Mobile Computertomographie

Die mobile Computertomographie wurde für die ortsunabhängige Untersuchung von Prüfobjekten aus schwach absorbierendem Material bis zu der Größe eines Tennisballs entwickelt. Diese Röntgen-Systeme stehen trotz der kompakten Baugröße und sehr geringem Gewicht ihren »großen Brüdern« in nichts nach.

Der für diese Zwecke ausreichende Niedrigenergiebereich der Messungen erlaubt im Vergleich zu größeren Anlagen eine kostengünstigere Bauweise von Systemen, die zudem weniger energetische und finanzielle Ressourcen verbraucht.