Digital Film Technology DFT integriert Fraunhofer IIS easyDCP-Technologie in seine Produkte

Pressemitteilung / 16.4.2012

Das Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS und die Digital Film Technology DFT aus Weiterstadt zeigen auf der NAB 2012 in Las Vegas die Integration der Fraunhofer IIS Software easyDCP in den FLEXXITYWorkflow von DFT für die Erzeugung und Echtzeitausspielung von Digital Cinema Packages (DCP). Die Fraunhofer-Wissenschaftler haben dabei die Funktionen der easyDCP-Technologie für die Integration in Host-Anwendungen erweitert, die die Erzeugung und Echtzeitausspielung von Digital Cinema Packages (DCP) aus FLEXXITY-Anwendungen heraus ermöglichen. Die DCPs können im weiteren Ablauf als Masterformat für die Erstellung von Distributionsformaten verwendet werden.

Für die Erstellung verschiedenster Distributionsformate ist es sinnvoll, von dem Format auszugehen, das derzeit die bestmögliche Qualität bietet: dem digitalen Filmpaket oder DCP. Das Fraunhofer IIS bietet für die DCP-Erstellung durch seine langjährige Expertise bei der Standardisierung für das digitale Kino und mit seinen Entwicklungen zur Erzeugung, zum Abspielen und für die Verschlüsselung von DCPs weltweit anerkannte Technologien.

Besonderer Vorteil der easyDCP-Komponenten, den DFT für seine Produkte nutzt, ist die rein softwarebasierte Lösung, die auf kostenintensive Zusatzhardware verzichtet. Die mit easyDCP erstellten Filmpakete entsprechen den aktuellen Standards und können von allen DCI-kompatiblen Kinoserver- Systemen verwendet werden. Als Anbieter professioneller Lösungen für die Postproduktion in Film- und TV-Industrie integriert DFT easyDCP in ihren Workflow für die FLEXXITYProduktfamilie. Mit Unterstützung der Fraunhofer-Technologie können so DCPs erstellt werden, die neben der Ausspielung im Kino auch als Ausgangsformat für die Erzeugung weiterer Distributionsformate – wie z.B. H.264 – durch FLEXXITY dienen können.

Das am Fraunhofer IIS entwickelte Softwarepaket easyDCP wird bereits von mehr als 500 Anwendern weltweit eingesetzt. Auch die Berlinale setzte bei der Eingangskontrolle ihrer Filme dieses Jahr auf die Unterstützung durch das IIS und seine Softwareentwicklungen.

Auf der NAB zeigt DFT die Integration in den FLEXXITYWorkflow in der Center Hall C11145. Das Fraunhofer IIS präsentiert seine Softwareentwicklungen sowie Kamera- und Datenkompressionsentwicklungen am Stand C8444 Center Hall/Bavarian Pavilion.

Weitere Informationen unter: www.dcinema.fraunhofer.de