»Sinne: digital« – Die neue Themenwelt im JOSEPHS®

/ 28.8.2017

Digitalisierung erweitert den Spielraum unserer Sinne: Besucher des offenen Innovationslabors JOSEPHS® in der Nürnberger Innenstadt erleben deshalb ab 1. September 2017 die neue Themenwelt unter dem Motto »Sinne: digital«. Dabei gibt es wieder viel Neues zu testen und mit zu entwickeln: Beispielsweise ansteuerbare LED-Shirts, mit denen Handlungsschnelligkeit, Aufmerksamkeit und Spielintelligenz im Mannschaftssport verbessert werden können, sowie die haptisch-kreative Gestaltung eigener Bankgeschäfte oder die Weiterentwicklung der Bildsprache bei Arbeiten im Lager.


In der 14. Themenwelt warten folgende Produkte und Prototypen auf Mitentwickler:

Auf der JOSEPHS®-Insel von Exerlights ändert sich durch ein neues digitales System der Blickwinkel auf den Sportler: Das System besteht aus ansteuerbaren LED-Shirts und Markierungen, die per App die Farbe wechseln können. So ist es einem Fußballtrainer beispielsweise möglich, per Smartphone schnell und einfach Torwart und Mannschaftskonstellation dynamisch zu ändern, indem er seinen Spielern unterschiedliche Farben zuordnet. Besucher können im JOSEPHS® das Exerlights-System selbst testen und neue Übungen und Einsatzzwecke – auch außerhalb des Mannschaftssports – entwickeln. Exerlights wird durch das Bayerische Zentrum für Kultur- und Kreativwirtschaft bayernkreativ unterstützt.

Mit Digitalisierung die Kundenzufriedenheit steigern und damit eine dauerhafte Verbindung zwischen den Bürgern und sich schaffen – das möchte die Bundesagentur für Arbeit. Ihr geht es um die Gestaltung des eigenen Profilbereichs im neuen Webportal. Ob individueller Lebenslauf, persönliche Interessen oder Weiterbildungswünsche, Möglichkeiten der Kontaktaufnahme, alles rund um Antrags- und Vermittlungsleistungen – welche Bestandteile sind für die Nutzer in einem persönlichen Profilbereich hilfreich? Die Bundesagentur für Arbeit möchte ihre Kunden mit maßgeschneiderten Informationen und Angeboten lebenslang durch verschiedene Lebenslagen begleiten. Besucher können selbst kreativ werden und Ideen sowie Bedürfnisse für eine lebenslange Zusammenarbeit definieren. Unter anderem können sie auf einer Metaplanwand ihre Wunschelemente individuell zusammenstellen und ihr eigenes Profil entwickeln.

Bei Cooperatives in the Digital Age (CoDi) steht der Bankkunde im Mittelpunkt. In den drei Szenarien »unterwegs«, »Bankfiliale« und »zu Hause« können Besucher haptisch-kreativ gestalten, wie und wo sie sich ihre Bankgeschäfte idealerweise vorstellen. Förderer von CoDi ist die Ludwig-Erhard-Forschungsgesellschaft.

Das Forschungsprojekt »LogiPICs – Logistische Prozesse in Bildsprache« der Hochschule Augsburg und der Fraunhofer-Arbeitsgruppe SCS beschäftigt sich mit der Entwicklung einer geeigneten Bildsprache, die elementare Lagerarbeiten in der Logistikbranche auch ohne Sprachkenntnisse leicht nachvollziehbar und interkulturell verständlich macht. Auf der Themeninsel können Besucher beurteilen, ob die erstellten Bilder diesen Anforderungen gerecht werden oder ob noch Verbesserungsbedarf besteht. Die gewonnenen Kenntnisse fließen daraufhin wieder in die Weiterentwicklung von LogiPICs ein. Ebenso kann an der Gestaltung des LogiPICs-Logos mitgewirkt werden. Gefördert wird LogiPICs von der Arbeitsgemeinschaft industrieller Forschungsvereinigungen AIF.

Mit Unterstützung von turmdersinne zeigt das JOSEPHS® interaktive Exponate zum Thema Wahrnehmung: Staunen, Begreifen, Ausprobieren und Mitentwickeln. So können Besucher auch bei Achterbahnfahrten via Virtual Reality-Brille ihre Sinne auf die Probe stellen. Die fünf Sinne: Sehen, Hören, Riechen, Schmecken und Tasten werden mit interaktiven Spielen von UltraComix angesprochen.

Rund um die Entwicklungen bietet auch die neue Themenwelt ein abwechslungsreiches Veranstaltungsprogramm in der Denkfabrik (Auszug):

  • Dienstag, 12.09.2017 / 17:30-19 Uhr: Workshop UX Design – Nutzerorientierte Gestaltung einer fiktiven Liefer-App
  • Mittwoch, 20.09.2017 / 17-19 Uhr: Einfach, günstig, nachhaltig – Frugale Innovationen für künftige Märkte (Anmeldung erforderlich)
  • Freitag, 22.09.2017 / 17-18 Uhr: Stadt(ver)führungen® im JOSEPHS®: Wunder der Optik – die Brille der Zukunft (Stadt(ver)führungstürmchen als Eintrittskarte erforderlich)
  • Samstag, 23.09.2017 / 11:30-12:30 Uhr: Stadt(ver)führungen® im JOSEPHS®: Wunder der Optik – die Brille der Zukunft (Stadt(ver)führungstürmchen als Eintrittskarte erforderlich)
  • Samstag, 21.10.2017 / 18-1 Uhr: Lange Nacht der Wissenschaften im JOSEPHS® (Eintrittskarte erforderlich)

Vollständiges Programm hier.

Das JOSEPHS® ist ein offenes Innovationslabor in der Nürnberger Innenstadt. Auf 400 m² Fläche können Besucher hier aktuelle Innovationskonzepte von Unternehmen, wie neue Dienstleistungen, Produkte und Geschäftsmodelle, mit- und weiterentwickeln. Das Mitmach-Labor JOSEPHS ist kostenlos und für alle Interessierten von Montag bis Samstag geöffnet. Das JOSEPHS® bietet dabei auch Workshops und Vorträge in der »Denkfabrik«, Inspiration im angeschlossenen »Gadget-Shop« (Ultra Comix) sowie Entspannung in der »Genusswelt«, die von Caffè CORRETTO betrieben wird. JOSEPHS® ist ein Projekt der Fraunhofer-Arbeitsgruppe für Supply Chain Services SCS, das in Kooperation mit der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg durchgeführt und durch das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie gefördert wird.