Lokalisierung als Schlüsseltechnologie für Smarte Prozesse

awiloc® als Basis für die Wegleitung von Routenzügen

Aufgrund von hoher Fluktuation und niedrigen Anlernzeiten in der Industrie, kommt es bei Fahrern von Routenzügen und Staplern immer wieder zu Navigationsfehlern. Daraus resultiert, dass die vereinbarten Fahrzeiten nicht eingehalten werden können, was mit hohen Kosten verbunden ist. Mit Hilfe einer Fahrerunterstützung für Routenzüge und Stapler ein sogenanntes "Routenzug Navi" auf Basis der awiloc® Lokalisierung kann hierbei eine höhere Effizenz der Prozesse ermöglichen.
awiloc® ist endgeräteunabhängig und läuft auf gängigen Smartphones, Tablets und Wearables. Die Positionsberechnung erfolgt autark auf dem mobilen Endgerät. Das bedeutet, es findet keine Datenkommunikation für die Positionsermittlung mit einem zentralen Server statt. Die mobilen Endgeräte messen die Signalstärken der Sender (Fingerprinting) und bestimmen darüber ihre Position auf wenige Meter genau.

Durch den Einsatz von Bluetooth Low Energy (BLE) Beacons wird nicht in die Infrastruktur der Umgebung (z.B. Netzwerk, WLAN, Stromanschlüsse etc.) eingegriffen. Zusätzlich erlauben die die Beacons eine kostengünstige Installation und Inbetriebnahme. Die gesendeten Signale werden von einem Smart Phone/ Tablet/ Staplerterminal am Routenzug empfangen, wo der awiloc® MobileLocator Positioning Engine die Position errechnet und an die Wegführungs-App weiterleitet. Diese blendet in Fotos integrierte Weganweisungen ein, um einen hohen Wiedererkennungswert in der Umgebung zu erzeugen.

© Fraunhofer IIS
Weganweisung auf dem Terminal am Routenzug oder Stapler (Schematisch)
© Fraunhofer IIS

Ihre Vorteile:

Höhere Effizienz für Ihre Prozesse

Installation und Betrieb sind kostengünstig

Ansatz bietet hohe Robustheit

Autarke Positionsberechnung auf dem Terminal

Fotobasierte Wegführung für höheren Wiedererkennungswert

Interesse?

Dann kontaktieren Sie uns gerne!