Smart Sensing and Electronics

»Menschen mit Herzrhythmusstörungen wissen oft gar nicht, dass etwas nicht stimmt.«

Kognitive Sensorik / Smart Sensing and Electronics / 4.12.2018

© Fraunhofer IIS

Florian Dennerlein (l.) und Christian Hofmann mit dem intelligenten Sport-Shirt.

Das Fraunhofer IIS hat mit dem FitnessSHIRT einen Prototypen entwickelt, der verschiedene Vitaldaten messen kann. Die Firma Ambiotex hat das Shirt in ein marktreifes Produkt umgesetzt. Im Interview erklären Geschäftsführer Florian Dennerlein und Christian Hofmann vom Fraunhofer IIS, was das Shirt besser macht als Sportuhren und was Sporttreibende künftig erwarten können.

»Wir können Assistenzsysteme entwickeln, die feststellen, ob die Nudelsauce noch genießbar ist.«

Kognitive Sensorik / Smart Sensing and Electronics / 5.11.2018

© iStock.com/PeopleImages

Im »Campus der Sinne Erlangen« wollen die Fraunhofer-Institute IIS und IVV sowie die Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg gemeinsam mit Unternehmen menschliche Sinneserfahrungen erforschen und digital umsetzen.

Bereits zum vierten Mal innerhalb eines Jahres liegt Herr Winter mit einer Magenverstimmung krank im Bett. Er konnte nicht erkennen, dass die Nudelsauce vom Vortrag bereits verdorben war. Durch einen Infekt hat er vor einigen Jahren seinen Riech- und Geschmackssinn verloren. Im Campus der Sinne sollen die menschlichen Sinne digital erfasst werden. Im Interview geben die Initiatoren des Campus, Prof. Dr. Albert Heuberger, Prof. Dr. Andrea Büttner und Dr. Jens-Uwe Garbas Auskunft über die Unterstützung von Menschen mit Wahrnehmungsbeeinträchtigungen und darüber, was so schwierig an der Forschung ist.

Idee und Entwicklung des Ultra-Low-Power WakeUp-Receiver RFicient®

Kognitive Sensorik / Smart Sensing and Electronics / 19.1.2018

© Fraunhofer IIS

Mit Erdbeerbatterie versorgtes WakeUp-Funkmodul.

Das Internet der Dinge steckt voller Funkempfänger. Wie kann man die stromsparend und wartungsarm gestalten? Diese Frage beschäftigte Dr. Frank Oehler und Dr. Heinrich Milosiu seit Juni 2007. Lesen Sie die Entwicklungsgeschichte des Funkempfänger-Chips RFicient®, der ständig Funksignale empfängt und dafür nur ein Tausendstel des Stroms einer LED benötigt.

Manuelle Panoramabilder am Mikroskop mit iStix®

Kognitive Sensorik / Smart Sensing and Electronics / 19.10.2017

© Fraunhofer IIS

iStix ® erstellt ein Panoramabild, in dem auch Markierungen möglich sind.

Die Software iStix® ist eine kostengünstige Alternative zum Einsatz großer Slide-Scanner bei der Digitalisierung von Mikroskop-Präparaten. Nötig sind dafür nur ein Mikroskop, eine Kamera und eben die bildverarbeitende Software iStix®. Unser Film zeigt, wie iStix® funktioniert und welche Vorteile es hat.

Das eigene Fitnesslevel messen mit dem FitnessSHIRT

Kognitive Sensorik / Smart Sensing and Electronics / 21.8.2017

© Fraunhofer IIS

Christian Weigand erklärt im Interview das FitnessSHIRT.

Mit dem FitnessSHIRT können Parameter wie die Herzratenvariabilität (HRV) und der eigene Puls medizinisch genau ermittelt werden und das ohne zusätzlichen Brustgurt. Unser Mitarbeiter Heiko Wörrlein testete das Shirt bei einer Laufrunde im Tennenloher Forst und erfuhr im Gespräch mit dem Entwicklungsleiter Christian Weigand mehr über die Anwendungsmöglichkeiten und die aufgezeichneten Daten.

Eine Frage des Datenschutzes - die Bildanalysesoftware SHORE

Smart Sensing and Electronics / 14.7.2017

multi face detection
© istock.com/skynesher

Jens Garbas ist ein Experte für die Bildanalysesoftware SHORE. Beim Einsatz von softwarebasierter Gesichtsanalyse ist der Datenschutz entscheidend. In diesem Interview gibt er Einblick in die Funktionsweise von SHORE, die Einsatzmöglichkeiten und erläutert, welche Maßnahmen zum Schutz der Daten getroffen sind.

High-Tech-Pflegebett gegen Dekubitus

Smart Sensing and Electronics / 8.3.2017

Rund 400.000 Menschen leiden jährlich alleine in Deutschland an Druckgeschwüren auf der Haut, sogenannten Dekubitus-Wunden. Diese entstehen nach kurzer Zeit, wenn Patienten nicht ausreichend mobilisiert werden. Das intelligente Pflegebett erkennt die aktuelle Liegeposition des Betroffenen und schlägt eine neue und entlastende Position vor.

 

 

3D-Modell der intelligenten und adaptiven Matratze
© Ergo-Tec

3D-Modell der intelligenten und adaptiven Matratze

Kontakt

Sie haben Fragen, Kommentare oder Anmerkungen zum Fraunhofer IIS Magazin?

Schreiben Sie uns eine E-Mail.

Immer informiert

Der Newsletter zum Magazin

Abonnieren Sie den Newsletter des Fraunhofer IIS Magazins und erhalten Sie alle neuen Themen kompakt per Mail.

Startseite

Zurück zur Startseite des Fraunhofer IIS Magazins