Fraunhofer SCS und COSMO CONSULT kooperieren bei Digitalisierungsprojekten

23.9.2019

Eine umfassende Selbstanalyse – die sog. Digitale Reifegradprüfung – gilt gemeinhin als optimaler Einstieg in die Digitale Transformation. Diesen Ansatz verfolgt auch die COSMO CONSULT-Gruppe und bietet seine digitale Reifegradprüfung jetzt auch in einem erweiterten Format mit wissenschaftlicher Begleitung durch die Fraunhofer-Arbeitsgruppe für Supply Chain Services SCS an, die ihre Expertise rund um Business Transformation und Datenbasierte Geschäftsmodelle einbringt. Mittelständische und große Unternehmen profitieren nun von einem noch genaueren Evaluierungsverfahren und einer fundierteren Auswertung. Sie erhalten damit einen detaillierteren Einblick in die verschiedenen Unternehmensbereiche.

Für viele mittelständische Betriebe ist der Weg in die Digitalisierung mit Fragezeichen gepflastert: Welche Strategie ist die richtige? Wie fängt man am besten an? Wird nicht schon digital genug gearbeitet? Antworten auf diese Fragen liefert eine umfassende Unternehmensanalyse: die digitale Reifegradprüfung. Dabei werden Schlüsselpersonen anhand eines standardisierten Fragebogens interviewt. Basierend auf den Ergebnissen ermittelt man dann den individuellen Reifegrad und bewertet das Unternehmen im Ganzen und bezogen auf einzelne Bereiche. Auch die auf Digitalisierung spezialisierte COSMO CONSULT-Gruppe startet ihre Projekte stets mit dieser Analyse. »Die Reifegradprüfung ist allein schon deshalb sinnvoll, weil subjektive Einschätzungen oft nicht der Realität entsprechen und das Bewusstsein für den digitalen Wandel häufig unterschiedlich stark ausgeprägt ist«, erklärt Saskia Burns, Director Business Consulting bei COSMO CONSULT. Die Ergebnisse des Checks sind eine ideale Basis für darauf aufbauende Beratungsangebote oder um eine konkrete Roadmap für die Digitale Transformation zu erarbeiten.

Fraunhofer SCS: Wissenschaftliche Begleitung für noch genauere Ergebnisse

Ab sofort können Unternehmen die digitale Reifegradprüfung auch wissenschaftlich begleiten lassen. Eine entsprechende Kooperationsvereinbarung unterzeichneten Fraunhofer SCS und COSMO CONSULT im Sommer. »Die digitale Transformation ist für Unternehmen eine große Chance, bringt aber auch viele Herausforderungen mit: Nur wer seinen eigenen digitalen Reifegrad kennt, kann auch die nächsten Schritte sicher gehen. In Zusammenarbeit mit COSMO CONSULT liefert Fraunhofer SCS hierfür eine praxiserprobte, wissenschaftlich fundierte Methodik«, unterstreicht Prof. Dr. Alexander Pflaum, Leiter der Fraunhofer-Arbeitsgruppe für Supply Chain Services SCS. Hauptzielgruppe sind dabei vor allem mittelständische und große Fertigungsbetriebe. Sie profitieren vom wissenschaftlichen Evaluierungsverfahren und einer fundierten Auswertung der Ergebnisse. »Welch hohen Mehrwert die Kombination aus dem Methoden-Know-how von Fraunhofer SCS und der Praxis- und Branchenerfahrung von COSMO CONSULT freisetzt, konnten wir bereits in den ersten gemeinsamen Projekten feststellen«, bestätigt Saskia Burns. Die Kooperation läuft zunächst über zwei Jahre.