Presseinformationen

#inNUEvation »landet« am 28.5.2020 in Atzenhof

Im Rahmen der Vernissage »100 Jahre Flughafen Nürnberg-Fürth« hat das Leistungszentrum Elektroniksysteme (LZE e.V.) verkündet, dass die Innovationskonferenz #inNUEvation im kommenden Röntgenjubiläumsjahr 2020 am alten Flugplatz in Fürth »landet«: Nach dem erfolgreichen Start des Konzeptes im Jahr 2018 in Nürnberg wird die Konferenz nun im 2-jährigen Turnus an verschiedenen Standorten in der Metropolregion wiederholt, 2020 am Fraunhofer-Entwicklungszentrum Röntgentechnik in Fürth.
mehr Info

Vernissage »100 Jahre Flughafen Fürth« am Fraunhofer EZRT

Das Fraunhofer EZRT, ein Bereich des Fraunhofer-Instituts für Integrierte Schaltungen IIS, stellt anlässlich der Eröffnung des Flughafens vor 100 Jahren ein Gemeinschaftswerk der Künstler Bruno Maria Bradt und Michael Matthaeus Martha aus. Mit ihrer Arbeit wollen die Künstler an den enormen Pioniergeist und Enthusiasmus der Fliegerei von damals erinnern. Die Werke sind eine Hommage an den alten Fürther Flughafen.
mehr Info

Die spannende Welt der Mini-Computer: Das Embedded-Praktikum beim Fraunhofer IIS

Alle naturwissenschaftlich interessierten Schülerinnen und Schüler der 9. – 11. Jahrgangsstufe können sich ab sofort für das Embedded-Praktikum am 24. und 31. Mai 2019 beim Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS in Erlangen-Tennenlohe bewerben.
mehr Info

Globalfoundries, Fraunhofer und Next Big Thing gründen Start-up in Dresden

Dresden: Sensry ermöglicht kleinen und mittelständischen Unternehmen Zugang zu innovativen Halbleitertechnologien
mehr Info

Der Geschichte auf der Spur: XXL-Computertomographie des Raketenjägers Me 163

Das Fraunhofer-Entwicklungszentrum Röntgentechnik, ein Bereich des Fraunhofer-Instituts für Integrierte Schaltungen IIS, hat den Raketenjäger Me 163 Messerschmitt mittels XXL-Computertomographie untersucht. Das seltene Exemplar stammt aus der Sammlung des Deutschen Museums. Das Kuratorenteam für Historische Luftfahrt erhofft sich durch den Scan neue Erkenntnisse zur Geschichte dieser Maschine.
mehr Info

Was haben Deep Learning und das menschliche Gehirn gemeinsam? Ein Schulungsangebot zum Thema Computer Vision klärt auf.

Wenn es um Maschinelles Lernen und darüber hinaus um sogenannte Deep Neural Networks (DNNs) geht, dann gibt es mehr Fragen als Antworten. Um diese Wissenslücke zu schließen, startet am 21. März 2019 ein Schulungsprogramm zu Deep Learning Workflows und Künstlicher Intelligenz am Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS. Weitere Termine sind im Mai und Juni. Die Teilnehmenden erhalten grundlegendes Querschnittswissen und lernen, wie sie die Technologien im eigenen Unternehmen einsetzen können. Der thematische Fokus liegt im Bereich der Computer Vision. Die Schulungsmodule können online gebucht werden.
mehr Info

»R2D – Road to Digital Production«: Nürnberger Leuchtturm der Digitalisierung sendet starke Signale

Die Entwicklung eines Cyber-Physischen Produktionssystems (CPPS) für die Massenproduktion bei Losgröße 1 mit Schwerpunkt auf einer zellenbasierten Fertigung war das Ziel des gemeinsamen Projektes »R2D – Road to Digital Production« des Fraunhofer-Instituts für Integrierte Schaltungen IIS mit seiner Fraunhofer-Arbeitsgruppe für Supply Chain Services SCS, der Siemens AG, Simplifier AG und KINEXON Industries GmbH. Bei der dreitägigen Ergebnispräsentation zum Projektabschluss im Februar wurde das CPPS im Test- und Anwendungszentrum L.I.N.K. des Fraunhofer IIS in Nürnberg live präsentiert – und mit dem 1.500 m2 großen Proof-of-Concept Demonstrator der Fertigungsablauf der Zukunft am Beispiel großer Elektromotoren unter industrienahen Bedingungen vorgestellt
mehr Info

Fraunhofer IIS, RoodMicrotec GmbH und EBV Elektronik GmbH geben Kooperation bekannt

Das Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS ermöglicht den Zugang zu neuen Technologien über die EBV-Chips-Plattform. Schlüsselfertige Fertigungsleistungen für Chips werden von RoodMicrotec übernommen. Das Fraunhofer IIS entwickelt seit über 30 Jahren verschiedene Best-in-Class-Lösungen. Zwei neue Technologien sind der Funkempfänger RFicient®Basic, ein integrierter Ultra-Low-Power-WakeUp-Receiver mit niedriger Latenzzeit, und s-net®, ein Netzwerkprotokoll für stromsparende, selbstorganisierende Multi-Hop-Kommunikation. Im Rahmen der neuen Kooperation werden diese Lösungen für ein breites Anwendungsspektrum verfügbar sein.
mehr Info

Initiative »5G Bavaria« gestartet

Das Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS startet eine 5G-Initiative in Bayern. Die Initiative »5G Bavaria« begleitet den Übergang von der Forschung am neuen Mobilfunkstandard 5G in die Anwendung. 5G Bavaria umfasst im Einzelnen ein Testzentrum am Fraunhofer IIS in Erlangen und verschiedene Testumgebungen in Bayern. Unternehmen haben hier die Möglichkeit zur Evaluierung von neuen Mobilfunk-Funktionalitäten in einem 5G-Gesamtsystemkontext mittels Simulation und Emulation im Labor sowie in realer Mobilfunkumgebung.
mehr Info

Forum Produktionsmonitoring: »Ausschussfrei produzieren« am 22. und 23. Mai in Fürth

Das Fraunhofer-Entwicklungszentrum Röntgentechnik des Fraunhofer-Instituts für Integrierte Schaltungen IIS veranstaltet erstmals das Forum Produktionsmonitoring unter dem Motto »Ausschussfrei produzieren«. Die Veranstaltung findet am 22. und 23. Mai am Standort Fürth statt. Mit diesem neuen Format streben die Forschenden neben inspirierenden Fachvorträgen insbesondere einen intensiven Austausch der Fachbesucher an. Diese kommen aus den Bereichen Gießerei, zerstörungsfreie Prüfung und Qualitätssicherung.
mehr Info

Energy Harvesting in der Produktion zum Sensorbetrieb nutzen

Sensoren sind ein wesentlicher Bestandteil für Anwendungen im Industrial Internet of Things IIoT. Damit diese Sensoren Daten erfassen und übertragen können, benötigen sie permanent Energie. Das Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS hat speziell für IIoT-Sensoren eine autarke Energieversorgung entwickelt, die vorhandene Vibrationen beispielsweise von Maschinen nutzt, um elektrische Energie zu gewinnen. So können diese Sensoren für die Betriebs- und Zustandsüberwachung (Condition Monitoring) in der Produktion eingesetzt werden und benötigen weder Stromkabel noch ständige Batteriewechsel.
mehr Info

Fraunhofer IIS testet Katastrophenwarndienst EWF über Digitalradio DAB+

Seit Mitte November 2018 werden in Erlangen auf dem DAB+-Sender des Fraunhofer IIS regelmäßig EWF-Testalarme für den Test spezieller Empfangsgeräte ausgesendet. EWF (Emergency Warning Functionality) ist eine neue Form der barrierefreien Alarmierung innerhalb weniger Sekunden, die der digitale terrestrische Rundfunkstandard DAB+ bietet und im Katastrophenfall auch im Standby befindliche Empfänger aktivieren kann.
mehr Info

Fraunhofer IIS feiert mehrere CES-Premieren

LAS VEGAS, USA/ERLANGEN – Auf der CES 2019 vom 8. bis 11. Januar 2019 in Las Vegas zeigt das Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS die aktuellsten Entwicklungen im Bereich Audio und Medientechnologien. Darunter, und erstmals auf der CES: die ersten im Handel erhältlichen MPEG-H-fähigen 3D-Soundbars, Sonamic Loudness für Soundsysteme im Auto, der xHE-AAC-Audiocodec als nativer Bestandteil von Android, sowie upHear Voice Quality Enhancement für verbesserte Spracherkennung in smarten Geräten. CES-Besucher können diese und weitere Produkte und Technologien am Fraunhofer-Stand 20236 in der South Hall 1 im Las Vegas Convention Center (LVCC) hautnah erleben.
mehr Info

Nachweis erbracht

Der Halbleiterhersteller LFoundry optimiert mit Hilfe des Fraunhofer IIS/EAS seine 150-nm-Technologie für besonders sicherheitskritische Anwendungen. Durch die gemeinsamen Arbeiten ist es zukünftig möglich, bereits vor dem Praxiseinsatz einer solchen integrierten Schaltung eine besonders genaue Vorhersage zu ihrer Gesamtzuverlässigkeit zu machen. Damit werden die Einsatzmöglichkeiten von europäischer Mikroelektronik zum Beispiel im Automobilbereich deutlich erweitert.
mehr Info

Innovationsort zu Industrie 4.0 für den Mittelstand

Nürnberg: Am 19.11.2018 haben Dr. Michael Fraas, Wirtschaftsreferent der Stadt Nürnberg, und Prof. Albert Heuberger, Geschäftsführender Institutsleiter des Fraunhofer-Instituts für Integrierte Schaltungen IIS das »Innovationslabor Industrial IoT« als neue Anlaufstelle für die Digitale Transformation kleiner und mittlerer Unternehmen aus Industrie und Logistik in der Metropolregion Nürnberg präsentiert.
mehr Info

Mikroskop als Scanner nutzen - Fraunhofer iSTIX<sup>®</sup> Software erhältlich über VMscope GmbH

Die Berliner VMscope GmbH lizenziert und vertreibt ab sofort die Software iSTIX® des Fraunhofer-Instituts für Integrierte Schaltungen IIS. Mit der Software lässt sich ein Mikroskop mit Kamera als manueller Scanner von Whole-Slide-Images z.B. in der digitalen Pathologie, Zytologie, Life Science-Forschung oder den Materialwissenschaften nutzen.
mehr Info

Sehen, Fühlen, Üben – Premiere eines virtuellen OP-Trainers auf der MEDICA

Vom 12. bis zum 15. November 2018 präsentieren Forscher des Fraunhofer-Instituts für Integrierte Schaltungen IIS auf der MEDICA den Prototypen eines virtuellen OP-Trainers. »HandsOn.surgery« hilft Chirurgen, sich präoperativ auf den jeweiligen Patientenfall vorzubereiten und diesen virtuell zu üben. Besucher können HandsOn.surgery live auf der Messe testen.
mehr Info

20 Jahre voller Durchblick: Fraunhofer EZRT in Fürth feiert Geburtstag

Das Fraunhofer-Entwicklungszentrum Röntgentechnik EZRT, ein Forschungsbereich des Fraunhofer-Instituts für Integrierte Schaltungen IIS in enger Zusammenarbeit mit dem Fraunhofer-Institut für Zerstörungsfreie Prüfverfahren IZFP, feiert am 25. Oktober sein 20-jähriges Bestehen. Im Rahmen einer Sondersitzung des Arbeitskreises Franken der Deutschen Gesellschaft für Zerstörungsfreie Prüfung e.V. geben ehemalige und aktuelle Weggefährten Einblicke über die Entwicklung und Möglichkeiten zerstörungsfreier Prüfung – früher und heute.
mehr Info

Fraunhofer IIS präsentiert Technologien für kognitive IoT-Sensorik auf der electronica 2018 in München

Das Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS stellt auf der electronica vom 13. bis 16. November 2018 Technologien für kognitive Sensoren und elektronische Komponenten im Internet der Dinge (IoT) vor. Mit Live-Demonstrationen können Besucherinnen und Besucher erfahren, wie Prozesse und Anwendungen mit Lokalisierungs-, Kommunikations- und Energieversorgungstechnologien effektiver gestaltet werden können, um weiterhin Wettbewerbsvorteile zu halten.
mehr Info

Standardisierte Kommunikationslösung MIOTY für Anwendungen im industriellen Internet der Dinge

Das Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS bietet mit der drahtlosen Übertragungstechnologie MIOTY® für Anwendungen im industriellen Internet der Dinge (IIoT) eine der ersten standardisierten Kommunikationslösungen an. MIOTY® überträgt aufgrund eines speziellen Verfahrens – dem so genannten Telegram Splitting – Sensordaten auch über lange Distanzen von mehreren Kilometern hinweg energieeffizient, robust und zuverlässig. Mit dem seit Juni veröffentlichten Standard des ETSI European Telecommunications Standards Institute sind nun einheitliche technische Spezifikationen zur Entwicklung neuer Anwendungen für so genannte massive IIoT-Lösungen verfügbar, die die MIOTY®-Technologie in seiner Funkkommunikation berücksichtigt.
mehr Info

Erlanger Forscher erhält KlarText-Preis

Christof Weiß, Mitarbeiter der International Audio Laboratories Erlangen (Audiolabs), wurde mit dem KlarText-Preis der Klaus Tschira Stiftung in der Kategorie Informatik ausgezeichnet. Der Siegerbeitrag mit dem Titel »Das ist Haydn. Ganz sicher!« erläutert auf allgemein verständliche Weise zentrale Ideen und Ergebnisse seiner Doktorarbeit und befasst sich mit Algorithmen, die Musikstile erkennen können. Die Audiolabs sind eine gemeinsame Einrichtung des Fraunhofer-Instituts für Integrierte Schaltungen IIS und der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg.
mehr Info

»TOP 100 der Logistik 2018/2019« auf dem 35. Deutschen Logistik-Kongress

Die Fraunhofer-Arbeitsgruppe für Supply Chain Services SCS präsentiert zum 35. Deutschen Logistik-Kongress vom 17. bis 19. Oktober in Berlin Ergebnisse der aktuellen »TOP 100 der Logistik 2018/19«. Dieses Jahr mit Fokus auf den deutschen Markt.
mehr Info

Künstliche Intelligenz im Fokus – Schulungsangebot zum maschinellen Lernen für Industrie und Forschung startet

Die Seminarreihe »Machine Learning Forum« des Fraunhofer-Instituts für Integrierte Schaltungen IIS in Kooperation mit der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) bietet Studierenden, Entwicklern sowie kleinen und mittelständischen Unternehmen Weiterbildungsmöglichkeiten im maschinellem Lernen, einem Teilbereich von künstlicher Intelligenz. Die Auftaktveranstaltung dazu findet am 28. September in Nürnberg statt.
mehr Info

IBC 2018: Fraunhofer IIS und Vewd zeigen HbbTV mit MPEG-H Audio

Auf der Messe IBC in Amsterdam präsentieren das Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS und Vewd, einer der größten Anbieter von Over-the-top content (OTT)-Software für Smart-TVs, eine HbbTV-Demo mit DVB DASH-Streaming und MPEG-H Audio. Das Herz der Demonstration ist eine Set-Top Box mit Vewd-Core und einem Vewd HbbTV-Modul, das MPEG-H laut der neuesten HbbTV-Spezifikation (2.0.2) unterstützt.
mehr Info

Wie wollen wir in Zukunft arbeiten und leben? – Forschungsinsel im JOSEPHS lädt zum Mitmachen ein

Im Zeitalter der Digitalisierung stehen wir alle vor einem großen Wandel – bzw. sind bereits mitten drin. Der Auftrag des Fraunhofer-Instituts für Integrierte Schaltungen IIS ist es, im Rahmen seiner Forschungsarbeit die Entwicklungen für Wirtschaft und Gesellschaft positiv zu gestalten. Auf der Forschungsinsel im JOSEPHS können Besucher vom 31. August bis 27. November Ideen für Produkte und Dienstleistungen entwickeln oder den Arbeitsplatz im Forschungsinstitut der Zukunft gestalten.
mehr Info

»Vernetzte Gesellschaft« - Die neue Themenwelt im JOSEPHS®

Am 31. August 2018 startet im JOSEPHS® in der Nürnberger Innenstadt eine neue Themenwelt. Für drei Monate können Besucher Ideen von bekannten Unternehmen bis kleineren Start-ups testen und weiterentwickeln. Unter dem Motto »Vernetzte Gesellschaft« warten Ideen und Prototypen für den Alltag bei Arbeit, Sport und Freizeit auf die Besucher.
mehr Info

Datenübertragung in den Semesterferien erforschen – Fraunhofer IIS Summer School in Waischenfeld

Am Fraunhofer-Forschungscampus in Waischenfeld findet vom 3.–7. September die »MIOTY Summer School« des Fraunhofer-Instituts für Integrierte Schaltungen IIS statt. Studierende können dort Funkübertragungstechniken erforschen, Anwendungsideen entwickeln und diese in Prototypen umsetzen.
mehr Info

Verbesserter Digitalradioempfang im Auto durch Upgrade der DAB+-Softwarebibliothek

Erlangen: Das Fraunhofer IIS bietet mit seiner DAB+-Softwarebibliothek eine Software-Defined-Radio-Lösung zur Implementierung von Digitalradios mit DAB+ (Digital Audio Broadcasting). Das neu verfügbare Upgrade der bereits etablierten Softwarebibliothek verbessert die Qualität des Digitalradioempfangs durch effiziente Störunterdrückung deutlich und verleiht Radioempfängern eine bessere Empfangssensitivität. Damit vergrößert sich das Empfangsgebiet der Sender und es können mehr Programme im Auto empfangen werden.
mehr Info

Fraunhofer EZRT nimmt erstes roboterbasiertes CT-System beim Automobilhersteller BMW in Betrieb

Das Fraunhofer-Entwicklungszentrum Röntgentechnik EZRT hat ein robotergestütztes Computertomographie(CT)-System entwickelt, das in der Automobilproduktion bereits in der frühen Entwicklungsphase die Qualität von Fahrzeugen ohne Zerlegen umfassend analysiert und dadurch Entwicklungszyklen verkürzt. Gemeinsam mit dem Automobilhersteller BMW wurde »RoboCT« in der Produktivumgebung installiert.
mehr Info

Erster Over-the-Air-Test mit Beam-Hopping-Verfahren erfolgreich durchgeführt

Bisher werden in der Satellitenkommunikation klassische Satelliten-Beams statisch ausgeleuchtet, was zur Folge hat, dass auf veränderten Datenratenbedarf nicht variabel eingegangen werden kann. Die neue auf dem Kommunikationsstandard DVB-S2X basierende Beam-Hopping-Technologie macht Systeme dahingehend flexibler und leistungsfähiger. Das Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS hat zusammen mit WORK Microwave und Eutelsat das Beam-Hopping-Verfahren erstmals in einem Over-the-Air-Test erfolgreich demonstriert.
mehr Info

Mit einer Röntgenanlage fing alles an

Prof. Dr. Randolf Hanke, Bereichsleiter des Fraunhofer-Entwicklungszentrums Röntgentechnik in Fürth und Institutsleiter des Fraunhofer IZFP in Saarbrücken, feiert am 12. Juli 2018 seinen 60. Geburtstag.
mehr Info

Rohstoffe im Bergbau effizienter fördern mit künstlicher Intelligenz

Zahlreiche Erz-Lagerstätten weisen immer geringere Konzentrationen an abbaubarem Wertmaterial auf. Um an die verbliebenen Minerale zu gelangen, setzt die Bergbauindustrie aufwendige Verfahren ein, die große Mengen an Energie und Wasser verbrauchen. Das Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS will mit drei weiteren Partnern künstliche Intelligenz und Sensorfusion einsetzen, um die Konzentration der Wertminerale im Prozess möglichst früh zu erkennen und damit Ressourcen zu schonen.
mehr Info

Der digitalisierte Handel ist Zukunftsthema in Bayern

Digitale Technologien im Handel sollen im Rahmen zweier Experimentalshops in Nürnberg und München erprobt werden. Die Einrichtung dieser Experimentalshops in Nürnberg und München hat die bayerische Staatsregierung nun in die Liste digitaler Leuchtturmprojekte aufgenommen.
mehr Info

Yandex und Fraunhofer IIS realisieren ersten russischsprachigen Smart Speaker

Yandex, Betreiber einer marktführenden Suchmaschine in Russland sowie Entwickler intelligenter Produkte und Dienstleistungen für maschinelles Lernen, hat die upHear® Voice Quality Enhancement-Technologie von Fraunhofer in den ersten intelligenten Lautsprecher des Unternehmens integriert. Damit kann das Gerät Sprachbefehle präzise hören, ganz egal wo im Raum sie gegeben wurden.
mehr Info

Gleisgenaue Positionsbestimmung für automatisierte Bahnanwendungen

Mit dem autonomen Fahren lassen sich im Bahnbereich effiziente und sichere Prozessabläufe realisieren, so kann etwa die Anzahl von Personen im Gleis und damit das Risiko von Unfällen reduziert werden. Dafür sind flächendeckende und exakte Lokalisierungsinformationen notwendig. Im Projekt »Galileo Online: GO!« entwickelte das Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS mit fünf weiteren Partnern einen Satellitennavigationsempfänger mit integrierter Anbindung an eine zentrale Serviceplattform und optimierten Kommunikationswegen für Bahnanwendungen.
mehr Info

Fraunhofer erweitert nativen AAC-Support in Android mit xHE-AAC für bessere Audioqualität bei niedrigen Datenraten

Erlangen – Mit dem Erscheinen der Android Developer Preview 3 (Beta 2) präsentiert das Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS eine erweiterte Version der FDK AAC Codec-Bibliothek, die bereits seit 2012 Teil des mobilen Betriebssystems ist. Das FDK2 beinhaltet zahlreiche neue Technologien für Android-OEMs, -Serviceprovider und -Entwickler, darunter xHE-AAC für Video- und Musikübertragung bei Datenraten bis zu 12 kbit/s für Stereo, sowie MPEG-D DRC (Dynamic Range Control) für verbesserten Hörgenuss in lauten Umgebungen.
mehr Info

Fraunhofer IIS demonstriert direkte IoT-Konnektivität über GEO-Satellit

Das Fraunhofer IIS hat erfolgreich die direkte Übertragung von Sensordaten mehrerer Sender über einen geostationären Satelliten demonstriert. Für die getestete Übertragung kamen am Boden transportable Sender mit kleiner, ungerichteter C-Band-Antenne zum Einsatz. Das genutzte Übertragungsverfahren hat das Fraunhofer IIS speziell für Internet-of-Things-Anwendungen via Satellit (Satelliten-IoT) entwickelt.
mehr Info

Grundstein für Forschungs-Neubau

Das Fraunhofer IIS/EAS hat am 1. Juni 2018 mit einer Grundsteinlegung den Baustart für ein neues Institutsgebäude gefeiert. Im Beisein der Sächsischen Staatsministerin Dr. Eva-Maria Stange, des Parlamentarischen Staatssekretärs im Bundesforschungsministerium Thomas Rachel, MdB, sowie des Fraunhofer-Präsidenten Prof. Reimund Neugebauer begannen damit die Arbeiten an dem fünfgeschossigen Neubau in der Münchner Straße 16 in Dresden. Mit den Investitionen von rund 25 Millionen Euro erhält die Forschung an komplexen elektronischen Systemen, intelligenter Sensorik und Automatisierungslösungen mehr Raum in Dresden.
mehr Info

»Smart Future« - Die neue Themenwelt im JOSEPHS®

Am 1. Juni 2018 startet im JOSEPHS in der Nürnberger Innenstadt eine neue Themenwelt unter dem Motto »Smart Future«. Es warten auf den Forschungsinseln unter anderem Lösungen und Prototypen zu den Themen urbane Mobilität, smarte Dienstleistungen und Sprachassistenz auf die Besucher. Für drei Monate können Besucher Ideen von bekannten Unternehmen bis zu kleineren Start-ups testen und weiterentwickeln.
mehr Info

Erfolgreiche Forschung: Wegbereiter für besonders widerstandsfähige Fahrzeugelektronik

Die Partner des Forschungsprojektes »RESIST« haben in den letzten drei Jahren an neuen Ansätzen für die Entwicklung resilienter Elektroniksysteme gearbeitet. Ihre Ergebnisse tragen zur nächsten Generation besonders ausfallsicherer Fahrzeugelektronik bei, die zudem höchste Qualitäts-, Sicherheits- und Leistungsstandards erfüllt. Damit stärken die Arbeiten die Wettbewerbsfähigkeit von deutschen Herstellern und Zulieferern aus dem Automobil- und Luftfahrtsektor.
mehr Info

Neue Dimension in der Röntgenanalyse – Joseph-von-Fraunhofer-Preis 2018 für Forscher des Fraunhofer IIS

Forschern des Fraunhofer-Instituts für Integrierte Schaltungen IIS ist es gelungen, sehr große Objekte, wie etwa Frachtcontainer, zu durchleuchten und mit dreidimensionalen Bildern zu analysieren. Für die XXL-Computertomographie wurden Michael Salamon, Nils Reims und Dr. Michael Böhnel mit dem Joseph-von-Fraunhofer-Preis 2018 ausgezeichnet. Das Fraunhofer IIS konnte den Preis damit zum sechsten Mal in Folge gewinnen.
mehr Info

Neue Tools für personalisierte Audioinhalte - EU-Projekt ORPHEUS präsentiert am 15. Mai Innovationen zu objektbasiertem Ton beim Workshop in München

Stellen Sie sich vor, Sie könnten die Länge einer Radiodokumentation individuell anpassen oder ein Hörspieldrama aus verschiedenen Perspektiven anhören. Diese und viele weitere personalisierten und immersiven Funktionen werden durch ein neuartiges technologisches Konzept namens objektbasierte Medien möglich. Damit werden sich die Produktion und das Hörerlebnis von Radiosendungen und Medienproduktionen grundlegend verändern. Wichtige Werkzeuge und Anwendungen, für die objektbasierte Medienproduktion, wurden im europäischen Projekt ORPHEUS entwickelt. Daran beteiligt waren 10 namhafte internationale Partner, darunter öffentlich-rechtliche Rundfunkanstalten, Firmen und Forschungsinstitute.
mehr Info