Live und in HD: Fraunhofer IIS und Nokia Siemens Networks zeigen neue Möglichkeiten für Videoproduktionen

Presseinformation / 15.2.2011

Das Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS und Nokia Siemens Networks arbeiten gemeinsam an der Zukunft der Videoübertragung. Die Bündelung der gemeinsamen Kompetenzen in Kameraentwicklung und Mobilfunknetzen ermöglicht Live-Berichterstattung in HD-Qualität.

Sie kündigen das Medienaufkommen bei Großevents bereits von Weitem an: Die großen Übertragungswagen der Fernsehstationen. Denn bisher ist Live-Berichterstattung vor Ort nur mit Hilfe dieser sogenannten Ü-Wagen möglich. Diese übermitteln Video-Daten über Satellit ins Studio. Ein teures und aufwendiges Verfahren, das sich vor allem kleinere Sender oder Online-Portale nicht leisten können.

Das Fraunhofer IIS hat gemeinsam mit Nokia Siemens Networks einen neuen Weg der Live-Berichterstattung gefunden, der die Medienlandschaft komplett verändern könnte: Die IIS-Forscher haben ihre bereits bei vielen Sportsendungen erfolgreich erprobte Kameratechnik weiterentwickelt. Mit der Integration eines Kompressors ermöglicht die neue Generation der MicroHDTV-Kamera erstmals die Übermittlung von Video-Daten über Mobilfunknetze in höchster Qualität und in Echtzeit. Darüber hinaus kann die mobile Kamera durch ihre geringe Größe überall eingesetzt werden, auch in beengten oder schwierigen Situationen.

Mit der 4. Mobilfunkgeneration schafft Nokia Siemens Networks die Voraussetzungen für die Übertragung in HDQualität. Die Long Term Evolution (LTE) der neuen Mobilfunknetze liefert künftig genug Bandbreite, um entsprechende Datenmengen zu verarbeiten. Über die weltweit einheitlichen Netze können die Live-Daten mittels direkter Verbindung ohne Verzögerung ins Fernsehstudio oder Internet transportiert werden. Durch ihre neue Kooperation machen das Fraunhofer IIS und Nokia Siemens Networks die Übertragung nicht nur schnell, sondern auch kostengünstig durch das Zurückgreifen auf die bereits bestehende Infrastruktur. So haben in Zukunft sogar kleinere, lokale Berichterstatter die Möglichkeit, Live-Sendungen außerhalb des Studios zu produzieren – auch in 3D.

Die neue Generation der Live-Berichterstattung stellen die Partner erstmals auf dem Mobile World Congress 2011 in Barcelona vor. Als Fahrer eines mit einer 3D-Kamera ausgestatteten ferngesteuerten Autos können die Zuschauer die neuen Möglichkeiten der Live-Übertragung auf einer Rennstrecke in Halle 8, Stand C01 testen.