Las Vegas, Las Vegas Convention Center (LVCC)  /  6.1.2016  -  9.1.2016

CES 2016

Weitere Informationen

South Hall, Stand 21044

Die MPEG-H Audio Alliance präsentiert den TV-Klang der Zukunft

Auf der CES präsentiert Fraunhofer das Audiosystem der MPEG-H Audio Alliance. Es ermöglicht Rundfunkanstalten und Streaming-Dienst-Anbietern, die nächste Generation von Streaming- und TV-Audio bei vergleichsweise niedrigen Bitraten kostengünstig zu übertragen.

Das System der MPEG-H Audio Alliance wurde für das heute verwendete Broadcast- und Streaming-Equipment entwickelt. Audioobjekte erlauben es den Zuschauern, den Audiomix ihres Programms an ihre Bedürfnisse und Präferenzen anzupassen und der umhüllende 3D-Klang schafft zudem ein realistischeres Klangerlebnis. Um stets den bestmöglichen Sound wiedergeben zu können, passt das System die Audiowiedergabe außerdem an das jeweilige Endgerät und die Umgebung an.

Das Fraunhofer IIS zeigt auf der CES Echtzeit-Encoding und -Decoding sowie die Erstellung und Wiedergabe von Audiosignalen. Audio- und Videoinhalte werden zur Wiedergabe auf die Technicolor Set-Top Box übertragen, so dass Standbesucher die neuen interaktiven und einhüllenden Eigenschaften von MPEG-H Audio in Wohnzimmeratmosphäre erleben können. Das Fraunhofer IIS wird zudem einen neuen Prototypen einer 3D Soundbar vorstellen, mit dem in jedem Wohnzimmer bequem 3D-Sound wiedergegeben werden kann, ohne dass ein 3D-Lautsprecher-Setup installiert werden muss. Neben der Wiedergabe in einem Wohnzimmer, können die Besucher am Fraunhofer Stand MPEG-H 3D-Audio auch über die Virtual-Reality Brille von Samsung (Samsung Gear VR) und über Tablet-Lautsprecher erleben.

Die Entwicklung der folgenden neuen Geräte erlaubt Rundfunkanstalten und Streaming-Dienst-Anbietern, in vollem Umfang von MPEG-H Audio und seinen Vorteilen zu profitieren. Einige davon werden auf dem Fraunhofer Stand ausgestellt:

  • Die MPEG-H Audio Monitoring and Authoring Unit von Jünger Audio ermöglicht die Produktion immersiver 3D-Inhalte mit den aktuell erhältlichen 5.1-Konsolen. Die Medieninhalte können bereits im Netzbetriebszentrum probeweise abgespielt werden, um zu überprüfen, wie sie später am Endgerät des Zuschauers wiedergegeben werden.
  • Auf MPEG-H Audio basierende Echtzeit-Encoder und –Decoder zur Übertragung der Medieninhalte in der gesamten Sendekette, einschließlich der Verteilung im Sendernetz bis hin zur Ausstrahlung.