ProSiebenSat.1 investiert in Fraunhofer-Start-up Holodeck VR

27.5.2019

Nürnberg/München: Holodeck VR, ein Start-up, dessen Technologie seinen Ursprung beim Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS hat, gewinnt mit ProSiebenSat.1 einen neuen Investor. Der Münchner Medienkonzern zahlt einen einstelligen Millionenbetrag, wofür ProSiebenSat.1 künftig rund 20 Prozent an Holodeck VR halten wird.

Das Start-up ist auf dem Gebiet ortsbezogener Virtual Reality beheimatet, die Ursprünge der Technologie gehen auf das Fraunhofer IIS zurück. Dort legten die Gründer mit ihren Ideen die Basis für ihre Technik, welche größeren Personengruppen - mit speziellen Brillen ausgestattet - VR-Erlebnisse an bestimmten Orten ermöglicht.

Das Fraunhofer IIS entwickelt im Bereich Lokalisierung und Vernetzung drahtlose Kommunikations-, Ortungs- und Identifikationstechnologien für vernetzte digitale Anwendungen in den Märkten Produktion, Logistik, Sicherheit, Mobilität und Sport/Fitness. Technologien in diesem Bereich bilden auch die Basis für Holodeck VR. Mithilfe von Virtual Reality können Besucher Freizeitparks, Festivals oder öffentliche Räume wie Einkaufszentren aus einer ganz anderen Perspektive erleben.

Für die Installation der Technik wird eine größere Fläche in einem leeren Raum benötigt, anschließend können mehrere tausend Gäste pro Tag und Installation an einer solchen Virtual-Reality-Vorführung teilnehmen.

Durch die Partnerschaft mit ProSiebenSat.1 profitiert das Start-up von zusätzlichen Vertriebsmöglichkeiten und neuen Absatzwegen, um die Technik in Freizeit- und Activity-Parks zu platzieren.