Zerstörungsfreie MR an Biomaterialien

Die Magnetresonanz (MR) erlaubt einen weitreichenden Einblick in das große Feld der Biomaterialien, angefangen bei Markierungen einzelner Zellen über funktionelle Analysen im Tissue Engineering bis hin zur Phänotypisierung. Unsere Kompetenzen decken einen sehr großen Teil des Methodenspektrums für diese Anwendungen ab angefangen bei der konventionellen MR-Bildgebung an Hoch- und Ultra-Hochfeldgeräten bis hin zu dedizierten Methoden für unsere kleinen Tischgeräte für den Laboreinsatz.

Im Bereich der molekularen und zellulären MR werden spezielle Kontrastmittel eingesetzt, die die systemisch bedingte Sensitivität bzw. Auflösung weiter verbessern. Zusammen mit unseren Kooperationspartnern arbeiten wir an einer neuen Generation von Kontrastmitteln.

Anwendungsfelder

  • MR-Bildgebung und Spektroskopie
  • Funktionsprüfung und Charakterisierung im Tissue Engineering
  • Monitoring biologischer Implantate
  • Phänotypisierung
  • Qualitätssicherung und Prozesskontrolle
  • MR-Sequenzentwicklung und Datenanalyse
  • Kundenspezifische Anpassungen (Software, Hardware)

Vorteile und Nutzen

  • Zerstörungsfreie Lokalisierung und Monitoring von Biomaterialien
  • Vitalitätscheck von Zellen und Biomaterialien
  • Ortsverteilung und Dynamik von Wasser und Gasen
  • Chemische Zusammensetzung: z.B. Wasser-, Zucker und Fettgehalt
  • Zugriff auf Struktur, Porengrößen und –verteilung
  • Informationen über Dichte und Konzentration
  • Analyse von Fluss, Fließverhalten, Diffusion und Viskosität
  • Herstellung mobiler und miniaturisierter Geräte und Komponenten