Kameratechnik

mehr Info

Bild- und Signalverarbeitung

mehr Info

Bildanalyse

mehr Info

Bildsensorik

Die Abteilung Bildsensorik beschäftigt sich seit mehr als 20 Jahren mit Forschung und Entwicklung rund um das digitale Bewegtbild. Dabei entstehen Systeme, die alles von der Bildaufnahme mit speziellen Sensoren über die Echtzeit-Bildverarbeitung mit eigens entwickelten Algorithmen bis hin zur intelligenten Bildanalyse und Interpretation umfassen.

Aktuelle Forschungsschwerpunkte liegen in der Entwicklung neuer miniaturisierter Kamerasysteme, Algorithmen zur Polarisationsbildgebung und neuer Technologien zur Echtzeit-Gesichtsfindung in Bewegtbildern. In weiteren Projekten beschäftigen sich die einzelnen Forschergruppen unter anderem mit den Themen 3D-Produktion, Hochgeschwindigkeitsbildgebung, Emotionserkennung und Tiefenkartengenerierung.

Die Abteilung stellt dabei die Verbindung zwischen Forschung und Industrie her, bringt in enger Zusammenarbeit mit ihren Partnern aus der Wirtschaft neue Technologien zur Marktreife und macht sie so dem Endanwender zugänglich.

Kernkompetenzen

Bildsensoren

  • Inbetriebnahme
  • Evaluierung
  • Applikation
  • Aufbautechnik
  • Kapselung
  • Thermisches Management

Kamerasysteme

  • Konzept und Realisierung von Prototypen
  • Hardware (analoge, digitale Schaltungsentwicklung, LP-Entwurf)
  • Firmware (FPGA, Mikrocontroller)
  • Software (Schnittstellen, Treiber, GUI, Bildverarbeitung)
  • Algorithmik (Debayering, Farbtransformation, Farboptimierung)

Intelligente Systeme

  • Maschinelles Lernen und Computersehen
  • Objekterkennung
  • Automatische Kamerakalibrierung
  • 3D-Algorithmik