Presseinformationen 2012–2016

Bewegtbildtechnologien#

#

2015#

Videoproduktion in Echtzeit: Fraunhofer IIS stellt auf der IBC schnellstes mobiles Multikamera-System der Welt vor

Erlangen/Amsterdam, 2. September 2015 – IBC, Halle 8, Stand B 80: Auf der Internationalen Messe für Funk, Film und Fernsehen stellt das Fraunhofer- Institut für Integrierte Schaltungen IIS das Projekt HIGGS vor, das weltweit schnellste portable Multikamera-Videosystem für Live-Produktionen. »Der Produktions-Truck in der Tasche« umfasst bis zu fünf mobile Kameras sowie ein per App einfach zu bedienendes und flexibles Schnittsystem. Das mobil produzierte Videomaterial lässt sich ohne Zeitverluste live auf verschiedene Kanäle übertragen.

Fraunhofer IIS zeigt auf dem MWC in Barcelona einen intelligenten Sensor zur anonymisierten Videoanalyse

Erlangen/Barcelona, 27. Februar 2015 – Mobile World Congress, Halle 7, Stand 7G31: Auf dem Mobile World Congress MWC vom 2. bis 5. März 2015 zeigt das Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS erstmalig einen intelligenten Sensor zur anonymisierten Videoanalyse. Das Anonymous Video Analytics for Retail and Digital Signage (AVARD) genannte System überträgt allerdings keine Videosequenzen, sondern lediglich anonyme Metadaten. Eine Zertifizierung des Systems nach Europäischen Datenschutzkriterien soll durchgeführt werden. AVARD ist für digitale Werbeflächen oder im Einzelhandel zur Analyse des Kundenverhaltens einsetzbar.

#

2014#

Fraunhofer IIS mit leistungsstarker Plattform für die industrielle Bildverarbeitung und Polarisationskamera für die Spannungsmessung in Glasartikeln auf der VISION

Erlangen, 21. Oktober 2014 – VISION Stand 1G42: Auf der Weltleitmesse für Bildverarbeitung, der VISION in Stuttgart (4.–6. November 2014) ist das Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS mit zwei zukunftsweisenden Exponaten vertreten: der Embedded-Plattform Vempire® und der Polarisationskamera POLKA. Robust, leistungsfähig und vielseitig einsetzbar sind beide Technologien und können damit für ndustrieunternehmen den entscheidenden Wettbewerbsvorteil bringen.

Fraunhofer IIS presents new software plug-in for the post-production of light-field data

Erlangen, 11. September 2014: Nachdrehs sind aufwändig und teuer. Aber, was tun, wenn die Schärfe falsch gewählt wurde oder der Blickwinkel verändert werden muss? Mit Aufnahmen von Multikamerasystemen, die mehrere Ansichten gleichzeitig anbieten, und einer intelligenten Algorithmik ist in der Postproduktion noch vieles möglich. Ein von Experten des Fraunhofer-Instituts für Integrierte Schaltungen IIS entwickeltes neues Software-Plug-in macht die Integration in bestehende Postproduktionssoftware möglich.

Fraunhofer IIS stellt die Integration von IMF in der neuen Version von easyDCP vor

Erlangen, 11. September 2014: Zur IBC 2014 stellen die Softwareexperten des Fraunhofer-Instituts für Integrierte Schaltungen IIS die Integration des IMF-Formats (Interoperable Master Format) in ihre easyDCP-Softwareumgebung vor. Mit der Integration des neuen SMPTE-Standards ist der hersteller- und geräte-unabhängige Austausch von hochaufgelöstem Film- und Tonmaterial über rein dateibasierte Arbeitsschritte in der Postproduktionsphase möglich. Die Version 3.0 der bekannten easyDCP-Software bietet darüber hinaus weitere signifikante Erweiterungen bei der Bearbeitung und Kontrolle von Untertiteln zur Erstellung digitaler Kinopakete.

3D-Kino – kreativer und kostengünstiger

Erlangen, 4. September 2014: Im Film sind Spezialeffekte gefragt, und das möglichst in 3D. Wie sich mehr Kreativität ins dreidimensionale Kino bringen lässt, untersuchten Fraunhofer-Forscher im Projekt Spatial-AV. Ihre technologischen Lösungen stellen sie auf der International Broadcasting Convention IBC (12.–16.9.2014) in Amsterdam vor (Halle 8, Stand B80).

#

2012#

Digital Film Technology DFT integriert Fraunhofer IIS easyDCP-Technologie in seine Produkte

Pressemitteilung 16.04.2012: Das Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS und die Digital Film Technology DFT aus Weiterstadt zeigen auf der NAB 2012 in Las Vegas die Integration der Fraunhofer IIS Software easyDCP in den FLEXXITYWorkflow von DFT für die Erzeugung und Echtzeitausspielung von Digital Cinema Packages (DCP). Die Fraunhofer-Wissenschaftler haben dabei die Funktionen der easyDCP-Technologie für die Integration in Host-Anwendungen erweitert, die die Erzeugung und Echtzeitausspielung von Digital Cinema Packages (DCP) aus FLEXXITY-Anwendungen heraus ermöglichen. Die DCPs können im weiteren Ablauf als Masterformat für die Erstellung von Distributionsformaten verwendet werden.

Fraunhofer IIS unterstützt im Europäischen Projekt »European Film Gateway EFG1914« die Erhaltung des kulturellen Filmerbes

Pressemitteilung 12.04.2012: Das Erlanger Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS arbeitet als technischer und wissenschaftlicher Experte im Projekt European Film Gateway EFG1914 an der Digitalisierung und erweiterten Verfügbarkeit von Film- und Bildmaterial aus und über den Ersten Weltkrieg. Im Projekt, das im Februar 2012 startete, arbeiten 20 europäische Filmarchive sowie fünf Unternehmen und Forschungseinrichtungen daran, ausgewählte 650 Stunden Film und etwa 500.000 Fotos, Plakate, Zensurkarten etc. aus Sammlungen über diese Zeit digital für die Öffentlichkeit bereit zu stellen.

Berlinale setzt auf Fraunhofer IIS Expertise bei der Prüfung digitaler Filmformate

Pressemitteilung 06.02.2012: Mehr als die Hälfte aller Kinoleinwände weltweit sind laut aktueller Marktstudien bereits digital. Insbesondere für kleinere Produktionsfirmen ist die Herstellung von digitalen Filmpaketen – sogenannter DCPs (Digital Cinema Packages) – jedoch keine leichte Aufgabe. Damit am 9. Februar zum Start der Berlinale alle eingereichten Filme abspielbereit sind, unterstützt das Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS die Berlinale bei der Eingangs- und Funktionskontrolle der eingeschickten Datenträger und Filme im DCP-Format.