© T-Systems

NaviScout#

»NaviScout« der Messe Frankfurt

Zum ersten Mal stand der »NaviScout« 2008 auf der Automechanika zur Verfügung. 2009 kam er auf der Musikmesse, der Ambiente, der Prolight+Sound, der Techtextil und der Tendence zum Einsatz. Die zufriedenen Besucher nutzen den Service mit steigender Tendenz, Gäste ohne WLAN-fähiges Endgerät konnten sich als Alternative ein mobiles Messe-Navigationsgerät auf dem Gelände leihen.

In Zukunft könnten Online-Funktionen in den »NaviScout« integriert werden, mit denen etwa über aktuell startende oder verschobene Podiumsdiskussionen und Forenbeiträge informiert werden kann. Das einfache Auffinden von Geschäftspartnern wird möglich, wenn man seine eigene Position für ausgewählte Nutzer freigibt. Auch kann das Endgerät aktiv seinen Besitzer informieren, wenn ein Aussteller passiert wird, der ein Exponat zu vorher festgelegten Interessensgebieten ausstellt.