Test- und Anwendungszentrum L.I.N.K.

Test- und Anwendungszentrum L.I.N.K.

Test- und Anwendungszentrum L.I.N.K.

Lokalisierung – Identifikation – Navigation – Kommunikation

Mit dem »Test- und Anwendungszentrum L.I.N.K.« bietet das Fraunhofer IIS am Standort Nürnberg eine Umgebung zur Entwicklung, Demonstration und Evaluation zukunftsweisender Technologien und Anwendungen aus den Bereichen Lokalisierung, Identifikation, Navigation und Kommunikation.

Einzigartige Verbindung aus Praxis und Forschung

Wir stellen unseren Kunden und Partnern neben einer einmaligen Testinfrastruktur auch die wissenschaftliche Expertise und praktische Erfahrung unserer Ingenieure, Informatiker und Betriebswirte zur Verfügung. Um für Ihre individuellen Anwendungen das bestmögliche System zu ermitteln, bieten wir Ihnen eine umfassende Technologieberatung – von der Technologiebewertung über die Entwicklung technologiebasierter Services und Prozesse bis hin zur konkreten Umsetzung in Ihrem Unternehmen. Das Test- und Anwendungszentrum L.I.N.K. ist dabei Ihr Zugang zu einer einzigartigen Testumgebung: Cyberphysische Systeme, technologiegestützte Prozesse, Industrie 4.0-Anwendungen und viele weitere können unter realen Bedingungen getestet und evaluiert werden – ohne in die eigenen Prozesse einzugreifen.

Virtueller Rundgang

Hier entdecken Sie demnächst das Test- und Anwendungszentrum L.I.N.K. bei einem virtuellen Rundgang.

Testzentrum im Detail

Um den optimalen Technologieeinsatz in Ihrem Unternehmen herauszustellen, steht Ihnen auf 1.400 m² Hallenfläche und 10.000 m² Außenbereich inkl. 100 m Teststrecke folgende Ausstattung zur Verfügung:

Technische Ausstattung  
allgemein
  • Umliegende Galerie zur Befestigung von Funksystemen
  • Abschaltbare Steckdosen
  • Komplette IT-Infrastruktur
Lokalisierung
Identifikation
  • Verfahreinheit für RFID-Pulkmessungen
Navigation
Kommunikation
  • Verschiebbare Funkabsorberwände
  • Installierte Funksysteme für die Frequenzbereiche 868 MHz und 1,9 – 5,8 GHz
  • Technologien zur drahtlosen Übertragung von Sensordaten
  • Spektrumsüberwachung
Anwendungsbezogenes Equipment  
 
  • Durchlaufregale
  • Fahrerloses Transportsystem
  • Flurförderzeuge
  • Verladerampen
  • Verschieberegale
  • Installationen für Sportanwendungen

Test von Lokalisierungssystemen


Hinweis: Mit dem Starten des Videos werden Daten an youtube übertragen.