#inNUEvation – how to take the »no« out of innovation

Das Leistungszentrum Elektroniksysteme (LZE e. V.) lud zur Innovationskonferenz #inNUEvation

© Fraunhofer IIS/Peter Roggenthin
Staatsminister Franz Josef Pschierer (3. v. l.) auf der InNUEvation

Bei der #inNUEvation-Konferenz setzten sich Forschung, Wirtschaft und Politik intensiv mit dem Thema Innovationen aus verschiedenen Perspektiven auseinander. Die Konferenz war auch selbst eine Innovation der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) sowie der beiden Fraunhofer- Institute IIS und IISB, die zum ersten Mal gemeinsam auf der Plattform des LZE e.V. dieses Format entwickelten. Für zwei Tage tauschten sich internationale Gäste unter anderem aus Bangalore, Cambridge, Exeter, Stanford, Paris sowie hochrangige Industrievertreter über die Themen Digitalisierung und Innovationsforschung, insbesondere die Zukunftstechnologien Künstliche Intelligenz und 5G, aus. Die Keynote wurde von Prof. Dieter Kempf, Präsident des BDI, gehalten. Zusätzlich war eine offizielle Delegation aus Taiwan zu Gast, mit der die Weichen für eine internationale Kooperation im Kontext des Innovationslabors JOSEPHS® gestellt wurden.

Die Gäste waren sich einig, dass die Metropolregion Nürnberg weltweit gesehen die besten Voraussetzungen für eine starke Innovationsregion hat. Aber es kommt auch darauf an, diese umzusetzen – also das »NO« aus dem Begriff InNOvation zu nehmen. Mit der ersten #inNUEvation-Konferenz wurde dazu ein Anstoß gegeben.

Datenschutz und Datenverarbeitung

Wir setzen zum Einbinden von Videos den Anbieter YouTube ein. Wie die meisten Websites verwendet YouTube Cookies, um Informationen über die Besucher ihrer Internetseite zu sammeln. Wenn Sie das Video starten, könnte dies Datenverarbeitungsvorgänge auslösen. Darauf haben wir keinen Einfluss. Weitere Informationen über Datenschutz bei YouTube finden Sie in deren Datenschutzerklärung unter: http://www.youtube.com/t/privacy_at_youtube