KI verbessert die Handhabung von Werkzeugen

Kognitive Handwerkzeuge

Datenschutz und Datenverarbeitung

Wir setzen zum Einbinden von Videos den Anbieter YouTube ein. Wie die meisten Websites verwendet YouTube Cookies, um Informationen über die Besucher ihrer Internetseite zu sammeln. Wenn Sie das Video starten, könnte dies Datenverarbeitungsvorgänge auslösen. Darauf haben wir keinen Einfluss. Weitere Informationen über Datenschutz bei YouTube finden Sie in deren Datenschutzerklärung unter: http://www.youtube.com/t/privacy_at_youtube

Sensoren geben Rückmeldung über die korrekte Ausführung von Arbeitsschritten

© Fraunhofer IIS
KI in den Werkzeugen unterstützt manuelle Arbeitsschritte.

Selbst in der hochautomatisierten Produktion sind manuelle Arbeiten noch immer unerlässlich. In der Montage aber kann der kleinste Fehler bereits gravierende Konsequenzen für Qualität, Kosten oder Sicherheit bedeuten. Unsere KI-Expertinnen und Experten nutzen Methoden des Maschinellen Lernens, um das zu verbessern.

Das Forschungs- und Entwicklungsprojekt »Kognitive Handwerkzeuge« unterstützt manuelle Arbeitsschritte durch eine intelligente Werkzeugtechnologie. Smarte Sensoren mit eingebetteter Intelligenz interpretieren hierbei einzelne Bewegungen, Rotationen, Vibrationen und Geräusche und geben direkte Rückmeldung über die korrekte Ausführung. Somit können die in der Montage Tätigen vergessene oder fehlerhafte Arbeitsschritte sofort erkennen, korrigieren und stetig verbessern.

Die Sensormodule werden ganz einfach auf bereits eingesetztes Werkzeug aufgesteckt und sind eine kostengünstige Möglichkeit, bestehendes Werkzeug intelligent zu machen.

Das Sensormodul entwickelt sich durch den selbstlernenden Algorithmus kontinuierlich weiter. Damit ist das Modul für verschiedenste Montagestrecken einsetzbar und kann auch mit anderen Werkzeugen genutzt werden. Ohne großen Programmier- und Kostenaufwand unterstützt so das intelligente Werkzeug die Mitarbeitenden während der Arbeitsabläufe.