mioty® im Agrarbereich – Regional Sensor Cloud Knoblauchsland

Mikrowettersensor CLIMAVI von Agvolution mit mioty-Konnektivität

Die steigende Nachfrage nach nachhaltigen Anbaumethoden und die Notwendigkeit, die Auswirkungen der Landwirtschaft auf die Umwelt zu minimieren, haben zu einer Verschärfung der Vorschriften und Richtlinien in der Branche geführt. Die Regulierungen schränken den Einsatz von Pestiziden und Düngemitteln immer mehr ein und die Forderungen nach einem verantwortungsvollen Umgang mit Wasser steigen. Der Klimawandel verstärkt zudem die Herausforderungen im Zusammenhang mit dem Wassermanagement, welches eine effizientere Nutzung von Ressourcen erfordert. 

Ausgangssituation

Landwirte stehen unter zunehmendem Druck aufgrund der Vielzahl von Vorschriften bezüglich des Einsatzes von Düngemitteln, Pestiziden und Wasser. Hierbei ist es künftig entscheidend, Wasser und Düngemittel gezielt einzusetzen, um die Erträge der Landwirte zu maximieren und dabei gleichzeitig die Umweltbelastung zu minimieren.

Allerdings sind IT-gestützte Lösungen zur Ressourcenschonung in der Regel mit hohen Kosten verbunden, was es für viele Landwirte schwierig macht, diese Technologien zu implementieren.

Lösung

Aufbauend auf das Teilprojekt Bodensensorik von FutureIOT verfolgt das Fraunhofer IIS im Rahmen des Projekts Regional Sensor Cloud (RSC) die Erfassung und Auswertung von Sensorikdaten in der Landwirtschaft weiter.

Im Knoblauchsland der Metropolregion Nürnberg wurde ein konkreter Anwendungsfall umgesetzt, der den kompletten Datenlebenszyklus umfasst. Durch den Projektpartner AGVOLUTION® wurden sowohl Anwendungs-Know-How im Agrarbereich als auch neue relevante Sensorik ins Projekt eingebracht. Dies beinhaltete die Sensorik, Kommunikation, Datenintegration, Modellierung, Analyse, Interpretation und mögliche Handlungsempfehlungen. Die neuen, mit der mioty®-Technologie ausgestatteten Sensoren wurden in verschiedenen Bodentiefen im Knoblauchsland installiert. In Echtzeit lieferten sie lokale Messwerte wie Bodenfeuchtigkeit und Bodentemperatur in verschiedenen Tiefen, Luftfeuchtigkeit und Lufttemperatur in verschiedenen Höhen sowie Daten zur Regenmessung.

Nutzen

Durch die Nutzung lokaler Sensordaten wie im Knolauchsland ist eine unkomplizierte, kostengünstige und zeitsparende Bodenüberwachung möglich. Dies ermöglicht den Landwirten die Einhaltung gesetzlicher Anforderungen. Zudem kann der Einsatz von Düngemitteln und Bewässerung reduziert werden, was zur Verringerung der Nitratbelastung und zu einer sparsameren Verwendung von Wasser führt. Insgesamt kann die Nutzung einer regionalen Sensor Cloud mit mioty® ausgestatteten Sernsoren in der Landwirtschaft dazu beitragen, die Effizienz, Nachhaltigkeit und Produktivität des landwirtschaftlichen Betriebs zu verbessern.

Anhand des Projekts konnten zudem Anwenderbedarfe an Regional Sensor Clouds identifiziert und mögliche Geschäftsmodelloptionen für die Anwendungen und Operationalisierungen von RSCs entwickelt werden. 

 

René Dünkler

Contact Press / Media

René Dünkler

Technologie Marketing

Fraunhofer IIS
Nordostpark 84
90411 Nürnberg

Telefon +49 911 58061-3203

Fax +49 911 58061-3299