Ausstellung zum Thema »Spuren technologischer Bildelemente« startet am Fraunhofer IIS

/ 20.11.2013

Im halbjährlichen Rhythmus zeigt das Fraunhofer IIS in Erlangen Ausstellungen, die Kunst und Technologie in eine spannende Wechselwirkung versetzen. Am Dienstag, den 26. November um 17 Uhr geht »Art & Technology« mit einer Vernissage im Foyer des Instituts in Erlangen-Tennenlohe in die zweite Runde. Das Thema der Ausstellung: »Fraunhofer´s Backbone. Spuren technologischer Bildelemente« – Kunstwerke, von Mitarbeitern des Fraunhofer IIS geschaffen, die überraschende und herausfordernde Einblicke in den Umgang mit Technologie bieten.

Art & Technology

Fraunhofer´s Backbone. Spuren technologischer Bildelemente

Dauer der Ausstellung: 26. November 2013 bis 30. Mai 2014

Öffnungszeiten: werktags von 09:00 bis 16:30 Uhr

 

Vernissage: Dienstag, 26. November 2013, 17:00 Uhr

Fraunhofer IIS, Am Wolfsmantel 33, 91058 Erlangen-Tennenlohe

 

Agenda

Begrüßung:      Prof. Dr. Albert Heuberger, Leiter des Fraunhofer IIS

Grußwort:        Ina Neddermayer, Kunstpalais & Städtische Sammlung Erlangen

Einführung:     Dr. Anne Krefting, Kuratorin

Musik:             Jazzband der Audio-Abteilung des Fraunhofer IIS

Mit dem neuen Ausstellungskonzept setzt das Fraunhofer IIS Kunst und Technologie in einen neuen Dialog, der disziplinäre Grenzen und Überschneidungen auslotet. Mehr als 70 Kunstwerke zeigt die Ausstellung – von mikroskopischen Aufnahmen von Knochenmarkzellen, Aufnahmen einer VEMPIRE Time-of-Flight Kamera, eindrucksvollen Röntgenaufnahmen, Layoutimpressionen eines WakeUp Receivers sowie fulminanten Aufnahmen mit Hochgeschwindigkeitskameras. Die Kuratorin Dr. Anne Krefting erläutert dazu: »Die Kunstwerke entfalten eine Ästhetik außerhalb ihrer Funktion. Der Betrachter kann so zum deutenden Akteur werden.«

Um Anmeldung wird gebeten per E-Mail unter events@iis.fraunhofer.de.