5G-Bavaria-Testbed »Industrie 4.0«

Vernetzte Produktion

Das 5G-Testbed »Industrie 4.0« am Fraunhofer IIS ist eine offene Testumgebung, in der kundenspezifische Anwendungsszenarien aus dem Bereich Industrie und Logistik unter realistischen Bedingungen mit neuester Mobilfunktechnik in einem eigenständigen 5G-Campusnetz getestet werden können. 5G kann die Leistungsfähigkeit drahtloser Verbindungen im Industrieumfeld erheblich steigern und eröffnet somit neue Möglichkeiten, auch komplexere und sicherheitskritische Anwendungen drahtlos zu realisieren. Die frühzeitige Anwendungserprobung mit 5G beschleunigt dabei die Entwicklung hin zu umfassend vernetzten und flexibel individualisierbaren Produktions-, Montage-, und Logistikprozessen.

5G Bavaria Logo
© Fraunhofer IIS
Logo StMWi
© StMWi
5G-ACIA-endorsed testbed
© 5G-ACIA

Vernetzte Industrieanwendungen mit 5G testen

Als realitätsnahe Umgebung für das 5G-Testbed »Industrie 4.0« dient das Innen- und Außengelände des Test- und Anwendungszentrum L.I.N.K. am Standort Nürnberg. Alle Outdoor-, Indoor- und Übergangsbereiche des Testgeländes sind mit ineinandergreifenden Kommunikations- und Lokalisierungslösungen ausgestattet. So können dort vielfältige Industrieanwendungen in praxisrelevanten Einsatzszenarien erprobt werden.

Datenschutz und Datenverarbeitung

Wir setzen zum Einbinden von Videos den Anbieter YouTube ein. Wie die meisten Websites verwendet YouTube Cookies, um Informationen über die Besucher ihrer Internetseite zu sammeln. Wenn Sie das Video starten, könnte dies Datenverarbeitungsvorgänge auslösen. Darauf haben wir keinen Einfluss. Weitere Informationen über Datenschutz bei YouTube finden Sie in deren Datenschutzerklärung unter: https://policies.google.com/privacy

Echtzeitfähige Prozesssteuerung

Die echtzeitfähige Überwachung, Analyse und Steuerung von Prozessen kann mit 5G realisiert werden. Mögliche Testszenarien sind zum Beispiel das Steuern von Robotern in Echtzeit (Real-Time Closed-Loop Robotic Control), lokale Echtzeitdatenauswertung (Edge Analytics) oder das sichere und rechtzeitige Ausschalten von Maschinen im Notfall (Remote Emergency Stop).

Einsatz von autonomen mobilen Robotern (AMR)

5G hat das Potential, als Kommunikationsmedium für die zentrale Steuerung, Überwachung und Koordinierung von autonomen mobilen Robotern, fahrerlosen Transportsystemen oder auch Drohnen zu dienen und kann so zu einer stärker automatisierten und effizienteren Inter- und Intralogistik beitragen. Im Testbed steht die geeignete Infrastruktur bereit, um entsprechende Anwendungsszenarien praxisnah zu testen.

Lokalisierung von Waren und Transportfahrzeugen

Die exakte Bestimmung und Übertragung der Positionsdaten von Waren und Transportfahrzeugen trägt zur weiteren Verbesserung inter- und intralogistischer Prozesse bei. Die Positionierungsgenauigkeit, die mit 5G erreicht werden kann, profitiert von der Integration verschiedener Lokalisierungstechnologien, die im Testbed verfügbar sind.

Mit dem Testbed »Industrie 4.0« schneller zur Marktreife

Unternehmen, Forschungseinrichtungen und Hochschulen können das 5G-Bavaria-Testbed »Industrie 4.0« nutzen, um zu testen, wie 5G im realen Einsatz verschiedenste industrielle Anwendungsanforderungen erfüllen kann. Profitieren können vor allem Fertigungsunternehmen, Anbieter von Lokalisierungssystemen, Systemintegratoren und Mobilfunkunternehmen, die einen einfachen Zugriff auf eine 5G-Testinfrastruktur benötigen, um ihre Lösungen zu erproben und marktfähig weiterzuentwickeln.

Die Zeit zwischen der Standardisierung neuer 5G-Funktionalitäten und deren Verfügbarkeit als kommerzielle Komponenten kann durch das Testbed für die Erprobung neuer Anwendungen und Prototypen genutzt werden. Dabei unterstützt das Fraunhofer IIS Unternehmen dabei, eine höhere Entscheidungssicherheit bei Investitionen in neue Entwicklungen und Systeme zu erlangen.

Ausstattung des Open-RAN-Campus

Neben einem isolierten, privaten Mobilfunknetz auf dem neuesten Stand der Technik bietet Ihnen das 5G-Testbed »Industrie 4.0« am Fraunhofer IIS:

  • Sehr hochwertige Mess- und Analysegeräte für komplexe Messkampagnen
  • Ausrüstung zur flexiblen Umgebungsgestaltung für die realitätsnahe Abbildung von Fertigungs- und Logistikprozessen
  • Komplett installierte Lokalisierungs- und 3D/2D-Positioniersysteme für die Reproduktion von Testabläufen
  • Fortlaufende Weiterentwicklung der Funktionalität der Funktechnik des Testbeds bis zur 3GPP Release 17 und darüber hinaus
  • Testmöglichkeiten mit zusätzlichen unabhängigen Campusnetzlösungen alternativer Ausrüster
Icon Infrastruktur

Infrastruktur und Ausrüstung

  • LKW-befahrbare Industriehalle (44 x 30 x 9 m), ausgestattet mit Referenzsystemen zur Positionsbestimmung und Equipment zur Emulation industrieller Umgebungen
  • Messtechnik: 5G-Protokollanalysator, 5G Network Testing Solution, 5G-Feldtest-Analysator, Transportnetz-Feldtestgerät und vieles mehr
  • Innenbereich: 8 Panel-Antennen (4T4R) in zwei verschiedenen Höhen für den Frequenzbereich 1 (FR1) und bis zu 6 mMIMO-Antennen für FR2
  • Außengelände: nichtöffentlicher Fahrbereich mit bis zu 4 Panel-Antennen für FR1
  • Bürogebäude: mehrstöckiges Gebäude mit Büros und Laboren, ausgerüstet mit 5G-Small-Cells-Infrastruktur aus bis 20 Panel-Antennen für FR1 auf zwei Etagen
Icon Mobilfunk

Funkzugangsnetz (RAN – Radio Access Network)

  • Campusnetz mit Standalone (SA) 5G RAN und Mobilitätsunterstützung
  • Bis zu 100 MHz Trägerbandbreite im lokalen Frequenzbereich 3,7 bis 3,8 GHz
  • Bis zu 400 MHz Trägerbandbreite im mm-Wellen-Spektrum (nur Innenbereich)
  • Auf generischer Hardware (COTS) virtualisierte Open-RAN-Architektur mit offenen Schnittstellen und APIs
  • Unterstützung von URLLC, IIoT und Echtzeit-Lokalisierungsanwendungen (RTLS)
  • Weitere Funkzugangstechnologien für Technologievergleiche verfügbar: z. B. WiFi6 bzw. 6E und UWB für kommunikations- und positionsabhängige Use Cases
Icon Kernnetz

Kernnetz (Core Network)

  • Autarkes 5G-Kernnetz (cloud-native)
  • Service-basierte Architektur
  • Integriertes Cloud- und Edge-Computing
  • Geeignet für 3GPP-konformes Network Slicing
  • Offene Schnittstellen und APIs zur Extraktion von Rohdaten und zur Nachbearbeitung
  • Unterstützung eigener SIM-Karten und eSIM-Support

Verfügbarkeit und Nutzung

Wenn Sie das Testbed zur Erprobung Ihrer Anwendungen nutzen möchten, beraten wir Sie zusammen mit unserem Partner, der 5G to go GmbH, gerne bei der Planung und Vorbereitung der Testszenarien und erstellen ein individuelles Angebot zur Testbed-Nutzung.

Mehr Informationen zu 5G Bavaria

 

Initiative »5G Bavaria«

Testzentrum und Testbeds für 5G-Technologien

 

Testzentrum
»5G Bavaria«

Vernetzte 5G-Technologien und Anwendungen

 

5G-Bavaria-Testbed »Automotive«

Vernetztes Fahren