L.I.N.K. Halle

Auf einen Blick

© Foto Fraunhofer IIS/Rida El Ali

Das Test- und Anwendungszentrum L.I.N.K.

Mit dem Test- und Anwendungszentrum L.I.N.K. bietet das Fraunhofer IIS am Standort Nürnberg eine realistische und anwendungsnahe Entwicklungs- und Evaluations-umgebung für zukunftsweisende Technologien und Dienstleistungen aus den Bereichen Lokalisierung, Identifikation, Navigation und Kommunikation.

Das L.I.N.K. schafft eine einzigartige Verbindung aus Praxis und Forschung: Wir bieten unseren Kunden und Partnern eine einmalige Testinfrastruktur sowie die wissenschaftliche Expertise und praktische Erfahrung von über 100 Ingenieuren, Informatikern und Betriebswirten. Technologien und Systeme können unter realen Bedingungen konfiguriert und evaluiert werden, ohne in die betriebseigenen Prozesse einzugreifen.

Beschreibung der Testumgebung

Daten und Fakten auf einen Blick

  • 1.400qm Hallen- und Laborfläche
  • 10.000qm Freifläche im Außenbereich
  • 100m lange Fahrteststrecke
  • Referenzmessboden für exakte Messungen bis in den Zentimeterbereich
  • RFID-TAGs in 84qm Referenzboden im 10-cm-Raster integriert
  • Gabelstapler, Verschieberegale, Rampen, Lkw, Absorberwände
  • Transparente Informationsgewinnung durch die Verbindung von Technologien, IT-Struktur und realer Prozessabwicklung
  • Alle gängigen Ortungs- und Funktechnologien, Verfahren zur Winkel- und Laufzeitmessung sowie zur Messung von Feldstärkeverteilung
  • Technologien zur drahtlosen Übertragung von Sensordaten
  • Know-how für unterschiedlichste Lokalisierungs- und Identifikationssysteme sowie -technologien
  • Spektrumsüberwachung

Technische Ausstattung

3D-Positioniersystem des Fraunhofer IIS

Einzigartiges 3D-Positioniersystem

Das Test- und Anwendungszentrum L.I.N.K.  verfügt über ein weltweit einzigartiges 3D-Positioniersystem zur hochpräzisen Evaluierung von Lokalisierungssystemen. Auf einer Gesamtfläche von 850 Quadratmetern können Lokalisierungssysteme automatisiert und standardisiert hinsichtlich ihrer Performance-Daten evaluiert werden. Die Wiederholgenauigkeit von 1-2mm ermöglicht zudem die Durchführung von Folgetests in identischen Szenarien. Außerdem besteht die Möglichkeit, die Evaluierung komplexer Testreihen entweder im Standardverfahren durchzuführen oder individuelle Anwendungsszenarien in dynamischen Messfahrten realitätsnah abzubilden. Anwendungsbereiche finden sich beispielsweise in der Produktions- und Sicherheitstechnik, dem Automotive-Bereich, im Ambient Assisted Living (AAL), in der Logistik und dem Asset Management sowie bei Freizeitanwendungen.

Optisches Referenzmesssystem (iGPS)

Das Test- und Anwendungszentrum L.I.N.K. ist mit dem  Laserreferenzsystem iGPS ausgestattet. Mit einer Genauigkeit von 0,2 mm kann es Positionsgenauigkeiten von Objekten dreidimensional und in statischen sowie dynamischen Messszenarios hochpräzise bestimmen. Durch die mobile Version des Referenzsystems sind zudem Messungen im Außenbereich sowie lückenlose Messfahrten zwischen Innen- und Außenbereich möglich.

RFID-Verfahreinheit

Die RFID-Verfahreinheit dient der Untersuchung und Demonstration des Pulkleseprozesses von UHF-RFID Systemen. Unter kontrollierten Bedingungen werden RFID-Tordurchfahren automatisch und in großer Anzahl durchgeführt und anschließend statistisch ausgewertet. Dabei können Systemparameter wie z.B. Antennenpositionierung und unterschiedliche Leser getestet werden. Eine 3D-Echtzeitvisualisierung der Transponderleseprozesse erlaubt Einsichten in das RFID-Leserverhalten und unterstützt die Optimierung der TAG-Positionierung auf komplexen metallischen Objekten.
Für Kunden werden mit der Verfahreinheit wertvolle Voruntersuchungen durchgeführt, die echte Feldtests ideal ergänzen.

Installierte Lokalisierungs- und Funksysteme

Neben Messsystemen sind auch Lokalisierungs- und Funksysteme in L.I.N.K. installiert. Darüber hinaus ist das Test- und Anwendungszentrum mit verschiedenen Basistechnologien ausgestattet – von der Laufzeit-und Feldstärkemessung bis hin zur Winkelschätzung. Folgende vom Fraunhofer IIS entwickelte Lokalisierungssysteme sind zudem bereits in L.I.N.K. installiert und können für Anwendungsentwicklung genutzt werden:

  • awiloc®: Autarke WLAN- und BLE-Lokalisierung für Städte und Gebäude
  • BlackFIR®: Adaptive Ortungssysteme
  • GoalRef™: FIFA lizensierte Torlinientechnologie
  • Pseudolites: Terrestrischer Ersatz für Satellitensysteme
  • RedFIR®: Hochpräzise Echtzeit-Performanceanalyse
  • s-net®: Extrem energiesparende multi-hop Sensornetzwerke
  • Zustands- und Bewegungsklassifikation: Autarkes Monitoring und Tracking von Personen und Objekten
  • Verschiedene kommerziell verfügbare Lokalisierungstechnologien

Anwendungen

In allen Anwendungen, in denen drahtlose Ortungs- und Kommunikationstechnik eingesetzt werden soll, ist das Test- und Anwendungszentrum L.I.N.K. Ihre erste Adresse für Entwicklungen und Tests.


Hinweis: Mit dem Starten des Videos werden Daten an youtube übertragen.

Simulation und Test sind in folgenden Anwendungsbereichen möglich:

  • Automotive: Fahrteststrecke für Anwendungen im Bereich Fahrerassistenz und Navigation
  • Ambient Assisted Living (AAL) und Medizintechnik: Nahtlose Lokalisierung im Innen- und Außenbereich
  • Industrie 4.0 und digitalisierte Produktion: Optimierung von Produktionsanlagen und -prozessen unter Realbedingungen sowie Vernetzung von Produktionseinheiten, Produktionsgut, Werkzeugen und Personen über intelligente Objekte, Test des Einsatzes von Cyber-physischen Systemen (CPS)
  • Internet-of-Things (IoT): Sichere und robuste Telemetrieverbindungen über hohe Reichweiten und flächendeckende Datensammlung und Kommunikation über drahtlose Sensornetze
  • Logistik, Materialfluss: Nahtlose Lokalisierung für logistische Anwendungen
  • Sicherheitstechnik: Tests von Einsatzszenarien von Rettungskräften unter Realbedingungen
  • Sport- und Freizeitanwendungen: Echzeit- Performanceanalysen sowie Torlinientechnologie
  • Virtual Reality (VR): Eintauchen in virtuelle Welten auf 1400qm auf Basis von Lokalisierungssystemen
  • uvm.

Bleiben Sie informiert!

Flyer Test- und Anwendungszentrum L.I.N.K.