News- und Pressebereich des Fraunhofer IIS

Aktuelle Informationen des Fraunhofer IIS#

Kommunikationssysteme / 22.7.2021

Fraunhofer IIS testet erfolgreich terrestrische IoT-Technologie mioty® über GEO-Satellit

 

 

 

 

 

Smart Sensing and Electronics / 19.7.2021

Kommt der Arzt zukünftig zu uns ins Wohnzimmer?

 

 

 

 

 

Kognitive Sensorik / Lokalisierung und Vernetzung / 6.7.2021

FutureIOT schafft vernetzte Lösungen für Stadt und Land

 

 

 

 

 

Kognitive Sensorik / 6.7.2021

Das föderale Europa braucht ein föderales Datenmanagement

 

 

 

 

 

Kognitive Sensorik / 2.7.2021

»FutureIOT« - intelligent vernetzte Lösungen für Stadt und Landwirtschaft

 

 

 

 

 

Audio und Medientechnologien / 25.6.2021

Hochauflösende Bang & Olufsen-Lautsprecher setzen auf den LC3plus-Codec von Fraunhofer

 

 

 

 

 

Entwicklung Adaptiver Systeme / 22.6.2021

Technologie- und Innovationsmanagement als Motor für eine nachhaltige Zukunft

 

 

 

 

 

Entwicklung Adaptiver Systeme / 11.6.2021

KI im eigenen Unternehmen erfolgreich anwenden

 

 

 

 

 

Kognitive Sensorik / 1.6.2021

Green ICT - eine nachhaltige Informations- und Kommunikationstechnik

 

 

 

 

 

Kognitive Sensorik / 20.5.2021

Künstliche Intelligenz: Mit Rat und Tat für ein intelligentes Bayern

 

 

 

 

 

Entwicklungszentrum Röntgentechnik EZRT / 10.5.2021

DGZfP-Anwenderpreis 2020 geht an Wolfgang Holub vom Fraunhofer IIS

Smart Sensing and Electronics / 7.5.2021

Intelligente Beatmung mit Virenfilter für COVID-19-Patienten

Lokalisierung und Vernetzung / 5.5.2021

Effiziente und robuste Vernetzung: Joseph-von-Fraunhofer-Preis 2021 geht an ein Team des Fraunhofer IIS

Smart Sensing and Electronics / 5.5.2021

Hilfe für Gesundheitsämter während der Corona-Pandemie

Kommunikationssysteme / Smart Sensing and Electronics / Entwicklung Adaptiver Systeme / 3.5.2021

Schlaganfall-Risiko drastisch senken: Neuromorphe Hardware macht`s möglich!

Pressemitteilungen#

Suche nach Pressemitteilungen

 

Suchen Sie nach Suchbegriff und Datum oder nur nach Datum.

 

  • Erlangen: Die Vernetzungstechnologie mioty® ermöglicht das gleichzeitige Senden von Datenpakten einer Vielzahl von Sensorknoten über weite Strecken und ist dabei besonders energieeffizient. Für das Internet of Things (IoT) in einem terrestrischen Netz bedeutete das bisher eine Reichweite von bis zu 15 Kilometern. Nun hat das Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS in Übertragungstests gezeigt: mioty® kann ohne Anpassung des Funkprotokolls auch via geostationärem (GEO) Satellit eingesetzt werden. IoT via Satellit ermöglicht die beliebige Ausweitung der Reichweite eines Netzes bis hin zur weltweiten Vernetzung.

    mehr Info
  • Ein gemeinsam betriebenes und doch regional souveränes System soll die Basis werden für ein verantwortungsvolles und innovatives Datenmanagement von Wirtschaft, Organisationen und Verwaltung. »Föderale Strukturen im Datenmanagement« heißt das Positionspapier, das der Fraunhofer Cluster of Excellence Cognitive Internet Technologies CCIT Anfang Juni 2021 veröffentlicht hat. Prof. Alexander Martin, Institutsleiter des Fraunhofer-Instituts für Integrierte Schaltungen IIS, wirkte federführend mit bei der Erstellung des Dokuments und der darin enthaltenen Handlungsempfehlungen für Politik und Wirtschaft.

    mehr Info
  • © Fraunhofer-Institut für Integrierte Systeme und Bauelementetechnologie IISB

    Das wünschen wir uns alle: gute Luft zum Atmen, gesunde Tiere auf den Weiden und fruchtbare Ackerböden. Wie kann das Internet of Things (IoT) zur Lösung solcher, in Zeiten des Klimawandels besonders drängender Herausforderungen beitragen? Das von der Bayerischen Forschungsstiftung geförderte Kompetenznetzwerk FutureIOT hat innerhalb des Projekts Lösungen für die Tiergesundheit, das Parkplatzmanagement, die Luftqualitätsmessung sowie die vernetzte Sensorik auf Äckern erarbeitet.

    mehr Info
  • Unter dem Motto »Towards an Intelligent & Sustainable Future« lädt das INC Invention Center in Kooperation mit dem Fraunhofer IIS/EAS, dem Fraunhofer IPT und dem Center Fuel Cell Industrialization am 23. und 24. Juni zum »Technology and Innovation Summit« ein. Erfahrene Experten aus Industrie und Forschung präsentieren bei der digitalen Veranstaltung jeweils zwischen neun und 13 Uhr Trends, Methodik und konkrete Umsetzungsprojekte aus aktuellen Zukunftsfeldern. Während der inhaltliche Fokus am ersten Tag auf den Themen Technologie- und Innovationsmanagement und Industrie 4.0 liegt, stehen am zweiten Tag die Künstliche Intelligenz (KI) und die Wasserstoffwirtschaft im Mittelpunkt der Vorträge und Diskussionen.

    mehr Info
  • Wolfgang Holub
    © Wolfgang Holub

    Die Deutsche Gesellschaft für Zerstörungsfreie Prüfung (DGZfP) hat Wolfgang Holub, Chief Engineer am Fraunhofer-Entwicklungszentrum Röntgentechnik EZRT des Fraunhofer IIS, mit dem Anwenderpreis 2020 ausgezeichnet. Der Preis wurde ihm für seine Forschung zum Thema »Roboterbasierte Computertomographie an Großbauteilen im Automobilbau« im Rahmen der virtuellen DGZfP-Jahrestagung überreicht.

    mehr Info
  • mioty_fraunhoferpreis_3
    © Fraunhofer / Piotr Banczerowski

    Erlangen: Der Vernetzung von Objekten im Internet der Dinge, kurz IoT, kommt immer größere Bedeutung zu, und der Bedarf an verbundenen IoT-Geräten steigt rasant – vom Konsumentenbereich bis zur Industrie 4.0. Bislang fehlte allerdings eine geeignete, zuverlässige Kommunikation, mit der sich viele tausend Datenpakete zur gleichen Zeit übertragen lassen. Diese Herausforderung hat ein Forscherteam des Fraunhofer-Instituts für Integrierte Schaltungen IIS mit dem neuen, marktreif entwickelten Funkübertragungssystem mioty® gelöst. Für ihre Leistung erhalten sie den Joseph-von-Fraunhofer-Preis, der an Mitarbeitende der Fraunhofer-Gesellschaft für ihre herausragende wissenschaftliche Leistung zur Lösung anwendungsnaher Probleme verliehen wird.

    mehr Info
  • Die Entwicklung von Quantencomputern schreitet rasant voran. Um die Potenziale von Quantencomputing auch für die Industrie nutzbar zu machen, erforscht das Bayerische Kompetenzzentrum Quanten Security and Data Science BayQS relevante Fragestellungen, um Grundlagen für eine praxisnahe, vertrauenswürdige Nutzung zu schaffen. Bei der virtuellen Auftaktveranstaltung betonte Bayerns Wirtschaftsstaatssekretär Roland Weigert die künftige Bedeutung des Themas auch für die bayerische Wirtschaft. Der Freistaat Bayern unterstützt das Projekt mit insgesamt 17 Millionen Euro über fünf Jahre.

    mehr Info
  • Starwaves, ein Entwickler von Empfängerlösungen für den offenen Digitalradio-Standard DRM (Digital Radio 
Mondiale), hat in enger Zusammenarbeit mit dem Fraunhofer IIS, einem führenden Anbieter von Broadcast Encodern und Receiver-Komponenten für DRM, eine Android-App entwickelt, mit der DRM-Emfang auf mobilen Geräten möglich wird. Die Starwaves Radio-App versorgt Android-Handys und -Tablets mit Unterhaltung, Textinformationen und Notfall-Warnmeldungen über DRM Digitalradio – ganz ohne Vertragszwang, unabhängig vom Mobilfunknetz und basierend auf innovativer Fraunhofer-Technologie.

    mehr Info
  • Dresden: Gemeinsam mit Globalfoundries Dresden hat ein Verbund aus Fraunhofer-Instituten in Sachsen eine Sensor-Plattform entwickelt, mit der individuell konfigurierbare IoT- und Edge-Computing-Lösungen geschaffen werden können. Damit haben nun erstmals auch kleinere und mittelständische Anbieter die Möglichkeit, kostengünstig besonders leistungsfähige, energieeffiziente und hochintegrierte Systeme zu produzieren. Im Gegensatz zur eigenständigen Entwicklung reduzieren sich zeitlicher Aufwand und Entwicklungskosten dafür deutlich.

    mehr Info

Über das Fraunhofer IIS#

Das Fraunhofer IIS ist Forschungsstätte und Partner der Wirtschaft in den Bereichen mikroelektronische Systeme und Software.

Leitbild

Das Fraunhofer IIS betreibt international vernetzt Spitzenforschung zum unmittelbaren Nutzen für die Wirtschaft und zum Vorteil für die Gesellschaft.

Profil

Wer wir sind.

Was wir machen.

Wie wir arbeiten.

Leitthemen

Die Forschungsthemen Audio und Medientechnologien sowie kognitive Sensorik verfolgen wir konsequent und strategisch, um unsere Kunden und Partner auch für die Märkte der Zukunft erstklassig begleiten zu können.