Control 2018: Fraunhofer IIS präsentiert neue Technologien für die industrielle Computertomographie

/ 17.4.2018

Fürth/Stuttgart: Das Fraunhofer Entwicklungszentrum Röntgentechnik EZRT, ein Bereich des Fraunhofer-Instituts für Integrierte Schaltungen IIS, zeigt vom 24. bis 27. April 2018 auf der Control in Stuttgart neue Lösungen für die industrielle Computertomographie (CT). Auf dem Gemeinschaftsstand der Fraunhofer-Allianz Vision in Halle 6 am Stand 6302 können sich Besucher unter anderem über das neue Software-System »CloudCT« informieren, das in der Lage ist, CT-Daten zentral über einen Cloud-Server zu organisieren und zu visualisieren.

© Fraunhofer IIS

Der Zugriff auf das CloudCT-System ist über alle gängigen Web-Browser möglich – auch unterwegs über das Smartphone oder Tablet.

Ein Themenschwerpunkt des Fraunhofer IIS liegt auf dem Software-System CloudCT – einem webbasierten Datenmanagementsystem für die industrielle Computertomographie. Es dient der Speicherung und Visualisierung verschiedener Daten, die in Zusammenhang mit industrieller CT entstehen. Das Besondere: Der Zugriff auf das System ist über alle gängigen Web-Browser möglich, so sind keine zusätzlichen Programme notwendig. Weil die Daten zentral auf einem firmeneigenen Cloud-Server gespeichert werden, gibt es keine Inkonsistenzen mehr im Datenbestand. Nutzer müssen sich nicht um die Organisation des Datenbestands kümmern, da CloudCT dies systematisch umsetzt. Über eine Suchfunktion lassen sich CT-Daten bequem und einfach anhand verschiedener Suchkriterien finden. Es können beliebig viele Computertomographen an das System angeschlossen werden.

So lassen sich Echtzeit-Informationen zu laufenden Scans abrufen. Die Ergebnisse der CT-Messungen werden automatisch an das System übertragen und stehen sofort zur Verfügung. »CloudCT wird laufend weiterentwickelt und erweitert«, erklärt der zuständige Abteilungsleiter Prof. Jochen Hiller. »In naher Zukunft sollen beispielsweise eine App mit Push-Nachrichten sowie neue Algorithmen zur Online-Datenverarbeitung entwickelt werden.«

Soft- und Hardware für die industrielle CT

Neben CloudCT präsentiert das Fraunhofer IIS die modulare Softwarebibliothek »firefly [ezrt]«. Die Software beinhaltet Algorithmen zur Verbesserung und Beschleunigung von CT-Messungen. Ein neues Modul zur Kalibrierung von CT-Anlagen ermöglicht es, trotz einer ungenaueren Positionierung gute CT-Ergebnisse zu erzielen.

Mit der strahlungsstabilen Röntgenkamera »XEye« zeigt das Institut eine Röntgenkomponente, die aufgrund Ihrer enormen Lebensdauer durch besondere Abschirmung der Elektronik ideal für den Betrieb rund um die Uhr geeignet ist. Der modulare Aufbau der X-Eye-Reihe ermöglicht anwendungsspezifische Formate nach Kundenwunsch.

Außerdem präsentiert das Fraunhofer IIS mit dem »PolyCT« eine intuitiv nutzbare Messgeräteerweiterung für industrielle Computertomographen, die mit minimalem Aufwand eine Messzeitersparnis von bis zu Faktor drei ermöglicht – auch bei anspruchsvollen Prüfaufgaben.

Podiumsdiskussion »Inline-CT – Mythos oder Realität«

Im Rahmen der parallel stattfindenden »Control Vision Talks« nimmt Christian Kretzer, Leiter der Gruppe »Applikationen« am Fraunhofer EZRT an einer Podiumsdiskussion »Inline-CT – Mythos oder Realität« teil. Experten aus Industrie und Forschung sprechen eine Stunde lang über den aktuellen Stand der Technik. Die Diskussionsrunde findet am Mittwoch, 25.4.2018 ab 12 Uhr in Halle 6 Stand 6529 statt.

Die Control ist eine internationale Fachmesse für Qualitätssicherung. Sie findet vom 24. bis 27. April in Stuttgart statt.