Aus Forschung wird Kunst

Presseinformation / 3.7.2012

Mit der kommunizierenden Tapete »Emotional ­Dialogue« gewannen die Studentinnen Svenja ­Keune und Larissa ­Müller drei Preise beim DMY Design ­Festival in Berlin. Das Ungewöhnliche daran: die Kunst nutzt SHORE, eine Software zur Detektion von Gesichtern und Gesichtsausdrücken, entwickelt vom Fraunhofer-Institut für ­Integrierte ­Schaltungen IIS.

Emotional Dialogue ist ein Objekt aus verschiedenen textilen Materialien. Es bewegt sich und gibt Töne von sich, je nachdem, welchen Gesichtsausdruck ihm sein Gegenüber zeigt.

Svenja Keune und Larissa Müller gewannen damit auf dem DMY (day month year) International Design Festival im Juni 2012 in Berlin gleich drei Preise: den DMY Award, den von der FH Potsdam erstmals verliehenen Pappel-Designpreis und den Pappel-Publikumspreis.
Svenja Keune studiert Textildesign und Larissa Müller Computer Science an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften HAW in Hamburg. Gemeinsam entwickeln die Studentinnen kommunizierende textile Oberflächen.

Das Fraunhofer IIS stellte den Studentinnen für wissenschaftliche Zwecke die SHORETM-Library zur Verfügung. Die Software-Bibliothek SHORE ermöglicht die Detektion von Objekten und Gesichtern sowie die Fein­analyse von Gesichtern und Gesichtsausdrücken. SHORE erkennt z. B. ob jemand die Augen offen oder geschlossen hat, und kann grob den Gesichtsausdruck einschätzen: Es erkennt, ob das Gegenüber gerade lächelt, überrascht oder traurig schaut. Letzteres nutzten die Studentinnen dafür dass ihre Tapete unterschiedlich auf die Stimmungen fröhlich, überrascht, ärgerlich und traurig reagiert.

Damit entstand eine für die Wissenschaftler unerwartete und ungewöhnliche Anwendung. »Die Idee mit der reagierenden Tapete ist etwas völlig Neues«, sagt Jens-Uwe Garbas vom Fraunhofer IIS. »Wir haben mit SHORE schon einige, größtenteils akademische Projekte im Bereich interaktives Design und »Responsive Environments« unterstützt. Aber so ein kreativer Ansatz im künstlerischen Bereich ist auch für uns neu.«

Das DMY International Design Festival fand vom 6. – 10. Juni 2012 in Berlin statt. Über 500 internationale Designer, Unternehmen, Hochschulen und Stiftungen präsentierten dort ihre Projekte, drei davon wurden prämiert.