Logistik Forum Nürnberg am 19. und 20. November 2019 »Innovationen – anwendbar und realistisch«

30.9.2019

Internet Of Things, Künstliche Intelligenz, Robotics, Blockchain: Welche Logistik-Innovationen und Strategien werden die Supply Chain nachhaltig verändern? Am 19. und 20. November 2019 diskutieren Start-ups und Entscheider der Branche auf dem Logistik Forum Nürnberg mit hochkarätigen Referenten u. a. von Bosch, Dachser, Puma, Siemens und Würth über innovative, aber auch anwendbare Digitalisierungslösungen für Logistik und Supply Chain Management 4.0.

Das 10. Logistik Forum Nürnberg steht unter dem Motto »Innovationen – anwendbar und realistisch« und wird vom Center for Transportion & Logistics Neuer Adler e.V. CNA in Kooperation mit der Fraunhofer-Arbeitsgruppe für Supply Chain Services SCS als praxisnahe Plattform mit Vortragsreihen, Podiumsdiskussionen und begleitender Fachausstellung organisiert. Am Abend des ersten Veranstaltungstages findet zusätzlich unter dem Motto »Start-ups und KI in der Logistik« die Logistics Innovation Night L.I.N. im L.I.N.K. der Fraunhofer-Arbeitsgruppe SCS im gleichnamigen Test- und Anwendungszentrum von Fraunhofer IIS statt.

Auch in diesem Jahr sprechen wieder ausgewiesene Experten und hochkarätige Referenten: Am ersten Kongresstag berichtet Winfried Rockensteiner, Robert Bosch GmbH, in seiner Keynote »Logistics Innovation at Bosch Powertrain Solutions – A Creative Puzzle Challenge« über die Herausforderungen der Innovationsentwicklung. In der darauffolgenden Keynote »KI in der Logistik – Mit Supply Chain Analytics verborgene Schätze heben« analysiert Prof. Dr. Alexander Martin, Leiter des ADA-Centers für Analytics, Daten und Anwendungen, wie durch Künstliche Intelligenz Daten nutzbar gemacht werden können, um neue Geschäftsmodelle zu generieren und Prozesse zu optimieren.

In der anschließenden Podiumsdiskussion »Ökosysteme und Plattformen als Geschäftsmodell: Was bleibt für die „klassische“ Logistik übrig?«, moderiert von Sandra Lehmann, Huss Verlag, diskutieren neben den Vorrednern auch Franz Lesch, Gebhardt Logistic Solutions GmbH, Prof. Dr. Alexander Pflaum, Otto-Friedrich-Universität Bamberg und Fraunhofer SCS, Marc Schmitt, Evertracker GmbH sowie Sven Wosny, Schnellecke Digital Innovations GmbH über die Zukunft von Logistik und Supply Chain Management.

Am Nachmittag schließen sich zwei Vortragsreihen an. Im Slot »Kombinierter Verkehr – digital in die Zukunft« geht es unter anderem um die Frage, mit welchen Online- und manchmal auch Offline-Strategien Lieferprozesse oder Standards weiterentwickelt werden können. In der Reihe »Verpackungslogistik – intelligente Ladungsträger als Partner im digitalen Netzwerk« nehmen die Referenten u. a. digitalisierte Transportverpackungen und neue Geschäftsmodelle, intelligente Ladungsträger im Ökosystem und 3D-Druck von Verpackungen in den Blick.

Der erste Kongresstag endet mit der Logistics Innovation Night L.I.N. im L.I.N.K. von Fraunhofer SCS zum Thema »Start-ups und KI in der Logistik« im Test- und Anwendungszentrum L.I.N.K. im Nordostpark in Nürnberg. Gestartet wird gegen 16:00 Uhr mit dem »360 Grad-Exchange Camp: Neue Logistik«, bei dem Logistik-Start-ups mit etablierten Playern über das »Wie« erfolgreicher Innovationsentwicklung diskutieren. Im Anschluss können sich die Teilnehmer bei Fingerfood und Getränken zwischen Analytics-Demonstratoren und im neuen Mittelstand 4.0-Mobil über den aktuellen Forschungsstand in Sachen Künstlicher Intelligenz in der Supply Chain informieren; beispielsweise über datengetriebene Geschäftsmodellentwicklung und Trendforschung oder IoT-Technologien und Prognosemethoden im Supply Chain Management.

Den zweiten Kongresstag startet Prof. Dr. Alexander Pflaum mit seinem Vortrag zu »SCM revised – Auswirkungen der Digitalisierung«, anschließend spricht Michel Heck von DHL über »Kundenzentrierte Innovationen in der Logistikbranche«. Vormittags rückt der Slot »Urbane Logistik« ganzheitliche Ansätze der City Distribution, Nachhaltigkeitskonzepte für die Stadt und die Schnittstelle Stadt-Umland in den Blick und fragt nach der letzten Meile im Wandel. Parallel dazu geht es im Slot »Intralogistik 4.0« um die Herausforderungen und Chancen im digitalen Kontext, um digitale Zwillinge, 3-D Imaging und Robotics. Am Nachmittag folgen zwei weitere, ebenfalls parallel laufende Panels: Im Slot »Straßentransport« reicht das Themenspektrum von eHighway über Platooning bis hin zu Nutzen der Blockchain-Technologie im Straßentransport. Der Slot »Handelslogistik« beleuchtet die Lieferservice-Eruption im Handel genauso wie die Veränderungen in Handel und Handelslogistik und sondiert vor dem Hintergrund die zukünftigen Anforderungen sowie Strategien zur Entwicklung der Wertschöpfungsstufen im B2B-Handel.

Beim Abschlussvortrag erleben Sie Markus Englert von der teamchallenge GmbH. Er spricht über die »Die Logistik vor und hinter den Kulissen des DATEV Challenge Roth«.

 

Wir würden uns freuen, Sie zum Kongress und zum Abendevent begrüßen zu dürfen.

Die Anmeldung zum Logistik Forum Nürnberg 2019 ist online möglich: s.fhg.de/Logistik-Forum-Nuernberg-2019-Anmeldung

Gerne können Sie sich auch per E-Mail anmelden: diana.staack@scs.fraunhofer.de

Logistik Forum Nürnberg 2019

Datum: Dienstag, 19. November 2019, 8:30 Uhr - 15:15 Uhr
Mittwoch, 20. November 2019, 9:30 Uhr - 16:30 Uhr
Ort: IHK Akademie Mittelfranken
Walter-Braun-Straße 15, 90429 Nürnberg
Anfahrt www.c-na.de/logistik-forum-nuernberg-2019/anfahrt
Programm:
online: s.fhg.de/Logistik-Forum-Nuernberg-2019-Programm
Einladungsflyer: s.fhg.de/Logistik-Forum-Nuernberg-2019-Flyer

 

Logistics Innovation Night L.I.N. im L.I.N.K.

Datum: Dienstag, 19. November 2019, 15:15 Uhr - 21:00 Uhr
Ort:
Test- und Anwendungszentrum L.I.N.K. des Fraunhofer IIS
Nordostpark 84, 90411 Nürnberg
Anfahrt:
www.iis.fraunhofer.de/de/kontakt/nuernberg.html
Programm: Veranstaltungsflyer: s.fhg.de/LIN-im-LINK-2019-Flyer