Fraunhofer IIS liefert NXP Semiconductors umfassende MPEG-Audiocodec-Suite

Software-Paket deckt vier Generationen an Audiocodecs ab / 05. März 2020

Erlangen: NXP® Semiconductors wird zukünftig das MPEG-Audio-SDK des Fraunhofer-Instituts für Integrierte Schaltungen IIS nutzen. Dieses Software-Paket deckt vier Generationen an Audiocodecs ab: sowohl die älteren MPEG Layer-1/2/3 als auch den MPEG-H 3D Audio-Standard und die AAC-Codec-Familie, einschließlich xHE-AAC. NXP wird diese Codecs in seine Multimedia-Systemlösungen integrieren, die in Home Entertainment-Produkten wie Set-Top-Boxen, Soundbars oder Smartspeakern zum Einsatz kommen.

Das Fraunhofer IIS verfügt über mehr als 30 Jahre Erfahrung in der Entwicklung und Optimierung von Audiocodecs und hat seine Software bereits an über 1000 Unternehmen lizenziert. »Die SoC-Produkte von NXP bieten eine leistungsstarke Plattform für die MPEG-Audiodecoder-SDKs von Fraunhofer und werden die schnelle Marktakzeptanz unserer Audiolösungen bei den führenden Herstellern von Unterhaltungselektronik weiter vorantreiben«, so Dr. Nikolaus Färber, Leiter der Abteilung Audio für eingebettete Systeme des Fraunhofer IIS.

»Die MPEG-Audiocodecs des Fraunhofer IIS passen hervorragend zu unseren hochwertigen Multimedia-Systemlösungen«, sagt Rob Oshana, Vice President of Software Engineering R&D bei NXP. »Wir planen die vollständige Integration von MPEG-H 3D-Audio, xHE-AAC und den älteren Codecs in unsere Audiolösung Immersiv3D™ für i.MX 8M SoCs.«

Außerdem plant NXP, seine MPEG-H Audiodecoder-Implementierung mithilfe des Fraunhofer MPEG-H Audio-Markenprogramms auf den Prüfstand zu stellen. Dies signalisiert den Herstellern, dass die Decoder-Implementierung von NXP alle verbindlichen Anforderungen des Fraunhofer-Markenprogramms für das MPEG-H-Audiosystem erfüllt.

 

Über MPEG-H Audio

MPEG-H Audio, maßgeblich vom Fraunhofer IIS entwickelt, ist das fortschrittlichste Next-Generation-Audio System für UHD-TV und Streaming. Es unterstützt sowohl immersiven Sound als auch die Möglichkeit für Benutzer, Audioelemente an ihre Wünsche anzupassen. MPEG-H wird seit 2017 im neuen ATSC 3.0-Standard von allen südkoreanischen öffentlich-rechtlichen TV-Sendern ausgestrahlt und ist zudem für die neuen Rundfunkstandards in China und Brasilien vorgesehen. Daneben ist MPEG-H das Übertragungsformat des neuen immersiven Musik-Streaming-Dienstes 360 Reality Audio. Fraunhofer bietet MPEG-H-Software, die bereits heute in TV-Geräten und Premium-Soundbars zum Einsatz kommt, für viele gängige Plattformen an.

 

Über xHE-AAC

xHE-AAC ist die ideale Lösung für den digitalen Rundfunk und für adaptive Audio- und Video-Streaming-Dienste über das Internet. Der Codec punktet dabei mit seiner hohen Codiereffizienz (mit einem Bitratenbereich von 12 kbit/s bis 500 kbit/s und höher für Stereodienste), kombiniert mit einer nahtlosen Bitratenumschaltung über DASH und HLS sowie der verpflichtenden MPEG-D DRC Lautstärke- und Dynamikanpassung. Der Codec wird nativ von den Betriebssystemen Android 9 und 10 sowie iOS 13 und Amazon Fire OS 7 unterstützt.