Entwicklungszentrum Röntgentechnik EZRT

Die schlaue Vermessung der Pflanzenwelt

Kognitive Sensorik / Entwicklungszentrum Rötngentechnik / 6.11.2018

© Fraunhofer IIS/David Hartfiel

Klimakammer zur Simulation verschiedener klimatischer Bedingungen.

Phänotypisierung ist das Erfassen von pflanzentypsichen Reaktionen auf die Umwelteinflüsse. Doch wie kommt hierbei Zerstörungsfreie Prüfung zum Einsatz? Wie verbessert kognitive Sensorik, die wir entwickeln, die Prozesse im Bereich der Phänotypisierung? Dr. Stefan Gerth vom Entwicklungszentrum Röntgentechnik EZRT des Fraunhofer IIS gibt Antworten.

Zum Interview

CT-Daten managen – jederzeit und von überall in der Cloud

Kognitive Sensorik / Entwicklungszentrum Röntgentechnik / 27.07.2018

© Fraunhofer IIS

So stark Computertomographie in der industriellen Produktentwicklung und Produktion Prozesse verbessert, so umständlich war bisher noch das Management der verschiedenen CT-Daten. Doch das ändert sich nun. Denn Forschende rund um Thomas Miller setzten genau an diesem Problem an und entwickelten die webbasierte Softwarelösung »CloudCT«. Im Interview erklärt Thomas Miller, wie die Software die Bedienung der CT-Anlage und das Handling der Daten für Unternehmen erleichtert.

Röntgen wächst zum kognitiven Sensor

Entwicklungszentrum Röntgentechnik EZRT / Kognitive Sensorik 14.3.2018

© Fraunhofer IIS

Robotergestützte CT-Systeme sind in der Lage, große Bauteile schnell und präzise zu untersuchen.

Für das Monitoring von großen Bauteilen, wie kompletten Autokarosserien, gibt es bislang keine serientauglichen Systeme. Mit der »RoboCT« können wir diese Bauteile nun schnell und präzise prüfen. Das System zur robotergestützten Computertomographie (CT) ist zugleich der erste Schritt zu kognitiven Sensorsystemen auf diesem Gebiet. Neben Anwendungen im Fahrzeugbau und in der Luftfahrt sollen damit etwa Retouren bei Online-Bestellungen auf Zustand und Vollständigkeit geprüft werden – ohne diese zu öffnen.

Der Blick ins Klavier

Kognitive Sensorik / Entwicklungszentrum Röntgentechnik / 23.6.2017

Dr. Theobald Fuchs und seine Kollegen am Entwicklungszentrum Röntgentechnik erarbeiten zusammen mit dem germanischen Nationalmuseum Standards für die Computertomographie von Musikinstrumenten. Fuchs erklärt, warum diese Arbeiten weitaus wichtiger sind, als man auf den ersten Blick meinen könnte.

 

 

© Fraunhofer IIS

Historiker und Restauratoren und nicht zuletzt Musiker haben Interesse an solchen computertomographischen Bildern von alten Musikinstrumenten.

Röntgen im Automatik-Modus

Kognitive Sensorik / Entwicklungszentrum Röntgentechnik / 23.6.2017

Objekt rein, Knopf drücken, CT-Aufnahme erhalten. So einfach ist das Röntgen mit der ValuCT. Bei der Entwicklung des Systems war die gute Zusammenarbeit dreier Partner entscheidend.

© Fraunhofer IIS/Franziska Köhler

Einfaches Röntgen mit ValuCT.

Ertragreiche Pflanzen erkennen und nutzen

Entwicklungszentrum Röntgentechnik / 8.3.2017

© Fraunhofer IIS/David Hartfiel

Im Fraunhofer-Entwicklungszentrum Röntgentechnik EZRT werden Pflanzenreihen in einem 3D-Computertomographen analysiert.

Die Folgen des Klimawandels sind äußerst vielschichtig und treffen Entwicklungsländer besonders stark. Steigende Temperatur en haben beispielsweise zur Folge, dass Regionen unbewohnbar wer den und Menschen vom überlebenswichtigen Zugang zu Trinkwasser abgeschnitten werden. Aber auch wohlhabendere Länder bleiben von den Folgen des Klimawandels nicht ver­schont und wer den zum Umdenken gezwungen – insbesonder in der Landwirtschaft. Pflanzen können sich auf die Auswirkungen des Klimawandels nicht schnell genug einstellen, sodass vor allem solche Sorten gezüchtet wer den müssen, die sich besonders gut an die vorherrschenden Bedingungen angepasst haben. In unserem Entwicklungszentrum Röntgentechnik EZRT beschäftigen wir uns deshalb mit zerstörungsfreiem Monitoring und der Analyse von Pflanzen.

Röntgen auf der Überholspur

Kognitive Sensorik / Entwicklungszentrum Röntgentechnik / 8.3.2016

© Fraunhofer IIS/David Hartfiel

Röntgentechnologien des EZRT prüfen das Innere von Bauteilen in Rekordzeit und sorgen so für Sicherheit und Qualität.

Röntgentechnologien eignen sich hervorragend, um selbst winzige Defekte oder Prozesse im Materialinneren sichtbar zu machen. Um der Industrie ge- eignete Werkzeuge an die Hand zu geben, definiert und erweitert das Ent- wicklungszentrum Röntgentechnik EZRT, ein Bereich des Fraunhofer IIS, den Stand der Technik auf dem Gebiet der zerstörungsfreien Prüfung entlang der Wertschöpfungskette der Materialverarbeitung. Im vergangenen Jahr veröffentlichten die Forscher zahlreiche neuartige Konzepte, mit denen sie neue Wege gehen. Auf zwei Neuheiten sind die Forscher ganz besonders stolz: die »HeiDetect Inline CT Compact R « und »MULIX«.

Wir haben den Röntgenblick – und zwar in XXL

Entwicklungszentrum Röntgentechnik / 17.8.2014

Eigentlich vermutet man diese Fähigkeit eher bei Superhelden aus dem Comic-Universum. Doch wir können das ebenfalls: Mit einem Blick durchleuchten wir riesige Objekte, ganze Container, Flugzeugteile und Fahrzeuge, bis in den letzten Winkel und die feinsten Feinheiten hinein – und das ohne, dass wir sie öffnen oder zerlegen müssen.

 

 

Kontakt

Sie haben Fragen, Kommentare oder Anmerkungen zum Fraunhofer IIS Magazin?

Schreiben Sie uns eine E-Mail.

Immer informiert

Der Newsletter zum Magazin

Abonnieren Sie den Newsletter des Fraunhofer IIS Magazins und erhalten Sie alle neuen Themen kompakt per Mail.

Startseite

Zurück zur Startseite des Fraunhofer IIS Magazins