet sich für viele Bereiche des zukunftsorientierten Energiemanagements im intelligenten Hausnetz sowie für Elektrofahrzeuge. Die Vorteile eines solchen intelligenten Frameworks für das Energiemanagement können auch für Lösungen und Anwendungen in automatisierten und vernetzten Steuerungs- und Kommunikationssystemen für Produktions- und Industriebereiche genutzt werden, wie sie unter dem Schlagwort Industrie 4.0 derzeit diskutiert und entwickelt werden.

  • Flexibles Batteriemanagementsystem und energieautarkes Sensorarmband BlueTEG auf der embedded world

    Das Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS stellt im Bereich Integrierte Energieversorgungen zwei Neuheiten auf der embedded world vom 25. bis 27. Februar 2014 in Nürnberg vor: ein flexibles Batteriemanagement für komplexe Batteriesysteme sowie das energieautarke Sensorarmband BlueTEG.

  • Anwendungen mit eingebetteten integrierten Systemen für die Produktion 4.0

    Das Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS zeigt eingebettete Systeme für Produktion 4.0, die mit neuester Lokalisierungs- und Kommunikationstechnik die automatische Steuerung von Prozessen und Maschinen, Fahrzeug-, Personen- und Warenflüssen im Unternehmen ermöglichen. Präzise Informationen über Standort, Lage und Zustand der jeweiligen Fahrzeuge und Betriebsmittel erlauben die effiziente Gestaltung des Produktionsumfelds.

  • Inbetriebnahme der weltweit ersten Inline-CT-Serienanlage für die vollautomatische Kolbenprüfung

    20.2.2014: Das Fraunhofer-Entwicklungszentrum Röntgentechnik EZRT, ein Bereich des Fraunhofer IIS, hat gemeinsam mit der MAHLE GmbH, einem der größten Hersteller von Kolbensystemen für Verbrennungsmotoren, ein weltweit einmaliges Computertomographie-System entwickelt. Die serienreife Anlage ermöglicht eine vollautomatische Inline-CT von High-Performance-Kolben in einer Taktzeit von unter 30 Sekunden. Die erste Serienmaschine wurde bereits am MAHLE Standort Saluzzo/Italien in Betrieb genommen.

  • Fraunhofer IIS präsentiert neue Ortungstechnologie auf portugiesischem Flughafen

    20.2.2014: Zusammen mit weiteren Partnern hat das Fraunhofer IIS die Forschungsergebnisse des EU-Projekts SECAIR vorgestellt. Acht Unternehmen und Forschungsstätten arbeiteten seit ca. fünf Jahren an einem System, das Schutz und Betriebssicherheit innerhalb großer Infrastrukturen wie beispielsweise Flughäfen erhöht. Das Fraunhofer IIS ist mit seiner Ortungstechnologie BlackFIR beteiligt.

  • Kooperation: Technologieentwickler und Hardwarespezialisten sorgen für anwendungsorientierte Sensornetzlösungen

    19.2.2014: AMBER wireless und das Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS nutzen die embedded world 2014 zum Start ihrer Kooperation im Bereich drahtlose vollvermaschte Sensornetze. Anwender und Anbieter von Sensornetz-Lösungen können somit individuelle Systemauslegungen, Support und leistungsfähige Kommunikationsmodule aus einer Hand erhalten. Dies eröffnet neue Möglichkeiten, die Haus- und Gebäudetechnik zu vernetzen, Prozesse im Transport- und Logistikbereich zu automatisieren sowie Kosten in der Gesundheitsbranche zu senken.

  • Hören Sie in die Zukunft – Fraunhofer IIS sucht Testhörer

    19.2.2014: In Erlangen wird an einem neuen Audiostandard geforscht, der endlich für guten Klang bei Handygesprächen sorgen soll. Dazu müssen zahlreiche Hörtests durchgeführt werden. Nun ist das Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS auf der Suche nach mehreren Hundert Testhörern, die so die Chance haben, aktiv am Erfolg einer zukünftigen Technologie mitzuwirken.

  • Fraunhofer SCS präsentiert auf der LogiMAT 2014 die automatisierte Verfolgung von Flurförderzeugen

    7.2.2014: Die Fraunhofer-Arbeitsgruppe SCS und das am Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS angesiedelte Zentrum für Intelligente Objekte ZIO präsentieren auf der LogiMAT 2014 vom 25. bis 27. Februar in Stuttgart (Halle 4/Stand 502) eine innovative Lösung, um den Einsatz und die Verfolgung von Flurförderzeugen in logistischen Prozessen transparenter und effizienter zu gestalten. Durch die Verwendung mobiler Ortungssysteme ist eine automatisierte Erfassung von Bewegungsdaten möglich – die daraus gewonnenen Kennzahlen sind eine valide Basis für Prozessoptimierungen im Unternehmen.

  • Projekt des Fraunhofer IIS für die Stadt Innsbruck gewinnt »ALPINEN SCHUTZWALDPREIS«

    Eine RFID-basierte Lokalisierungslösung des Fraunhofer-Instituts für Integrierte Schaltungen IIS hat zusammen mit der Stadt Innsbruck den renommierten »Alpinen Schutzwaldpreis« im schweizerischen Sargans erhalten.

  • Leichter leben im Alter

    Auf dem 7. Deutschen Kongress für Ambient Assisted Living AAL am 21. und 22. Januar 2014 treffen sich Entwickler, Entscheider und Hersteller der Branche in Berlin. Der Kongress steht unter dem Leitthema »Wohnen – Pflege – Teilhabe«. Dort stellt die Fraunhofer-Allianz Ambient Assisted Living Technologien für das selbstbestimmte Leben im Alter vor.

  • mifitto GmbH revolutioniert den Online-Schuhverkauf mit Technologie von Fraunhofer IIS

    Das Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS liefert Technologie an die mifitto GmbH, einem Dienstleister für den Stationär- und Versandhandel für Schuhe und Textilien mit Sitz in Duisburg. Das 2012 gegründete Start-up basiert auf der Kernidee, Schuh- und Fußmaße individuell abzugleichen, um eine genaue Größenempfehlung an die Kunden geben zu können. So werden viele Retouren vermieden. Das Fraunhofer-Entwicklungszentrum Röntgentechnik, ein Bereich des Fraunhofer IIS, hat eine Technologie entwickelt, die einen großflächigen Einsatz für diese messtechnische Aufgabe ermöglicht. Zum einen für die fotobasierte Fußumriss-Vermessung der Kunden und zum anderen für das 3D-Messverfahren, mit dem die Schuhe exakt vermessen werden können.

  • Die neue Röntgen-Technologie DRAGONFLY reduziert die Prüfzeit von Gussteilen um die Hälfte

    Die neue DRAGONFLY-Technologie des Fraunhofer-Entwicklungszentrums Röntgentechnik EZRT, ein Bereich des Fraunhofer-Instituts für Integrierte Schaltungen IIS, senkt die Prüfzeit von Gussteilen gegenüber den bislang eingesetzten Stop-and-Go-Prüfverfahren um bis zu 50 Prozent. Die Technologie wird auf der Fachmesse EUROGUSS 2014 vom 14.–16. Januar 2014 in Nürnberg am Gemeinschaftsstand von Erhardt + Abt und dem Fraunhofer EZRT vorgestellt.

Social Bookmarks