Richtiges Schmieren mit dem »intelligenten Tanksystem«

Mediendienst / 12.4.2010

Auf der bauma 2010 in München zeigt das Zentrum für Intelligente Objekte der Fraunhofer SCS Nürnberg eine Lösung, mit der die richtige Zuordnung von Schmierstoffen zu den Baumaschinen sichergestellt werden kann.

Falsche Schmierstoffe in Baumaschinen können zum Totalausfall der Maschine führen. Hohe Kosten durch den Ausfall und die Instandsetzung der Maschine sind die Folge. Um dies zu verhindern wurde eine Lösung entwickelt, die die Betankung bzw. die Wartung der Maschinen mit den geeigneten Schmierstoffen technisch unterstützt und die richtige Zuordnung der Schmierstoffe zu den Maschinen sicherstellt. Hierfür werden aktive Funkknoten, sogenannte Sensorknoten, eingesetzt, die bei der Befüllung prüfen, ob das richtige Öl verwendet wird. Sensorknoten sind Rechner in der Größe einer Streichholzschachtel. Diese Kleinst-Rechner können autonom, d.h. unabhängig von zusätzlicher Infrastruktur agieren und untereinander Informationen austauschen.

Diese Funktionalität zeigt der Demonstrator der Fraunhofer SCS, der im Rahmen des Forschungsprojektes ForBau (gefördert von der Bayerischen Forschungsstiftung) entstanden ist. Die erstmalige Vorstellung der Fraunhofer-Entwicklung ist vom 19. - 25. April 2010 auf der bauma in München, auf dem Gemeinschaftstand der Technischen Universität München zu sehen.

Die Anwendung zur Vermeidung einer falschen Betankung mit Schmierstoffen ist nur ein mögliches Einsatzszenario der Sensorknotentechnologie an Baumaschinen. Mit dem Demonstrator soll insbesondere die grundsätzliche Machbarkeit der Sensorknotentechnologie im Baumaschinenumfeld nachgewiesen werden. Der Einsatz von Sensorknoten bewirkt die Implementierung einer Kommunikationsinfrastruktur auf der Baumaschine, die eine Reihe weiterer Anwendungen, wie z.B. die Ortung, Verwaltung und Abrechung der Maschinen möglich macht. Wir würden uns freuen, Sie auf unserem Stand begrüßen zu dürfen.

Fraunhofer SCS
bauma 2010
Neue Messe München
Eingang West
Stand 17