Fraunhofer IIS am Standort Nürnberg: Test- und Anwendungszentrum L.I.N.K.

Presseinformation / 6.6.2011

Der Baubeginn für das Test- und Anwendungszentrum L.I.N.K. markiert einen neuen Meilenstein für die Aktivitäten des Fraunhofer-Instituts für Integrierte Schaltungen IIS im Nürnberger Nordostpark.

Baubeginn LINK-Halle
© Fraunhofer IIS/Fuchs

Modell der geplanten LINK-Halle
© Fraunhofer IIS

Schon heute konzentriert das Institut dort seine Aktivitäten in den Schwerpunkten »Lokalisierung und Navigation« sowie »Supply Chain Services«. Das neue Gebäude stellt eine ideale Kombination aus Testumgebung und Demonstrationszentrum dar. Im Beisein von Dr. Georg Ried, Ministerialrat im Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie erfolgte am 6. Juni der Startschuss für das Bauprojekt.

L.I.N.K. steht für die Kompetenzfelder »Lokalisierung«, »Identifikation«, »Navigation« und »Kommunikation«. Bis Herbst 2012 soll das Test- und Anwendungszentrum fertig gestellt werden. Auf 1.400 qm Laborfläche und auf dem 10.000 qm großen Freigelände haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler dann die Möglichkeit, aktuelle Forschungsergebnisse unter nahezu realistischen Umgebungsbedingungen zu testen, zu evaluieren und weiterzuentwickeln. Dabei können sie auf umfangreiche Spezialausstattung zurückgreifen (genaue Daten und Fakten im Anhang). Das Außengelände verfügt über Laderampen und Rundkurse für LKW, um logistische Prozesse realitätsnah zu untersuchen.

»Das L.I.N.K.-Zentrum ist die ideale Kombination aus Testhalle und Demonstrationszentrum«, erklärt Dr. Günter Rohmer, Koordinator des Fraunhofer IIS am Standort Nürnberg, »Hier gibt es optimale Bedingungen für Forschungsarbeiten und Messungen unter reproduzierbaren Umgebungsfaktoren.«

Einen Schwerpunkt stellt das Thema »Lückenlose Navigation und Identifikation« dar; Anwendungen hierzu liegen in der Automobiltechnik, der Logistik und Produktion, aber auch in der Medizin oder im Sport. Weiterhin macht das L.I.N.K. Technologien erfahrbar. So können Partner und Kunden das Zentrum für eigene Tests nutzen und bei Erprobungen von neuen Produkten und Entwicklungen direkt dabei sein, um sich von Funktion und Praxistauglichkeit zu überzeugen.

Mit dem L.I.N.K. verstärkt das Fraunhofer IIS seine vielfältigen Aktivitäten im Bereich Lokalisierung und Kommunikation. Am Standort im Nürnberger Nordostpark arbeiten derzeit die Abteilungen »Leistungsoptimierte Systeme«, »Kommunikationsnetze «, »Funkortung und -kommunikation« sowie die Gruppe »Netzzugangstechnik«. Das »Zentrum für Intelligente Objekte ZIO«, das »ESI-Anwendungszentrum« (Embedded Systems Initiative) sowie die Arbeitsgruppe »Supply Chain Services« vervollständigen das weitreichende Angebot aus Marktbeurteilung, Technologie und Dienstleistung.

Test- und Anwendungszentrum L.I.N.K. Daten und Fakten

Innenbereich

  • 1400 qm Hallenfläche für Test- und Speziallabore

Außenbereich

  • 10.000 qm Freifläche
  • LKW-Laderampen mit direkter Zufahrt zur Halle
  • Befahrbarer Rundkurs für LKW zu Test- und Demonstrationszwecken von Logistischen Anwendungen in realer Umgebung
  • Sichere PKW-Fahrstrecke von 100 m Länge
  • Kontrollturm zur Steuerung der Gesamtanlage

Spezialausstattung

  • Referenzmessboden für exakte Messungen bis in den Zentimeterbereich
  • Automatisches 3D-Positionierungssystem
  • Fußgängersimulator auf der Freifläche
  • Alle gängigen Ortungs- und Funktechnologien sowie Verfahren zur Winkel- und Laufzeitmessung

Geplante Fertigstellung: Herbst 2012