Dresden – Anfahrt

Fraunhofer IIS – Institutsteil Entwicklung Adaptiver Systeme EAS

Auto

Derzeit stehen aufgrund von Bauarbeiten nur sehr eingeschränkt Besucherparkplätze am Institutsteil zur Verfügung.

Aus Richtung Autobahn

  • Autobahn A4 Dreieck Dresden-West, abbiegen auf die A17 Richtung Pirna
  • ca. 12,4 km bis Anschlussstelle Dresden-Südvorstadt
  • auf die B170/E55 in Richtung Dresden-Zentrum
  • ca. 2,8 km auf der Innsbrucker Straße sowie der Bergstraße fahren, an der Kreuzung Bergstraße/Zeunerstraße rechts in die Zeunerstraße abbiegen und an der Umlenkschleife anhalten
  • Parkplatzinformation durch den Instituts-Empfang

Aus Richtung Stadtzentrum

  • von Fritz-Foerster-Platz in Bergstraße einbiegen, Richtung Autobahn A17
  • ca. 350 m, unter Fußgängerbrücke hindurch, an der ersten Ampelkreuzung Richtung Haeckelstraße links einbiegen
  • ca. 230 m der Haeckelstraße folgen, an der zweiten Querstraße rechts abbiegen
  • am Ende der Hempelstraße links abbiegen
  • ca. 90 m auf der Zeunerstraße bis zur Umlenkschleife fahren und am Instituts-Empfang einen Parkplatz zuweisen lassen

Bus und Bahn

  • Ankunft Dresdner Hauptbahnhof
  • Weiterfahrt mit Taxi 2 km ca. 5 Minuten
  • Weiterfahrt mit der Buslinie 66 Richtung Gittersee - Coschütz oder Mockritz bzw. der Buslinie 360 Dresden - Possendorf - Dippoldiswalde bis zur Haltestelle Mommsenstraße

Flugzeug

  • Ankunft Flughafen Dresden
  • Weiterfahrt mit dem Taxi 15 km, ca. 20 Minuten
  • Weiterfahrt mit dem Mietwagen, Auffahrt auf die Autobahn A4, Richtung Chemnitz bis Autobahnkreuz Dresden-West, ca. 20 Minuten (weiter s. Anreise per Auto)
  • Weiterfahrt mit der S-Bahn (Untergeschoss im Flughafen) Richtung Hauptbahnnhof, ca. 25 Minuten, weiter siehe Anreise per Bahn

Der Standort Dresden

Am Institutsteil Entwicklung Adaptiver Systeme EAS in Dresden arbeiten die Wissenschaftler speziell an der effizienten Realisierung intelligenter Systeme. Neben dem funktional sicheren sowie zuverlässigen System- und Schaltungsentwurf gehören neuartige Ansätze für Sensorik, die Analyse großer Datenmengen und die intelligente Steuerung von Automatisierungsprozessen zu den Arbeitsschwerpunkten. Abgestimmt auf die aktuellen und zukünftigen Anforderungen der Wirtschaft entstehen adaptive und robuste technologische Lösungen.

Wir fokussieren uns dabei auf Anwendungen aus den Bereichen Mobilität und Industrielle Automatisierung und bieten hierfür Lösungen aus folgenden Geschäftsfeldern:

 

Entwurfsmethoden
Effiziente Elektronik
Verteilte Analyse- und Regelsysteme

 

Hervorgegangen ist der Fraunhofer-Institutsteil EAS aus dem Zentralinstitut für Kybernetik und Informationsprozesse, das zur Akademie der Wissenschaften der DDR zählte. 1992 wurde die Forschungseinrichtung in Dresden Außenstelle, 2006 Institutsteil des IIS.

Mehr über den Forschungsbereich Entwicklung Adaptiver System EAS