Kluge Sensortechnologie optimiert Klinikabläufe

Presseinformation / 16.5.2011

Der zunehmende Kostendruck im Gesundheitswesen erfordert eine immer effizientere Nutzung der Ressourcen. Auf der medlogistica präsentiert das Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS Technologien, die helfen, die Vorgänge in Kliniken zu verbessern und zu beschleunigen.

OPAL-Health verbessert mit s-net® die Prozesse im klinischen Alltag.
© Fraunhofer IIS

OPAL-Health verbessert mit s-net® die Prozesse im klinischen Alltag.

Zusammen mit Partnern aus Forschung und Wirtschaft entwickelte das Fraunhofer IIS zwei Systeme zur drahtlosen Ortung und Umfeldüberwachung in Kliniken: »Olog-PAT« und »OPAL-Health«. Beide verwenden Smart Objects auf Basis der s-net®-Technologie des Fraunhofer IIS für extrem energiesparende, drahtlose Sensornetze.

Das System Olog-PAT entlastet das Personal und erhöht damit die Servicequalität der Klinik. Bei der »Optimierten Logistik für Patienten im Gesundheitswesen« sammelt das drahtlose Sensornetzwerk Echtzeit-Lokalisierungsdaten der Patienten. Dadurch können Warte- und Behandlungszeiten, aber auch Wegzeiten erfasst werden. Diese Informationen schaffen Transparenz über die Prozesse im Krankenhaus; sie helfen, Schwachstellen in der Prozesskette zu identifizieren und Gegenmaßnahmen zu ergreifen.

Auf Basis von Olog-PAT sind Weiterentwicklungen denkbar, etwa ein mobiles Navigations- und Informationssystem, welches den Patienten durch das Krankenhaus leitet und frühzeitig über Terminverschiebungen informiert. Wenn z. B. ein Notfall dazwischenkommt, erhält der Patient automatisch einen neuen Termin. Olog-PAT wird derzeit im Klinikum am Bruderwald der Sozialstiftung Bamberg getestet.

Beim System OPAL-Health überwacht das drahtlose Sensornetz u. a. aktiv die Temperatur von Blutbeuteln – so lässt sich die Einhaltung der Kühlkette kontrollieren. Bei einer Temperaturüberschreitung wird ein Alarm ausgelöst. Zusätzlich übernimmt OPAL-Health die Lokalisierung von medizinischen Geräten. Damit behält das Personal den Überblick über die Apparaturen und die Suchzeiten danach reduzieren sich. Das System wird seit Januar 2010 an der Universitätsklinik Erlangen getestet.

Fraunhofer präsentiert Olog-PAT und OPAL-Health auf der medlogistica in Leipzig vom 18. – 19. Mai 2011. Der Fachvortrag »Technologiebasierte Prozessoptimierung« am 18. Mai um 17:15 Uhr stellt die Technologie ausführlich vor.